Jahrgang
1954
Wohnort
Neustadt
Berufliche Qualifikation
Schlosser
Ausgeübte Tätigkeit
Publizist
Wahlkreis

Wahlkreis 238: Coburg

Wahlkreisergebnis: 0,1 %

Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Stefan Engel: Neutral
Ich bin dringend dafür, Verbrennungsmotoren aus dem öffentlichen Verkehr zu verbannen. Zugleich halte ich es für verwerflich, jetzt die Lasten einer verfehlten und skandalösen Dieselpolitik der Autokonzerne auf die Autofahrer abzuwälzen. Dieselfahrzeuge auf Kosten der Produzenten umrüsten!
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Stefan Engel: Lehne ab
Man kann die internationale Flüchtlingskrise nicht mit staatlicher Unterdrückung der Flüchtlinge durch die reichen Länder bewältigen. Wer die Grenzen für ungehinderten Kapital- und Handelsfluss öffnet, der kann nicht andererseits Grenzen für Menschen schließen. Für das Recht auf Flucht!
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Stefan Engel: Neutral
Ich bin für die Reduzierung der Massentierhaltung und für die Erhöhung der Erzeugerpreise. Gleichzeitig müssen die Verbraucherpreise zu Kosten der Lebensmittelkonzerne gesenkt werden. Die Interessen der produzierenden Bauern und der Masse der Verbraucher müssen gleichermaßen Beachtung finden.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Stefan Engel: Stimme zu
Die Sozialversicherungskosten müssen durch eine umsatzbezogene Sozialsteuer in Höhe von heute 6% von den Unternehmern geleistet werden. Das würde kleine Unternehmen entlasten und große Konzerne belasten, die sich heute mit 1 bis 3% an der Sozialversicherung beteiligen müssen!
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Stefan Engel: Lehne ab
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Stefan Engel: Stimme zu
Damit wird aber die Tatsache nicht aufgehoben, dass die großen Monopole heute entscheidend Einfluss auf die politischen Verhältnisse nehmen.Bei den kriminellen Machenschaften von VW hat die Regierung durchweg Pate gestanden.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Stefan Engel: Lehne ab
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Stefan Engel: Stimme zu
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Stefan Engel: Stimme zu
Das muss allerdings mit einem freien Zugang auch kritischer Stimmen in den Massenmedien verbunden werden, sonst werden dort auch wieder nur - wie bei den Wahlen - die Argumente zwischen den großen bürgerlichen Parteien in der Öffentlichkeit behandelt.
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Stefan Engel: Lehne ab
Gegen die marzialische Aufrüstung von Geheimdiensten und Polizei! Schluss mit der antikommunistischen Diskriminierung! Durch die Verteidigung und Erweiterung von Freiheit und Demokratie müssen die Massen selbst entscheiden können, welchen gesellschaftlichen Weg sie gehen wollen.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Stefan Engel: Lehne ab
Die staatliche Förderung der Ruhrkohle AG und Energiekonzerne hat nur deren Profite gesichert, aber keinen einzigen Arbeitsplatz erhalten. Gegen Zechenstilllegung des Steinkohlebergbaus. Kohle darf nicht für Energieerzeugung verbrannt werden, sondern soll nur als industrieller Rohstoff dienen.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Stefan Engel: Stimme zu
Das gleiche gilt auch für die Erziehung und Ausbildung vom Kinderhort bis zur Hochschule!
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Stefan Engel: Stimme zu
Die Bundeswehr muss auch alle Truppen aus dem Ausland zurückziehen, wie es vor 1998 der Fall war.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Stefan Engel: Lehne ab
Für die Bundesregierung ist A. nur ein sicheres Herkunftsland, wenn es um Flüchtlinge geht. Wenn es darum geht die Bundeswehr nach A. zu senden, dann ist es plötzlich unsicher! Das ist Manipulation der öffentlichen Meinung!
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Stefan Engel: Stimme zu
Dazu gehört auch die Einstellung der systematische Finanzierung des gesamten Kirchenapparats in Milliardenhöhe aus Steuergeldern. Strickte Trennung von Kirche und Staat!
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Stefan Engel: Lehne ab
Die EU ist ein imperialistisches Staatenbündnis, dem auch eine Reihe kleinerer Länder angehören, deren Rechte nicht weiter beschnitten werden dürfen.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Stefan Engel: Stimme zu
Allerdings soll der Spitzensteuersatz erst ab 100.000 € erhoben werden. Untere Einkommen müssen weiter entlastet werden (Freibetrag pro Person 12 000€!). Die Steuerprogression soll linear sein und nicht wie heute überdimensional kleinere und mittlere Einkommen treffen.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Stefan Engel: Lehne ab
Ich bin dafür, dass abhängig Beschäftigte ihre Arbeitszeit selbst bestimmen können. Die sogenannte Flexibilisierung der Arbeitszeit, wie sie heute von den Unternehmerverbänden gefordert wird, dient dagegen nur der größeren Auslastung der Produktionskapazitäten und der Profite.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Stefan Engel: Neutral
Man darf die Konsumenten nicht weiter kriminalisieren. Zugleich lehne ich jede Art von Drogen ab, die das Bewusstsein der Massen eintrüben und sie zu willfährigen Befehlsempfängern der kapitalistischen Gesellschaft machen.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Stefan Engel: Lehne ab
Wer länger arbeiten will, muss das freiwillig entscheiden. Staatliche Vorgaben in diese Richtung dienen nur dem systematischen Rentenabbau.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Stefan Engel: Stimme zu
Gleichzeitig muss die Spendentätigkeit von Privatpersonen für politische und ehrenamtliche Tätigkeit massiv gefördert werden. Die Parteien sollten nicht mehr staatlich gefördert werden, auch nicht durch die Hintertür.
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Stefan Engel: Neutral
Es geht nicht um stärkere Beteiligung bei solchen Verhandlungen, sondern es geht darum, diese angestrebten ungleichen Verträge zu Lasten der Bevölkerung, zu Lasten der Umwelt und zu Gunsten der großen Monopole überhaupt abzulehnen.

