Ulrike Nissen
SPD
Profil öffnen

Frage von Qe. Naqernf Uhroare an Ulrike Nissen bezüglich Familie

# Familie 30. Aug. 2005 - 23:15

Ich meine, dass die Gleichstellung von Mann und Frau ins Stocken geraten ist. Dies vorallem dadurch, dass die Gleichstellung der Maenner in Bezug auf Kinder- und Familienarbeit nicht vorangeht. Maenner nehmen immer noch ganz unterdurchschnittlich die Elternzeit in Anspruch und betreuen noch immer in ganz geringem Umfang die Kinder; sowohl in einer Beziehung als auch nach einer solchen. Damit bleiben die Maenner weitgehend aussen vor in Bezug auf ihre Kinder und die Frauen haben nachwievor durch die Doppelbelastung erhebliche Nachteile im Beruf. Wie wollen Sie dem begegnen?

Von: Qe. Naqernf Uhroare

Antwort von Ulli Nissen (SPD)

Hallo und guten Tag Herr Dr. Huebner,

endlich komme ich mal wieder an den Schreibtisch, dass ich Ihre Frage beantworten kann.
Die SPD will ein einjähriges Elterngeld einführen. Wir gehen davon aus, dass dies die Beteiligung der Männer an der Elternzeit deutlich erhöhen wird. Ich bin häufig in Schweden - dort hat dies genau diesen Effekt.

Herzliche Grüße

Ulli Nissen