Thorsten Majer

| Kandidat Bundestag 2009-2013
Thorsten Majer
Frage stellen
Jahrgang
1978
Wohnort
Ingersheim
Berufliche Qualifikation
Volljurist
Ausgeübte Tätigkeit
Selbständiger Rechtsanwalt
Wahlkreis

Wahlkreis 266: Neckar-Zaber

Wahlkreisergebnis: 23,5 %

Parlament
Bundestag 2009-2013

Die politischen Ziele von Thorsten Majer

Wird noch bearbeitet. Danke für die Geduld!

Über Thorsten Majer

Hier finden Sie einige Stationen meines bisherigen Lebens.

Werdegang
14. April 1978
Geboren in Bietigheim-Bissingen

Juli 1998
Abitur (Oscar-Paret-Schule, Freiberg am Neckar), Chefredakteur Schülerzeitung

Juli 1998 – Juli 1999
Zivildienst im Kreisklinikum Ludwigsburg (Anästhesie, Intensivstation), Zivisprecher

Okt. 1999 – Juni 2004
Jurastudium in Tübingen, 1.Staatsexamen

Okt. 2004 – Okt. 2006
Referendariat, Landgericht Heilbronn, 2.Staatsexamen

seit Januar 2007
Gründung der Kanzlei Majer & Conzelmann (Stuttgart), Schwerpunkte: Medienrecht, Vertragsrecht, Sportrecht

Ehrenamtliche Tätigkeiten
Juli 1997
Mitglied bei den Jusos Freiberg am Neckar / Ludwigsburg

Juli 1998
Eintritt in die SPD

Jan. 2000 – Jan. 2007
Jugendwart beim Tennisclub Ingersheim

seit Februar 2002
1.Vorsitzender des OV Ingersheim

Juli – Sept. 2005
Bundestagskandidat / Wahlkreis Neckar-Zaber

seit April 2006
Stellvertretender Kreisvorsitzender im Kreisverband LB

seit Januar 2007
Sportwart beim Tennisclub Ingersheim

Des weiteren Mitglied bei der AWO, beim Verein der Freunde und Förderer der Wilhelma, beim VfB Stuttgart, in der National Geographic Society, beim Stuttgarter Juristenkabarett und im Freizeitfußballverein Sport Rats (Präsident und Torwart).

Sonstige Hobbys
Reisen, Bücher, Kino, Sport (Fußball, Tennis, Basketball, Schwimmen, Laufen, Badminton)

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Majer,

man hört zur Zeit nichts mehr von der Privatisierung der DB. Hat sich das nach den Sicherheits- und...

Von: Ervauneq Fpuebzz

Antwort von Thorsten Majer
SPD

(...) ich persönlich war von Anfang an gegen die Privatisierung der Bahn und wir haben innerhalb der SPD mittlerweile eine stabile Mehrheit, um das auf Jahre hinweg so zu halten. Falls wir je nicht mehr in Regierungsverantwortung sind, so wächst natürlich die Gefahr, bald wieder auf solche Gedanken zu kommen. (...)

Sehr geehrter Herr Majer

wir sind Schüler der 12 klasse am Alfred- Amann Gymnasiums in Bönnigheim.
Im Moment sollen wir uns über die...

Von: Van Uvyqroenaqg

Antwort von Thorsten Majer
SPD

(...) Bildung ist der Schlüssel zu unserem künftigen wirtschaftlichen Erfolg, daher ist es einer der wenigen Bereiche, in dem wir nicht sparen dürfen, sondern die Ausgaben sogar noch massiv erhöhen müssen. Wir brauchen Elitenförderung, aber auch eine gute Leistungsdichte in der Breite. (...)

# Finanzpolitik 17Sep2009

Sehr geehrter Herr Majer,
in den vergangenen Monaten wurden milliardenschwere Konjunkturpakete aufgelegt und hunderte von Milliarden...

Von: Xheg Urembt

Antwort von Thorsten Majer
SPD

(...) Ansonsten kann ich mir noch die Erhöhung mancher unberechtigter ermäßigter Mehrwertsteuersätze vorstellen (Bsp.Schnittblumen). Eine pauschale Anhebung wäre aber gerade für die dringend anzukurbelnde Binnenkonjunktur Gift, daher lehne ich das ab. (...)

Hallo Herr Majer,

wie gefällt Ihnen die Idee von Götz W. Werner ein bedingungsloses Grundeinkommen einzuführen?

Von: Byvire Xvrfre

Antwort von Thorsten Majer
SPD

(...) Klar ist: wir müssen den Aufbau und die Finanzierung unserer sozialen Sicherungssysteme grundlegend überdenken. Wir sollten auf absehbare Zeit den Faktor Arbeit von den meisten Sozialbeiträgen abkoppeln (nicht die Arbeitslosenversicherung!) und mehr über Steuern finanzieren. Hierbei kann man sozial gerechter agieren und die Lasten besser verteilen, so dass starke Schultern auch wirklich mehr tragen, als schwache. (...)

# Finanzpolitik 18Aug2009

Hallo Herr Majer,
Wie man vor kurzem in Panorama (06.08.) sehen konnte verdienen spitzen Bänker
trotz das sie unter dem Rettungsschirm...

Von: Ebaal Oebqrefra

Antwort von Thorsten Majer
SPD

(...) Und vollkommen absurd wird es, wenn wir auf der einen Seite (meines Erachtens völlig zu recht) für Mindestlöhne kämpfen und andererseits die von Ihnen genannten Manager, die das Behalten des Jobs nur dem Staat zu verdanken haben sich "gütigerweise" mit 500.000 Euro zufrieden geben. Allein die Diskussion verhöhnt den einfachen Arbeitnehmer. (...)

Sehr geehrter Herr Majer,

wie stehen Sie zu der aktuellen Diskussion um die Rolle von Vodafone beim Thema "Zugangserschwerungsgesetz" und...

Von: Gubznf Xenzre

Antwort von Thorsten Majer
SPD

(...) Internet-Sperren, wie sie im Zugangserschwerungsgesetz stehen, sind in Wirklichkeit nur Sichtblenden. (...) Ein direktes Vorgehen gegen die Inhalte-Anbieter wäre möglich und nachhaltiger als der Polizei Scheuklappen anzulegen. (...)

%
6 von insgesamt
6 Fragen beantwortet
3 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.