Über Stefan Klaus Engel

Ich bin am 07.03.1954 in Neustadt b. Coburg geboren und komme aus einer Arbeiterfamilie. Seit 1968 trete ich aktiv und organisiert für den echten Sozialismus ein. Diese gesellschaftliche Alternative ist heute umso wichtiger, da der Kapitalismus im Begriff ist, die ganze Menschheit in den Abgrund zu zerren.

Meiner Überzeugung für die Befreiung der Frau, die Rettung der Umwelt für die Weltwirtschaft, gegen Faschismus und Krieg und eine lebenswerte Zukunft der Jugend zu kämpfen bin ich mein Leben lang treu geblieben. 37 Jahre lang war ich Parteivoritzender der MLPD. 

Die Arbeitslosigkeit ist rückläufig, weil sich Unterschäftigung und Leiharbeit in den letzten Jahren verdoppelt haben. In viele Arbeiterfamilien ist die Armut eingekehrt. Notwendig bleibt: Die Hartz-Gesetze müssen weg. Das Renteneintrittsalter muss auf Kosten der Unternehmergewinne gesenkt werden. Die Sozialversicherungsbeiträge sind Lohnbestandteile und müssen deshalb auch vollständig von den Unternehmen getragen werden. Angeblich sind die Sozialkassen leer. In Wahrheit ist das Bruttosozialprodukt in Deutschland seit dem II. Weltkrieg permanent gestiegen und das ist das entscheidende Kriterium für die Entwicklung der Volkswirtschaft und die Möglichkeiten, seine sozialen Ausgaben zu steigern. 

Es ist unerträglich, dass eine zunehmende Faschisierung des Staatsapparats betrieben wird, Mörderbanden wie der NSU unter den Augen des Verfassungsschutzes Thüringen ihr Unwesen treiben konnten. Dem Rechtruck der Regierung, die unter dem zweifelhaften Vorwand der Terrorismusgefahr Bespitzelung der breiten Bevölkerung und Unterdrückung fortschrittlicher Kräfte betreibt, muss Einhalt geboten werden.

Deshalb war die Zeit reif für die Gründung des internationalistischen Bündnisses. In ihm haben sich bisher 16 Organisationen zusammengeschlossen. Sie vertreten ein breites Spektrum von deutschen, kurdischen, türkischen, palästinensischen, marxistisch-leninistischen, linken und revolutionären Kräften mit dem gemeinsamen Ziel, gegen den Rechtsruck der Regierung anzutreten. Gerade mit dem Regierungsantritt von D. Trump in den USA ist eine gefährliche Entwicklung für die ganze Welt eingetreten, die zu Faschismus, Krieg und globaler Umweltkatastrophe führen wird, wenn die breiten Massen dem nicht entschieden entgegentreten.

