Ulla Schmidt
SPD
Profil öffnen

Frage von Naqern Fgryxraf an Ulla Schmidt

# 01. Mai. 2016 - 11:06

Guten Tag Frau Schmidt,

warum eine weitere höchstwahrscheinlich risikoreiche und gesundheitsgefährdende Technik wie Fracking zu weiterer Energiegewinnung zulassen? Die These, dass ständiges Wachstum notwendig ist, ist eindeutig falsch. Es wird viel zuviel produziert. Siehe hierzu Sperrmüll, Schrottberge, Altkleidungsberge, Plastik in Ozeanen, Medikamente, Nitrate und Hormone im Wasser usw.. Der einzige sinnvolle Weg ist, den Ballast der unnötigen Produktion sinnvoll abzuwerfen, Produkte funktional und langlebig herzustellen und die Produkte weltweit ausgewogen zu verteilen. Dann kommen wir mit sehr viel weniger Rohstoffen und Energie aus. Mit dem Abwerfen dieses ganzen Ballastes werden wir zusätzlich alle sehr viel mehr Gesundheit und frei verfügbare Lebenszeit haben. Dieser Weg sollte überzeugend gegangen werden, da es der einzige zum Überleben der Menschheit ist und letztlich allen gut tun kann!!!!! Wenn Sie dies anders sehen, sind Sie aus meiner Sicht falsch oder nicht informiert. Gibt es andere Gründe für Ihre negatives Abstimmungsvotum zum Frackingverbot?

Mit freundlichem Gruß
Andrea Stelkens

Von: Naqern Fgryxraf

Antwort von Ulla Schmidt (SPD) 02. Mai. 2016 - 10:01
Dauer bis zur Antwort: 22 Stunden 55 Minuten

Sehr geehrter Frau Stelkens,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich möchte Sie um Verständnis bitten, dass ich den direkten Weg zu den Bürgern suche. Gerne würde ich Ihnen deshalb direkt antworten und bitte um Mitteilung Ihrer E-Mail-Adresse an ursula.schmidt.wk@bundestag.de .

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Ulla Schmidt

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.