Ursula Helmhold

| Abgeordnete Niedersachsen 2008-2013
Jahrgang
1956
Berufliche Qualifikation
Krankenschwester, Lehrerin a. D.
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Parlament
Niedersachsen 2008-2013
Wahlkreisergebnis
6,6 %
Wahlkreis
Schaumburg

Über Ursula Helmhold

Geboren am 26. April 1956 in Recklinghausen (NRW), verheiratet,
2 Kinder. Abitur in Rinteln, Ausbildung zur Krankenschwester in
Hamburg und Hannover, Studium des Lehramts an Grund- und
Hauptschulen in Braunschweig. Tätigkeit als Lehrerin an einer
Fachschule für Altenpflege, seit 1989 als stellv. Schulleiterin.
Weiterbildungen zur Gerontotherapeutin und Qualitätsauditorin.
Freiberufliche Tätigkeit als Fort- und Weiterbilderin und
Qualitätsberaterin in Altenpflegeeinrichtungen.

Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen seit 1985.

Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 15. und 16.
Wahlperiode (seit 4. März 2003). Von September 2004 bis August
2010 stellv. Vorsitzende und Parlamentarische Geschäftsführerin
der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen.

# Senioren 18Jan2013

In der Zeitung stand zu lesen, dass in letzter Zeit viele gut ausgebildete Türken der zweiten oder dritten Generation aus Deutschland nach der...

Von: Henning Krems

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 17Jan2013

Sehr geehrte Frau Helmhold,

ich habe Ihre Partei stets als verlässlichen Partner gesehen, der sich für eine bessere Bezahlung von...

Von: Martina Sommer

Antwort von Ursula Helmhold (GRÜNE)

(...) Die Pflegesätze werden im übrigen nicht politisch festgelegt, sondern in Verhandlungen zwischen den Kostenträgern und den Trägern der Einrichtungen verhandelt. Wir wollen allerdings, dass das Sozialministerium in Gesprächen mit den Kostenträgern deutlich macht, dass eine Abgleichung der Pflegesätze politisch gewollt ist. Die Einrichtungen sollen sich unterstützt sehen, in Verhandlungen einzutreten. (...)

Hallo, Frau Helmhold,

wie stehen die Grünen in Niedersachsen zur Beschneidung? Das ist ja immer noch ein Thema, das die Menschen bewegt....

Von: Ludger Wohltat

Antwort von Ursula Helmhold (GRÜNE)

(...) Allen gemein ist, dass sichergestellt werden muss, dass Beschneidungen medizinisch fachgerecht durchgeführt werden und dass sie für die Jungen möglichst schmerzfrei sein müssen. (...)

Liebe Frau Helmhold,

wie soll die Arbeit der Härtefallkommission nach Ihrem Wahlsieg verändert werden? Werden Sie die Zusammensetzung...

Von: Insemarie Schröder-Hohensee

Antwort von Ursula Helmhold (GRÜNE)

(...) Die Kommissionsmitglieder werden durch Änderungen am Quorum in Verbindung mit engen Bearbeitungsfristen unter Druck gesetzt. Die Härtefallkommission braucht Luft zum Atmen. Die zahlreichen Ausschluss- und Nichtannahmegründe sind zu streichen. (...)

# Integration 17Mai2012

Sehr geehrte Frau Helmhold,

im Dezember 2011 haben wir vom Unterstützerkreis der Familie Salame/Siala Sie schon einmal um Ihre...

Von: Hedwig Mehring

Antwort von Ursula Helmhold (GRÜNE)

(...) ich danke Ihnen für Ihr Schreiben und Ihr Engagement für die Familie Salame/Siala. Auch mir liegt das Schicksal von Gazale Salame sehr am Herzen, zu deren Mann Ahmed Siala meine Fraktionskollegin Filiz Polat persönlich in Kontakt steht und wir nach Kräften unterstützen. (...)

# Umwelt 21Jun2011

Sehr geehrte Frau helmhold,

sind Sie für einen Nationalpark Weserbergland und Steinhuder Meer ?

Mit freundlichen Grüssen
...