Unsere gemeinsame Kandidatur bei der Bundestagswahl, soll ein Schritt sein, diesen Grundgedanken weiter zu verbreiten und viele Anhänger für ein solches breites, antifaschistisches, antirassisisches, demokratisches und fortschrittliches Bündnis zu weben. 

Mit der Wahl der internationalistischen Liste/MLPD kann jeder dieser fortschrittlichen Alternative zu den bürgerlichen Parteien eine gewaltige Stimme verleihen.

Vielen Dank für ihre Unterstützung!

 

Alle Fragen in der Übersicht
# Arbeit 22Sep2017

In der Antwort zur Frage "Fusion ThyssenKrupp / Tata" ist von "Sozialchauvinismus" die Rede. Was ist damit gemeint?

Von: Uhoreg Onhre

Antwort von Stefan Klaus Engel
MLPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Was mir aber noch fehlt sind konsequente Aussagen zur Jugend. So fordern ja andere Parteien z.B. das Recht auf Drogen. Wie stehen Sie dazu? (...)

Von: Roreuneq Fpujrvgmre

Antwort von Stefan Klaus Engel
MLPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) leider wurde meine Frage beim ersten Mal nicht veröffentlicht. Sie haben zu den Protesten der Menschen in Ostdeutschland gegen Angela Merkel im Wahlkampf eine differenzierte Meinung. Die würde mich interessieren? (...)

Von: Avpbyr Unqreg

Antwort von Stefan Klaus Engel
MLPD

(...) Gleichzeitig kritisiere ich aber, wenn Leute der AfD-Propaganda auf den Leim gehen, als wären die Flüchtlinge an diesem Zustand Schuld oder als würde sich Merkel mehr um Flüchtlinge kümmern als um die ostdeutschen Bevölkerung. Ich halte das nicht für richtig! (...)

(...) Was ist davon zu halten? Wäre da eine Stimme für die MLPD nicht eine verlorene Stimme, da die MLPD wahrscheinlich eh nicht in den Bundestag einzieht?

Von: Npuvz Fpunre

Antwort von Stefan Klaus Engel
MLPD

(...) Die Stimme für die MLPD würde insbesondere den Kampf für proletarischen Internationalismus, den Kampf für internationale Solidarität, den Kampf für eine antiimperialistische Einheitsfront gegen Krieg und Faschismus nutzen, unabhängig davon, ob die Internationalistische Liste/MLPD ins Parlament kommt oder nicht. Je mehr Stimmen für die Internationalistische Liste/MLPD, desto größer ist die Attraktion in der Öffentlichkeit für das Internationalistische Bündnis, das insbesondere gegen den Rechtsruck der Regierung und rassistische und faschistische Tendenzen angetreten ist. Die Argumentation von der /„verlorenen Stimme“/ ist im Grunde genommen ähnlich wie die vom /„kleineren Übel“,/ das man wählt statt die Partei zu wählen, die man eigentlich für richtig findet. (...)

Die Regierung hat viele neue Gesetze erlassen, um Terrorismus zu bekämpfen. Wie stehen sie zu diesen Gesetzen und zum Terrorismus?

...

Von: Gubznf Srpugare

Antwort von Stefan Klaus Engel
MLPD

(...) Wer den islamisch-faschistischen Terror wirklich bekämpfen will, der muss in erster Linie eine andere Außenpolitik machen. Der darf nicht mit Staaten zusammenarbeiten, oder ihnen sogar noch Waffen liefern, wie Saudi Arabien, Katar, die Türkei oder den Iran. (...)

# Arbeit 21Sep2017

(...) Was sagt die MLPD zur Fusion von Tata und ThyssenKrupp und was gedenkt sie zu tun? (...)

Von: Avan Qhfcre

Antwort von Stefan Klaus Engel
MLPD

Die Fusion von Tata und Thyssenkrupp ist ein Versuch, gemeinsam auf dem Weltstahlmarkt zu bestehen bzw. einige Schritte nach vorne zu kommen....

