Jahrgang
1957
Wohnort
Potsdam
Berufliche Qualifikation
Maschinen- und Anlagenmonteur, Kulturwissenschaftler
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 64: Frankfurt (Oder) - Oder-Spree

Wahlkreisergebnis: 32,3 %

Liste
Landesliste Brandenburg, Platz 2
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Thomas Nord

Geboren am 19.10.1957, 2 Kinder.

Seit 1999 bin ich in Brandenburg aktiv. Im Osten Berlins ging
ich bis 1974 zur Schule, wurde 1976 Maschinen und Anlagenmonteur
und war ich, nach vier Jahren bei der Volksmarine, bis 1984
Jugendklubleiter. Zur selben Zeit absolvierte ich ein Studium als
Kulturwissenschaftler. Politisch überzeugt war ich in
hauptamtlichen Funktionen in der FDJ, dann in der SED tätig und
ließ mich 1983 als IM des MfS verpflichten.

Der demokratische Umbruch in der DDR 1989 öffnete mir den Weg
vom Parteikommunisten zum demokratischen Sozialisten. Der offene
Umgang mit meiner Biografie und das anhaltende Hinterfragen auch
persönlichen Versagens gehört seit zwanzig Jahren dazu. Dies
führte zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Realsozialismus,
unterstützt durch eine mich prägende Zusammenarbeit mit Stefan
Heym, dessen Mitarbeiter ich 1994/95 sein durfte. Die Kritik an den
gesellschaftlichen Verhältnissen in Deutschland, ließ mich
zunächst in der PDS, jetzt für DIE LINKE aktiv bleiben. Heute bin
ich Landesvorsitzender meiner Partei in Brandenburg.

 

Alle Fragen in der Übersicht
# Wirtschaft 14Juni2013

Sehr geehrter Herr Nord,

sehe ich das richtig, daß Sie gestern Abend im Bundestag nicht dabei waren, als die komplette Bankenaufsicht der...

Von: Orean Xüuar-Fcvpre

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

(...) Meine Fraktion, die geschlossen gegen die Übertragung der Bankenaufsicht an die EZB stimmte, hat damit auch meine Meinung vertreten. (...)

# Umwelt 23Jan.2013

Sehr geehrter Herr Nord,

Ihre Partei startete im Jahre 2008 ein Volksbegehren gegen neue Tagebaue in der Lausitz, siehe bitte...

Von: Thagre Syütry

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

(...) Ich unterstütze die Forderungen des Volksbegehren nach wie vor, schließlich gehörte ich zu dessen Initiatoren. Man muss jedoch auch zur Kenntnis nehmen, dass das Volksbegehren damals grandios gescheitert ist, da es außerhalb der Braunkohleregion kaum auf Resonanz stieß. Neben den Linken fordern in Brandenburg nur B90/GRÜNE einen mittelfristigen Ausstieg aus der Braunkohle. (...)

Im I- Punkt des BBB – TV vom 9.1.2013 äußern Sie sich, dass es notwendig ist, den Flughafen BER fertig zustellen. Ferner äußern Sie sich, dass...

Von: Wöet Cbuynaq

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

(...) Was mich persönlich betrifft, bin ich zum einen selbst Betroffener dieses desaströsen Flughafenprojektes und zum anderen regelmäßig in Kontakt mit dem Bürgerinitiativen meines Wahlkreises. (...)

Dem Vernehmen nach lehnt die Fraktion der Linken das Volksbegehren für ein 8-stündiges Nachtflugverbot ab.
Woraus resultiert diese Haltung...

Von: Senam Ehqbys

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

(...) Ein Ausbau von Sperenberg würde vermutlich frühestens in zehn bis fünfzehn Jahren möglich sein und weitere Milliarden an Steuergeldern verschlingen. Ich sehe insbesondere beim Land Brandenburg derzeit (und noch weniger in naher Zukunft) nicht, wie diese Summe aufgebracht werden soll. (...)

# Kinder und Jugend 18Juli2012

Sehr geehrter Herr Nord,

bezueglich der in der BRD zur Zeit gefuehrten Debatte ueber religioes motivite Beschneidungen bei Babys und...

