Sven Giegold
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Gubefgra Xngm an Sven Giegold bezüglich Familie

# Familie 13. Dez. 2009 - 09:25

Verehrter Herr Giegold,

wird nach dem Urteil zu Gunsten der nicht verheirateten Väter nun auf Europaebene etwas geschehen, damit Deutschland und Österreich nicht in der familienrechtlichen Steinzeit stecken bleiben? Der Beschluss aus Strasbourg ist ja für die Bundesrepublik nicht bindend, oder?
Kann man nichts auf Europaebene regeln, um einheitliche Menschenrechtsstandards zu schaffen, denen sich kein Europaratsmitglied entziehen kann

Mit freundlichen Grüßen,

Thorsten Katz

Von: Gubefgra Xngm

Antwort von Sven Giegold (GRÜNE)

Sehr geehrter Herr Katz,

einheitliche Menschenrechtsstandards gibt es natürlich insofern, als dass die Grundrechtecharta verbindlicher Teil des Lissaboner Vertrages ist.

Zum eigentlichen Kern Ihrer Frage, nämlich wie die familienrechtlichen Konsequenzen des Straßburger Urteils in Deutschland umgesetzt werden, kann ich Ihnen leider nicht substantiell antworten, da das einerseits in der Tat eher in den Händen des Bundestages liegt und andererseits gar nicht mein Fachgebiet ist. Ich empfehle Ihnen, sich mit dieser Frage an meine geschätzte Kollegin Katja Dörner MdB, familienpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, zu wenden. - http://www.katja-doerner.de

Mit freundlichen Grüßen

Sven Giegold

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.