Ulrich Kelber

| Abgeordneter Bundestag 2005-2009
Jahrgang
1968
Berufliche Qualifikation
Diplom Informatiker
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 18
Parlament
Bundestag 2005-2009
Wahlkreis
Bonn

Hallo Herr Kelber,

warum enstprechen so viele Abgeordnete § 17 Korruptionsbg (NRW) nicht, indem sie keine Angaben machen. Was spricht gegen...

Von: Christian Strangl

Antwort von Ulrich Kelber (SPD)

(...) Da ich diese Änderungen des Abgeordnetengesetzes im Bundestag mit angestoßen und vorangetrieben habe, bin ich die denkbar schlechteste Auskunftsperson dafür, was dagegen spricht - aus meiner Sicht nämlich gar nichts. Wer öffentliche Ämter innehat, muss sich der öffentlichen Kontrolle unterziehen und deshalb solche Angaben veröffentlichen, das ist meine feste Überzeugung. (...)

# Arbeit 18Aug2009

Lieber Herr Kelber,

wieviel Zeit benötigen Sie und Ihr Team täglich für die Bedienung von Twitter, Promitweet, Blogs, Google-Recherchen,...

Von: Katrin Merks

Antwort von Ulrich Kelber (SPD)

(...) Für Twitter und meinen Blog brauche ich (ja, ich schreibe selbst) maximal fünfzehn Minuten am Tag. Es sind ja die Gedanken und Ideen aus der realen Welt, die ich dann nur kurz ins Web 2.0 gebe. (...)

Sehr geehrter Herr Kelber,

zwei Frage habe ich an Sie:

Was werden Sie tun, um die zunehmend unverhohlene Bedrohung unserer...

Von: Ernst Jochum

Antwort von Ulrich Kelber (SPD)

(...) Mit dem Schutzschirm für die Banken haben wir verhindert, dass von heute auf morgen Menschen ihren Arbeitsplatz und ihre hart verdienten Spareinlagen verlieren. Klar ist, dass dort, wo Banken direkt mit Steuergeldern unterstützt werden, diese Hilfe nicht zum Nulltarif zu haben ist. (...)

# Wirtschaft 7Aug2009

Hallo Herr Kelber,

pünktlich zum Wahlkampf machen Sie sich auch in Bonn wieder lokal bemerkbar. Finde ich gut wenn es Bonn etwas bringt....

Von: Milan Pistorius

Antwort von Ulrich Kelber (SPD)

(...) Schade, dass Sie von dem, was ich in den letzten vier Jahren für Bonn getan habe, so wenig mitbekommen haben, ich lege darüber nämlich laufend Rechenschaft ab, wie sie auf meiner Webseite nachlesen können. Ich habe vor den letzten Bundestagswahl 10 Ziele benannt, die ich für Bonn erreichen wollte und veröffentliche einen dynamischen Rechenschaftsbericht darüber, was umgesetzt werden konnte. Schauen Sie mal unter http://www.kelber.de Bonn/Ziele für Bonn nach. (...)

Sehr geehrter Herr Kelber,

an anderer Stelle haben Sie in diesem Forum ja bereits begründet, warum Sie für das Zugangserschwerungsgesetz...

Von: Manuel Bach

Antwort von Ulrich Kelber (SPD)

(...) Die Aussage von Thomas Jurk ist grenzwertig, aber sicher nicht seine Rechtsauffassung. Da er ja gerade davon ausgeht, dass das Zugangserschwerungsgesetz nicht grundgesetzwidrig, hat er da etwas zu flapsig geantwortet. Wem das in einem Gespräch oder Chat noch nicht passiert ist, der werfe den ersten Stein. (...)

# Arbeit 4Aug2009

Sehr geehrter Herr Kelber,

finden Sie es in Ordnung und halten Sie es eines Rechtsstaates für würdig und angemessen, daß daß ein zudem noch...

Von: Wolfgang Weiler

Antwort von Ulrich Kelber (SPD)

Sehr geehrter Herr Weiler,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das Gesetz, dass Sie wahrscheinlich meinen, heißt "Viertes Gesetz für...

# Finanzen 28Jul2009

Sehr geehrter Herr Kelber,

was gedenken Sie als Abgeordneter des deutschen Bundestages gegen den Bankdaten-Transfer an die USA zu...

Von: Claus Blauer

Antwort von Ulrich Kelber (SPD)

(...) Erst mit diesen Ergebnissen lässt sich abschätzen, ob ein Vertrag über die Weitergabe von Bankdaten überhaupt nützlich ist und welche Daten benötigt werden. Nach meiner Auffassung sollte die Weitergabe von Bankdaten so restriktiv wie möglich geregelt werden, weil ich kaum einzusehen vermag, wozu die Geheimdienste der USA diese Daten brauchen. Angesichts der Vielzahl von Daten, die jeder USA-Reisende preisgeben muss, ist die Schmerzgrenze deutlich erreicht. (...)

