Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Über Ska Keller

Ausgeübte Tätigkeit
MdEP
Berufliche Qualifikation
Studium der Islamwissenschaft,Turkologie und Judaistik
Geburtsjahr
1981

Ska Keller schreibt über sich selbst:

Ska Keller, Bild: Dominik Butzmann

Geboren 1981 in Guben (Brandenburg) bin ich seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments und seit 2016 Fraktionsvorsitzende der Grünen/EFA Fraktion. Sowohl zu den Wahlen 2014 als auch 2019 bin ich Spitzenkandidatin der europäischen Grünen, 2019 auch erstmals Spitzenkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen zur Europawahl.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Aktuelle Politische Ziele von Ska Keller:
Abgeordnete EU-Parlament

Mit meiner Arbeit hoffe ich nichts weniger, als die Welt zu verändern. Das passiert oft in kleinen Schritten und man braucht einen langen Atem. Aber mir ist es wichtig, immer klar zu haben, wohin die Reise geht. Nur wer weiß, was das Ziel ist, kann auf dem Weg dahin Umwege und Trippelschritte in Kauf nehmen. Ein Grundsatz meiner Politik ist, nicht nur darauf zu schauen, wie man selbst am besten fährt, sondern immer die Belange anderer Menschen mitzudenken. Das spielt in der Migrations- und Flüchtlingspolitik sowie in der Handelspolitik eine herausragende Rolle. Ob es darum geht, Menschen Schutz zu gewähren oder darauf zu achten, dass Menschen anderswo nicht unter unserer Handelspolitik leiden - es gibt leider nicht viele Abgeordnete, die dabei über ihren eigenen Wahlkreis hinausdenken. Ich dagegen verstehe mich als europäische Abgeordnete, die auch über die europäischen Grenzen hinwegschaut. Ich streite für ein gerechtes, faires Europa, das Flüchtlinge schützt, Menschen hereinlässt und fair behandelt; das Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit nicht nur im Inneren beachtet, sondern auch bei den Außenbeziehungen. Für mich ist Europa ein überragendes Projekt, welches das Potential hat, nationale Grenzen aufzuweichen - an den Schlagbäumen und in den Köpfen. Es ist ein Projekt, das formbar ist und das von den Menschen abhängt, die dabei mitmachen wollen. Deswegen ist es für mich zentral über meine Arbeit und über das, was in der EU passiert, zu informieren und Leute zum Mitmachen anzuregen. Nur wenn wir alle uns engagieren und einbringen wird Europa so, wie wir das wollen. Die wirklichen Probleme unserer Zeit lassen sich lokal oder national ohnehin nicht lösen. Wir können und müssen unsere Zukunft hier aktiv und gemeinsam gestalten.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete EU-Parlament
Aktuelles Mandat

Fraktion: Grüne/EFA
Eingezogen über die Wahlliste: Bundesliste
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Bund
Wahlliste:
Bundesliste
Listenposition:
1

Politische Ziele

Mit meiner Arbeit hoffe ich nichts weniger, als die Welt zu verändern. Das passiert oft in kleinen Schritten und man braucht einen langen Atem. Aber mir ist es wichtig, immer klar zu haben, wohin die Reise geht. Nur wer weiß, was das Ziel ist, kann auf dem Weg dahin Umwege und Trippelschritte in Kauf nehmen. Ein Grundsatz meiner Politik ist, nicht nur darauf zu schauen, wie man selbst am besten fährt, sondern immer die Belange anderer Menschen mitzudenken. Das spielt in der Migrations- und Flüchtlingspolitik sowie in der Handelspolitik eine herausragende Rolle. Ob es darum geht, Menschen Schutz zu gewähren oder darauf zu achten, dass Menschen anderswo nicht unter unserer Handelspolitik leiden - es gibt leider nicht viele Abgeordnete, die dabei über ihren eigenen Wahlkreis hinausdenken. Ich dagegen verstehe mich als europäische Abgeordnete, die auch über die europäischen Grenzen hinwegschaut. Ich streite für ein gerechtes, faires Europa, das Flüchtlinge schützt, Menschen hereinlässt und fair behandelt; das Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit nicht nur im Inneren beachtet, sondern auch bei den Außenbeziehungen. Für mich ist Europa ein überragendes Projekt, welches das Potential hat, nationale Grenzen aufzuweichen - an den Schlagbäumen und in den Köpfen. Es ist ein Projekt, das formbar ist und das von den Menschen abhängt, die dabei mitmachen wollen. Deswegen ist es für mich zentral über meine Arbeit und über das, was in der EU passiert, zu informieren und Leute zum Mitmachen anzuregen. Nur wenn wir alle uns engagieren und einbringen wird Europa so, wie wir das wollen. Die wirklichen Probleme unserer Zeit lassen sich lokal oder national ohnehin nicht lösen. Wir können und müssen unsere Zukunft hier aktiv und gemeinsam gestalten.

Kandidatin EU-Parlament Wahl 2019

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Bund
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Bund
Wahlliste:
Bundesliste
Listenposition:
1

Politische Ziele

Mit meiner Arbeit hoffe ich nichts weniger, als die Welt zu verändern. Das passiert oft in kleinen Schritten und man braucht einen langen Atem. Aber mir ist es wichtig, immer klar zu haben, wohin die Reise geht. Nur wer weiß, was das Ziel ist, kann auf dem Weg dahin Umwege und Trippelschritte in Kauf nehmen. Ein Grundsatz meiner Politik ist, nicht nur darauf zu schauen, wie man selbst am besten fährt, sondern immer die Belange anderer Menschen mitzudenken. Das spielt in der Migrations- und Flüchtlingspolitik sowie in der Handelspolitik eine herausragende Rolle. Ob es darum geht, Menschen Schutz zu gewähren oder darauf zu achten, dass Menschen anderswo nicht unter unserer Handelspolitik leiden - es gibt leider nicht viele Abgeordnete, die dabei über ihren eigenen Wahlkreis hinausdenken. Ich dagegen verstehe mich als europäische Abgeordnete, die auch über die europäischen Grenzen hinwegschaut. Ich streite für ein gerechtes, faires Europa, das Flüchtlinge schützt, Menschen hereinlässt und fair behandelt; das Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit nicht nur im Inneren beachtet, sondern auch bei den Außenbeziehungen. Für mich ist Europa ein überragendes Projekt, welches das Potential hat, nationale Grenzen aufzuweichen - an den Schlagbäumen und in den Köpfen. Es ist ein Projekt, das formbar ist und das von den Menschen abhängt, die dabei mitmachen wollen. Deswegen ist es für mich zentral über meine Arbeit und über das, was in der EU passiert, zu informieren und Leute zum Mitmachen anzuregen. Nur wenn wir alle uns engagieren und einbringen wird Europa so, wie wir das wollen. Die wirklichen Probleme unserer Zeit lassen sich lokal oder national ohnehin nicht lösen. Wir können und müssen unsere Zukunft hier aktiv und gemeinsam gestalten.

Abgeordnete EU-Parlament 2014 - 2019

Eingezogen über die Wahlliste:
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Bundesliste
Listenposition:
3

Kandidatin EU-Parlament Wahl 2014

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Bundesliste
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Bundesliste
Listenposition:
3

Abgeordnete EU-Parlament 2009 - 2014

Kandidatin EU-Parlament Wahl 2009

Angetreten für: DIE GRÜNEN
Wahlkreis: Brandenburg
Wahlkreis:
Brandenburg
Listenposition:
7