Jahrgang
1957
Berufliche Qualifikation
Maschinen- und Anlagenmonteur, Kulturwissenschaftler
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 63: Frankfurt (Oder) - Oder-Spree

Wahlkreisergebnis: 28,0 %

Liste
Landesliste Brandenburg, Platz 2

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Thomas Nord

Geboren am 19. Oktober 1957, Atheist, geschieden, zwei Kinder.

Bis 1974 Schulbesuch in Ost-Berlin. Bis 1976 Ausbildung zum
Maschinen- und Anlagenmonteur. Vier Jahre Wehrdienst bei der
Volksmarine. Bis 1984 Jugendclubleiter.

Studium zum Kulturwissenschaftler.

Hauptamtliche Funktionen in der FDJ, dann in der SED. 1983
Verpflichtung als IM des MfS.

1994 bis 1995 Mitarbeiter von Stefan Heym.

Mitgliedschaft in der FDJ, später in der SED und der PDS, jetzt
Die Linke. Seit 2012 Mitglied des Parteivorstandes. Seit 2014
Bundesschatzmeister.
Vorsitzender der Deutsch-Polnischen Parlamentariergruppe;
Stellvertretender Vorsitzender der Deutsch-Französischen
Parlamentariergruppe.

Mitglied des Bundestages seit Oktober 2009.

 

Alle Fragen in der Übersicht
# Integration 15Juni2017

Wie halten Sie es mit den Flüchtlingen ?

Haben Sie das Buch "Die Getriebenen" von Robin Alexander gelesen und zur Kenntnis genommen ?...

Von: Unaf Ureofg

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

(...) Hinsichtlich der Themen Asyl, Integration und Migration verweise ich Sie auf die Seite der Bundestagsfraktion https://www.linksfraktion.de/themen/a-z/ und den entsprechenden Abschnitt in unserem kürzlich verabschiedeten Bundestagswahlprogramm, das Sie z.B. hier finden: https://www.die-linke.de/wahlen/wahlprogramm/ (...)

# Umwelt 12Apr2015

Sehr geehrter Herr Nord,

laut einer Studie des Ifo-Institutes (...

Von: Ervauneq Tebßznaa

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

(...) Es wurde trotz aller berechtigter Kritik eine Wirtschafts- und Währungsunion beschlossen, aber eben keine politische. Durch die Euro-Krise ist aber ein starkes Bewusstsein dafür gewachsen, wie sehr Wirtschafts- und Währungsunion ein eigenes politisches Gewicht und ein eigenes ökonomisches und finanzielles Interesse entwickelt haben, demgegenüber die nationalstaatlichen Demokratien kaum mehr ein äquivalentes Gegengewicht aufbringen können. (...)

Sehr geerter Herr Nord,
mich bedrückt schon seit langem das Thema Kommunalabgabengesetz -
Anliegerstraßenbaubeiträge.Heute las ich...

Von: Crgre Zvbftn

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

(...) Soweit der rechtliche Rahmen. Politisch sollte, wie sie richtigerweise sagen, diskutiert und entschieden werden, ob die Straßenausbaubeiträge noch zeitgemäß sind. Hierbei sind dabei dann auch Fragen der Finanzierbarkeit und der möglichen Rückerstattung von bereits gezahlten Beiträgen zu bedenken. (...)

Sehr geehrter Herr Nord,

ist es seitens der Banken gewährleistet, dass alle Bürger an einem Tag ihre Ersparnisse abheben könnten oder würde...

Von: Crgen Jvgg

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

(...) In dem Moment, wo ich mir den Gesamtbetrag auf eine private Chipkarte buchen ließe, stünde das System wohl vor ähnlichen Problemen. Meines Wissens gibt es in Skandinavien vereinzelte Überlegungen, das Bargeld abzuschaffen, aber die Gründe hier sind eher Steuerflucht und Schwarzarbeit, wodurch dem Staat große Einnahmen verloren gehen. Wohl nicht zuletzt auch aus diesem Grunde erfreuen sich seit längerem auch zumeist regionale Parallelwährungen und Tauschringe über ein reges Interesse. (...)

%
4 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
18 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stellv. Mitglied