# Sicherheit 20Sep2017

Hallo Stefan Ratry,

meine Frage ist: hält die MLPD den Kampf gegen den "Terrorismus" für unnötig?

Von: Rfgure Ratry

Antwort von Stefan Klaus Engel
MLPD

(...) Wenn ein Terroranschlag in Deutschland oder Europa stattfindet, werden Krokodilstränen vergossen, aber in der Außenpolitik werden diese Länder und die Hintermänner der islamistisch-faschistischen Terrorgruppen hoffiert. Dieser Terror hilft dagegen, in Deutschland die erkämpften demokratischen Rechte und Freiheiten der Bevölkerung einzuschränken. (...)

Hallo Stefan Engel,

die MLPD versteht sich als revolutionäre Partei und zeigt klar auf, warum innerhalb dieses Systems keine der...

Von: Npuvz Fpunre

Antwort von Stefan Klaus Engel
MLPD

(...) Das allein reicht aus, sich an parlamentarischen Wahlen zu beteiligen. Natürlich müssen wir den Massen auch die Wahrheit sagen und darüber aufklären, dass die parlamentarische Demokratie nur die Diktatur der alleinherrschenden Monopole verdeckt und keine wirkliche demokratische Selbstbestimmung des Volkes bedeuten. Unsere Beteiligung an den diesjährigen Landtagswahlen in NRW und den Bundestagswahlen hat uns zum Beispiel viel genutzt. (...)

# Sicherheit 19Sep2017

Werter Herr Engel,
viele meiner Familienmitglieder, Freunde und Kollegen machen sich große Sorgen um den weltweiten Frieden.
Was ist...

Von: Zbavdhr Fpuöaoreare

Antwort von Stefan Klaus Engel
MLPD

(...) Von den ursprünglichen Aufständen im Kampf für Freiheit und Demokratie in Syrien sind eigentlich nur noch die kurdischen Streitkräfte YPG und ihre Verbündeten geblieben. Viele Mächte wollen gerade in Syrien und Irak um ihre Vorherrschaft kämpfen, weil der Nahe und Mittlere Osten eine geostrategische Drehscheibe zwischen Europa und Asien darstellt und dort auch ungeheure Rohstoffreserven liegen. (...)

# Umwelt 19Sep2017

Die Umweltsituation wird immer bedrohlicher: schwerste Hurrikans, Eismassen in der Arktis schmelzen, Permafrostböden tauen auf ... Ist die Umwelt...

Von: Gbav Yram

Antwort von Stefan Klaus Engel
MLPD

(...) Natürlich bin ich der Meinung, dass die Erde noch zu retten ist, weil ich auch fest daran glaube, dass die Menschheit nicht in der Barbarei untergehen will und letztlich alles dafür tun wird, damit die Menschheit erhalten bleibt. Der Kampf um den Sozialismus wird im 21. (...)

# Frauen 19Sep2017

(...) ich möchte von Ihnen wissen was sie unter wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Gleichstellung der Frau, verstehen, wie es in dem Wahlprogramm steht unter dem Thema: Für die Befreiung der Frau!

Von: zvpunryn jrore

Antwort von Stefan Klaus Engel
MLPD

(...) Es ist möglich, durch eine starke kämpferische Frauenbewegung Erfolge zu erringen, aber letztlich ist dafür eine befreite Gesellschaft notwendig, (...)

# Sicherheit 19Sep2017

Was sagen sie zum Angriff der Polizei auf die MLPD und auf Gabi Fechtner? Glauben sie das war gezielt um ihrer Partei Schaden hinzuzufügen?

Von: Xynhf Svfpure

Antwort von Stefan Klaus Engel
MLPD

(...) Wir müssen diesen ernsten Angriff zurückweisen und in die Reihe der sogenannten „Linksextremismus Kampagne“ der Bundesregierung stellen. Die MLPD und der Marxismus-Leninismus lässt sich nicht kriminalisieren. Mit dem Polizeieinsatz gegen Gabi Fechtner hat der Polizeiapparat ein weiteres Mal den Rechtsruck der Regierung unterstrichen, denn in unserer Parteigeschichte hat es eine solche Attacke gegen unseren Wahlkampf noch nicht gegeben. (...)

%
44 von insgesamt
46 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.