Stefan Liebich
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Xynhf Fpuzvqg an Stefan Liebich bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 13. Feb. 2014 - 20:17

Guten Tag Herr Liebich,

werden Sie sich für weitere Schallschutzwände beidseitig der Autobahn A114 im Bezirk Pankow einsetzen?
Eine Erneuerung der Fahrbahn ist ja gerade in der Planung. Da wäre es doch eine gute Gelegenheit auch weitere aktive Schallschutzmaßnahmen zu errichten und so die Anwohner vor Lärm zu schützen.

Viele Grüße
Klaus Schmidt
(Franzözisch Buchholz)

Von: Xynhf Fpuzvqg

Antwort von Stefan Liebich (LINKE)

Sehr geehrter Herr Schmidt,

die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt beabsichtigt im Rahmen der Auftragsverwaltung für Bundesfernstraßen die Autobahn A 114 in Pankow grundhaft zu erneuern, Brücken zu ertüchtigen bzw. neu zu errichten und die bisher fehlenden Standstreifen zu ergänzen. Die Grunderneuerung erfolgt dabei weitestgehend innerhalb der Abmessungen der bestehenden Verkehrsanlagen. Derzeit geht man von einem Baubeginn im Jahr 2016 aus. Dem Senat liegen nach eigenen Angaben Verkehrs- und Lärmschutzgutachten vor, wonach keine über den Bestand hinaus gehenden Lärmschutzmaßnahmen erforderlich seien. Zudem werde mit einem neuen Fahrbahnbelag eine deutlich spürbare Lärmreduzierung erzielt. Eine formale Bürgerbeteiligung sei bei Erhaltungsmaßnahmen nicht vorgesehen. In Abhängigkeit der zukünftigen Planungsergebnisse werden die Betroffenen durch den Vorhabenträger entsprechend informiert. Seit 1996 gibt es bereits eine Schallschutzwand an der östlichen Seite der Trasse zwischen den Anschlussstellen Pasewalker Straße und Bucher Straße. Die LINKE in Berlin wird darauf dringen, dass die Lärmbelastungen an der A 114 nicht noch größer sondern, im Gegenteil, gemindert werden.
Mit freundlichen Grüßen
Stefan Liebich