Sonja Steffen
SPD
Profil öffnen

Frage von Wöet Unaqebpx an Sonja Steffen bezüglich Umwelt

# Umwelt 10. Apr. 2019 - 11:11

Sehr geehrte Frau Steffen,

gestern wurde ich auf eine Karte des Umweltbundesamtes bezüglich der Nitratbelastung des Grundwasserkörpers aufmerksam. Zu meinem Erschrecken stellte ich fest, dass weite Teile Rügens ein sehr hoch belastetes Grundwasser haben. Meine Fragen: Kennen Sie die Karte bzw. diesen Missstand? Wissen Sie, welche landwirtschaftlichen Betriebe die Hauptverursacher dafür sind? Und drittens: Werden aktuell Maßnahmen ergriffen, um die Belastung des Grundwassers zu verringern und für eine verbesserte Qualität zu sorgen? Vielen Dank im voraus. Jörg Handrock

Von: Wöet Unaqebpx

Antwort von Sonja Steffen (SPD) 27. Juni. 2019 - 12:05

Sehr geehrter Herr Handrock,

die Karte des Bundesumweltamtes ist mir bekannt. Ich teile ihren Schrecken. Klar ist, dass im Wesentlichen landwirtschaftliche Betriebe für die hohen Nitratwerte im Grundwasser verantwortlich sind. Aus diesem Grund hat der Bund die Düngeverordnung deutlich verschärft.
Nach meinem Kenntnisstand ist die Trinkwasserversorgung auf Rügen z.Z. aber nicht gefährdet. In der ersten Trinkwassersäule wurden Nitratbelastungen zwar festgestellt, aber in der Zweiten und Dritten, aus diesen wird das Grundwasser gepumpt, nicht. Sollten die
Nitratbelastungen im Grundwasser nicht deutlich zurückgehen, muss der Bund in Zusammenarbeit mit den Ländern die Düngeverordnung weiter verschärfen. Seien Sie versichert, wir sind im engen Kontakt mit den Behörden vor Ort, insbesondere mit dem ZWAR.

Mit freundlichen Grüßen
Sonja Steffen