Steffen Kühne

| Kandidat Bundestag 2009-2013
Jahrgang
1981
Wohnort
Potsdam
Berufliche Qualifikation
Verwaltungswissenschaftler
Ausgeübte Tätigkeit
Student (Master Politikwissenschaft)
Parlament
Bundestag 2009-2013
Wahlkreisergebnis
26,4 %
Wahlkreis
Dahme-Spreewald - Teltow-Fläming III - Oberspreewald-Lausitz I
# Arbeit 7Sep2009

Hallo Herr Kühne

Meine frage ist Arbeits und Finazlpolitik in einem.

ich Arbeite als Hartz IV Empfänger im Landgut Prätschen für 3,...

Von: Joachim Waldemar März

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Kühne

Mich würde ihre Meinung zum Thema privater Waffenbesitz und der damit einhergegangene Eingriff in das Grundrecht...

Von: Andreas Steitmann

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Kühne,

vielen Dank für Ihre Antwort. Meine abschließende Frage hierzu an Sie:

Wurde mit den von Ihnen erwähnten...

Von: Antje Bauer

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Kühne,

was halten Sie von der Wehrpflicht? Sollte man nicht diese ohnehin ungerecht verteilte Pflicht (nur 50% der...

Von: Sabrina Berndt

Antwort von Steffen Kühne (LINKE)

(...) Auch innerhalb der Bundeswehr mehren sich die Stimmen, die keinen Sinn in der kostspieligen und unnötigen Aufrechterhaltung der Wehrpflicht sehen. Ein Grund hierfür liegt im längt nicht mehr gewährleisteten Rechtsgrundsatz der Wehrgerechtigkeit: der größte Teil der Wehrfähigen wird zukünftig nicht mehr eingezogen werden. (...)

Sehr geehrter Herr Kühne,
in Vorbereitung auf die Bundestagswahl 2009 bitte ich Sie als Spitzenkandidat für Die Linke in meinem Wahlkreis um...

Von: Antje Bauer

Antwort von Steffen Kühne (LINKE)

(...) Der eingezäunte Spielplatzbereich kann einen Bolzplatz, an dem in Ragow dringender Bedarf bestünde, nicht ersetzen. Mir schiene es das Sinnvollste, es würde am Ortsrand eine Anlage geschaffen, die den berechtigten Freizeitinteressen jugendlicher Fußballspielerinnen und Fußballspieler entgegen kommt - was die mit Sicherheit auch die Belastungen durch unsachgemäße Nutzung des Spielplatzes gegenüber von Ihrem Haus verringern würde. (...)

Sehr geehrter Herr Kühne,

wie stehen Sie zur Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommen zur Lösung der aktuellen sozialen,...

Von: Steffen Rotsch

Antwort von Steffen Kühne (LINKE)

(...) Dass die Diskussion über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens in den vergangenen Jahren wachsende Beachtung erfährt, ist sehr zu begrüßen – schließlich geht es hierbei angesichts einer anhaltenden Krise unserer sozialen Sicherungssysteme um den Versuch eines zukunftsfähigen Umbaus und um die ganz grundsätzliche Frage, wie wir in dieser Gesellschaft leben und arbeiten wollen. Vollbeschäftigung, noch dazu unter den von der großen Koalition proklamierten Bedingungen einer 40h-Woche und eines Renteneintritts mit 67 Jahren, ist derzeit schlichweg kein realistisches Ziel. (...)

%
3 von insgesamt
6 Fragen beantwortet
24 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.