Frage an Tiemo Wölken von Avpbynf Jrvffraoretre bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

18. März 2019 - 08:28

Sehr geehrter Herr Wölken,

Einer der Hauptargumente der Artikel 13-Gegner ist, dass ein Uploadfilter technisch nicht umsetzbar wäre. Meine Frage ist, welche ,,Experten“ behaupten, dass das technisch nicht umsetzbar ist.

Mfg
Nicolas Weißenberger

Frage von Avpbynf Jrvffraoretre
Antwort von Tiemo Wölken
28. März 2019 - 14:54
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 3 Tage

Sehr geehrter Herr Weißenberger,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Stellvertretend für viele Expertinnen und Experten hier einige Beispiele zur Frage, ob zuverlässig funktionierende Upload-Filter technisch umsetzbar wären:

Prof. Dr. Tobias Matzner (Professor für Medien, Algorithmen und Gesellschaft, Universität Paderborn):

„Es wird auf absehbare Zeit keine Technik geben, die Fälle wie Zitate, Satire, Kritiken und Besprechungen, Nutzungen mit eigener Schöpfungshöhe, wissenschaftliche Nutzungsweisen und so weiter automatisiert korrekt bearbeiten kann. Das sind schwierige Fragen, die immer wieder auch Gerichte und Sachverständige herausfordern.“

Prof. Dr. Florian Gallwitz (Professor für Medieninformatik, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm):
„Die zuverlässige automatische Erkennung von Parodien oder Zitaten ist dagegen beim heutigen Stand der Technik vollkommen ausgeschlossen und wird dies auf absehbare Zeit auch bleiben. Selbst Experten und unterschiedliche Gerichtsinstanzen kommen in dieser Frage immer wieder zu gegensätzlichen Auffassungen. Beim Einsatz automatischer Uploadfilter kommt es deshalb bei Zitaten und Parodien unweigerlich zum Overblocking, also der Sperrung von zulässigen Inhalten.“

Prof. Dr. Tobias Keber (Professor für Medienrecht und Medienpolitik in der digitalen Gesellschaft, Hochschule der Medien, Stuttgart):

„Im Urheberrecht geht es um eine Vielzahl ganz verschiedener Werke, das heißt um Text, Bilder, audiovisuelle Inhalte, Computerprogramme oder Werke der Tanzkunst. Dass ein Algorithmus diesbezüglich alle erdenklichen Formen und Kontexte in Kritik, Satire oder Zitat erkennen kann, halte ich für absolut ausgeschlossen. Das bedarf der Einschätzung von Menschen und das ist auch gut so.“

Diese und weitere Aussagen finden Sie hier: https://www.sciencemediacenter.de/alle-angebote/rapid-reaction/details/…

Mit freundlichen Grüßen

Tiemo Wölken