Von: Zvpunry Jnygure

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

(...) Zugleich denke ich, dass ein Verbot der Beschneidung letztlich auch negativ für die betroffenen Kinder sein kann. Zu groß sind die Möglichkeiten, das Ritual illegal oder im Ausland durchführen zu können. (...)

Sehr geehrter Herr Nord,

waren Sie am 28. Juni 2012 bei der Abstimmung über die Neuregelung des Meldegesetzes im Bundestag anwesend und...

Von: Oehab Qvrgry

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

(...) Juni 2012 war nur ein Bruchteil der Abgeordneten anwesend. Die LINKE lehnte dieses Meldegesetz ab und die anwesenden Abgeordneten meiner Fraktion dokumentierten diese Ablehnung und stimmten dagegen. (...)

# Wirtschaft 21Dez.2011

Wie werden die Unterschiede im Mindestlohn zwischen Ost und West begründet?

Von: Pbaenq Fgebusryqg

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

(...) Was es gibt, das sind branchenspezifische Tariflöhne in einzelnen Regionen. Und in der Tat zeigt sich hier, dass die jeweiligen Tarife in vielen Branchen, wenn auch nicht in allen, in ostdeutschen Regionen jeweils teilweise signifikant unter denen in westdeutschen Regionen liegen. (...)

Hallo Herr Nord,

meine Anfrage (August 2011) zum Flughafen Schönefeld ist bis heute von Ihnen nicht beantwortet.
Ich würde mich...

Von: Qrgyrs Müuyfqbess

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

(...) Aber leider ist das Kind nun seit Langem schon in den Brunnen gefallen und es muss jetzt versucht werden, den bestmöglichen Schutz der AnwohnerInnen zu gewährleisten. Regelmäßig habe ich deshalb die Bürgerinitiativen gegen Fluglärm besucht. Gemeinsam mit Vertretern der Deutschen Flugsicherung führte ich im Februar 2012 eine Informationsveranstaltung für die Bürgerinitiativen und KommunalpolitikerInnen der betroffenen Gemeinden durch. (...)

Ich bitte Sie, Ihre Auffassung zum Thema Flughafen Schönefeld darzulegen:

Die Standortwahl gegen alle Expertisen zum optimalen...

Von: Senam Ehqbys

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

(...) Eine Standortverlagerung nach Sperenberg kommt für mich nicht in Betracht. Ein solches Vorhaben ist bei der derzeitigen Haushaltslage von Bund und Ländern völlig unrealistisch. (...)

# Wirtschaft 11Sep2011

Auch wenn 90% der Bürger für einen Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone plädieren, gäbe es sicherlich mehr Verständnis für eine Rettung...

Von: Tögm Q. Qvggevpu

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

(...) Die Vergabe von Krediten, welche an strenge Sparauflagen gekoppelt sind, dienen nicht der Rettung „maroder“ Staaten. Der Rettungsschirm für zahlungsunfähige Mitgliedstaaten der Wahrungsunion dient allein dazu, die Ansprüche der Banken und Finanzinvestoren gegenüber dem griechischen Staat abzusichern. (...)

Hallo,

bisher habe ich von Ihnen noch kein Statement zum Flughafen Schönefeld gehört. Auch nicht zu den Flugrouten über dicht besiedeltes...

Von: Qrgyrs Müuyfqbess

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Nordt,

ich wählte Sie zur Beantwortung meiner Frage, weil auch Sie Frankfurter sind und es sich zwar um ein...

Von: Nawn Avgfpuxr

Antwort von Thomas Nord
DIE LINKE

(...) über die Parteigrenzen hinweg scheint Konsens zu herrschen, dass gute Bildung die Zukunft unserer Gesellschaft sichert und sie stärken zu fördern, dringend notwendig ist. Dennoch ist vor allem die Bundesregierung nicht bereit, die nötigen Mittel für Bildung bereit zu stellen. (...)

%
19 von insgesamt
21 Fragen beantwortet
205 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Mali

05.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dagegen gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dafür gestimmt

Pages