# Wirtschaft 27Jul2009

Sehr geehrter Herr Kelber,

was ich auf die Bundesebene von Ihrer Arbeit für den Schutz unserer Welt mitbekomme finde ich bemerkenswert....

Von: Bernd Lutzka

Antwort von Ulrich Kelber (SPD)

(...) Für einen Bundestagsabgeordneten ist es natürlich nicht ganz einfach, etwas ausschließlich für seine Heimatstadt zu tun, schließlich sind wir der ganzen Bevölkerung in Deutschland gegenüber verpflichtet, aber ich denke meine "Bilanz" fBilanzn kann sich durchaus sehen lassen. Die meisten Punkte finden Sie auf meiner Website www.kelber.de in der Rubrik Bonn! (...)

# Finanzen 19Jul2009

Sehr geehrter Herr Kelber,

vor einigen Wochen gab es erstmals eine Information, an wen Agrarsubventionen verteilt werden. Leider verschwand...

Von: Reinhard Müller

Antwort von Ulrich Kelber (SPD)

(...) Natürlich bestehen wir als SPD darauf, dass die so erwirtschafteten Mittel erneut in den strukturschwachen Regionen ausgegeben werden, eine Verschiebung in strukturell stärkere Gebiete lehnen wir ab. Allgemein gilt: Wir wollen keine Bezahlung mehr für Mengenproduktion oder daraus abgeleiteten Tatbeständen, die ohnehin nicht mehr von den Steuerzahlern gewünscht sind. Wir wollen die Bezahlung für gesellschaftlich erwünschte Leistungen wie Natur- und Landschaftsschutz, Übererfüllung von gesetzlichen Standards, Renaturierungen, hochqualitative Produkte, geringere externe Kosten etc. (...)

# Finanzen 5Jul2009

Sehr geehrter Herr Kelber,

nehmen wir einmal den unwahrscheinlichen Fall an, dass die neue Regierung nach der Wahl auf die Idee kommt, die...

Von: Peter Kanzow

Antwort von Ulrich Kelber (SPD)

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich halte von einem solchen Vorschlag gar nichts, weil nicht durchführbar (wie holen Sie sich das Geld bei französischen oder japanischen Automobilherstellern), nicht eingrenzbar (welcher Arbeitsplatz ist denn durch de Staat gerettet und bis wann gilt das) und ungerecht (was können die Mitarbeiter von Opel für die schlechte Konzernpolitik von GM?). Und dann habe ich über zusätzliche Bürokratiekosten noch gar nicht gesprochen. (...)

# Wirtschaft 28Jun2009

Sehr geehrter Herr Kelber,

in einem Blog habe ich diesen Beitrag gesehen:...

Von: Heinz-Jürgen Grube

Antwort von Ulrich Kelber (SPD)

(...) Darüber hinaus erwarte ich aus der Netzparität noch einen weiteren Effekt. Wenn die Eigenerzeugung von Strom günstiger wird als der Fremdbezug, sind die Versorger gezwungen, ihre Preise an diesem Maßstab zu orientieren. Die dezentrale Eigenerzeugung auf den Dächern bekommt also nach und nach einen limitierenden Charakter in der Strompreisbindung. (...)

Sehr geehrter Herr Kelber,

das ein oder andere mal habe ich hier bereits mitbekommen, dass Sie in einer Abstimmung im Bundestag entgegen...

Von: Michel Kangro

Antwort von Ulrich Kelber (SPD)

(...) Mit dem Gesetz zur Blockierung von Internetseiten mit kinderpornographischen Inhalten wird - anders als von vielen Kritikern dargestellt - keine unmittelbare Zensur geübt (die Seiten sind ja weiterhin erreichbar), die ich auf jeden Fall abgelehnt hätte, weil grundgesetzwidrig, sondern es wird versucht ein gutes, richtiges Ziel mit falschen, unzureichenden und äußerst fragwürdigen Mitteln zu bekämpfen. Darüber kann ich den Kopf schütteln, mich ärgern, laut sagen, dass das Mist ist, aber es ist eben keine Gewissensfrage, sondern ein Streit über den richtigen Weg. Wäre allerdings die DNS-Sperre mit einer unmittelbaren Einleitung von strafrechtlicher Verfolgung verknüpft worden, hätte ich dem aus den gleichen Gründen wie bei der Datenvorratsspeicherung meine Stimme verweigert. (...)

%
157 von insgesamt
157 Fragen beantwortet
4 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.