Von: Patricia Arndt

Antwort von Ursula Helmhold (GRÜNE)

(...) Die Einrichtung von Nationalparken im Weserbergland und am Steinhuder Meer halten wir allerdings aus naturschutzfachlichen Gründen auf absehbare Zeit nicht für möglich. (...)

Sehr geehrte Frau Helmhold,

warum gibt es die Buslininien Lauenau-hameln und und Lauenau -Empelde nicht mehr

Mit freundlichen...

Von: Jens Beerberg

Antwort von Ursula Helmhold (GRÜNE)

(...) Weiterhin befinden sich sowohl Lauenau als auch Hameln nicht im Zuständigkeitsbereich der Region Hannover bzw. liegen außerhalb des Gebietes des GVH. (...)

# Umwelt 26Mär2011

Sehr geehrte Frau Helmhold,

haben Sie Erkenntnisse, dass der Genversuch in Hülsede Ot Schmarrie der FA Monsanto zum Umweltschaäden geführt...

Von: Lore Arndt

Antwort von Ursula Helmhold (GRÜNE)

(...) die Beantwortung Ihrer Frage nach möglichen Umweltschäden durch den Freisetzungsversuch gentechnisch veränderter Rüben der Fa. Monsanto in Schmarrie hat deshalb so lange gedauert, weil ich die Antwort des Umweltministeriums des Landes Niedersachsen abwarten musste. (...)

# Gesundheit 20Mär2011

Sehr geehrte Frau Helmhold,

in Niedersachsen erprobt die AOK gemeinsam mit der Firma I3G, einer Tochtergesellschaft des Pharmakonzern...

Von: Alexander Woletz

Antwort von Ursula Helmhold (GRÜNE)

(...) Die Grünen haben ihre kritische Distanz und Ablehnung der direkten oder, wie in diesem Fall, indirekten Beteiligung einer Pharmafirmen an der medizinischen Versorgung psychisch Kranker auf Bundesebene bereits in einer kleinen Anfrage an die Bundesregierung kundgetan. Wie zu erwarten war, hat die Bundesregierung an der Beteiligung von Pharmafirmen an Projekten der Integrierten Versorgung nichts auszusetzen, denn sie hat den Firmen diese Art von Beteiligung bzw. (...)

# Gesundheit 13Mär2011

Sehr geehrte Frau helmold,

wird das alte Krankenhaus Rinteln in Zukunft als Neurologie von der Burghof Klinik betrieben?

Mit...

Von: Nicole Hupe

Antwort von Ursula Helmhold (GRÜNE)

(...) von Planungen der Burghofklinik am Standort des Krankenhauses Rinteln eine Neurologie einzurichten ist mir nichts bekannt. Falls überhaupt über eine Erweiterung nachgedacht würde, ginge es sicherlich auch eher um eine psychiatrische Versorgung. (...)

Sehr geehrte Frau Helmhold.

wie steht es um den behindertengerechten Ausbau der Bahnhöfe HAste und Rinteln mit Aufzügen

Wie sehen...

Von: Michael Feggendorf

Antwort von Ursula Helmhold (GRÜNE)

(...) Dies bedeutet, dass ein Anschluss an die S-Bahn nicht geplant ist. Die Mittel für den Behindertengerechten Ausbau weiterer Bahnhöfe müssten von der Landesregierung bereitgestellt werden. Sowohl im Bund als auch in Niedersachsen wollen wir Grüne deshalb Mittel aus dem Straßenbau, den wir für überdimensioniert halten, in den ÖPNV umschichten. (...)

# Umwelt 2Mär2011

Sehr geehrte Frau Helmhold ,

was tun Sie mehr Naturschutz in Süntel und gegen den Gesteinsabbau im Süntel ?

Mit freundlichen Grüssen...

Von: Sandra Biel

Antwort von Ursula Helmhold (GRÜNE)

Sehr geehrte Frau Biel,

wir Grünen setzten uns grundsätzlich für mehr Naturschutz ein (vgl. hierzu auch Antwort auf die Frage von Herrn...

%
13 von insgesamt
14 Fragen beantwortet
10 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.