Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 17Feb2008

Sehr geehrte Silke Vogt-Deppe,

seit ich Anfang 2007 nach Hamburg gezogen bin, stelle ich mir die Frage, wieso es hier (im Gegensatz zu...

Von: Senax Enqbjxr

Antwort von Silke Vogt-Deppe
SPD

(...) meiner Erfahrung nach wird in Hamburg durchaus der Müll getrennt und auch verwertet. (...)

im bezug zur beantwortung beim nichtraucherschutz...
meine frage lautet: muss ich davon ausgehen wenn ich Sie und die spd wähle dass das...

Von: Ybgune Fvroxr

Antwort von Silke Vogt-Deppe
SPD

(...) ich habe nicht die Absicht, das Arbeitschutzgesetz zu missachten. Ich bin allerdings davon überzeugt, dass wenn sich Wirt oder Wirtin und eventuelle Angestellte einig sind, dann sollte man es ihnen überlassen, ob in der Einraumkneipe geraucht werden darf oder nicht. Die Gäste haben dann die Wahl. (...)

# Umwelt 14Jan2008

Sehr geehrte Frau Vogt-Deppe,

die Lärmbelastung durch den Flugverkehr nimmt wie in ganz Hamburg auch im Stadtteil Eimsbüttel/Stellingen...

Von: Wraf Yvaqzüyyre

Antwort von Silke Vogt-Deppe
SPD

(...) dass Hamburg einen großen Flughafen auf Stadtgebiet hat, ist für die einen eine feine Sache, weil schnell erreichbar, für die Anwohner weniger schön, weil mit sehr viel Lärm verbunden. Als Anwohnerin der Kieler Straße ist mir die Lärmproblematik bekannt. Ich will Ihnen keine Versprechungen machen, die ich als Abgeordnete der Bürgerschaft nicht halten kann. (...)

Nichraucherschutzgesetz, seit 1.1.2008 ist das Nichtrauchergesetz in Kraft!
Wie steht es bei Ihnen mit der Selbstbestimmung der Bürger?...

Von: Unaf Zrys

Antwort von Silke Vogt-Deppe
SPD

(...) das von Ihnen beklagte Verbot, die Wirte und Wirtinnen von sogenannten Einraumkneipen selbst darüber zu entscheiden zu lassen, ob geraucht werden darf oder nicht, gefällt mir auch nicht. Meine Fraktion hat sich mehrheitlich für das Nichtraucherschutzgesetz mit all seinen Auswirkungen entschieden, und so ist dann auch die Entscheidung in der Bürgerschaft gefallen. Inzwischen sind aber offensichtlich die ersten Zweifel an der Richtigkeit dieser Entscheidung aufgekommen. (...)

Guten Tag Frau Vogt-Deppe,

wie stellen Sie und die SPD sich den Hamburger Katastrophenschutz (Saniätsdienst/Betreuung) in Zukunft vor? Der...

Von: Xnebyva Untra

Antwort von Silke Vogt-Deppe
SPD

(...) Ich denke, dass die Neuorganisation des Kathastrophenschutz von Seiten des Bundes Hamburg berücksichtigen wird, dafür werden nicht zuletzt unsere Abgeordneten über alle Parteien hinweg in Berlin sorgen. Ich gehe auch fest davon aus, dass die bislang hier erfolgreich und mit aufopferungsvollem Einsatz tätigen Hilfsorganisationen bei der Errichtung der Stützpunkte beteiligt werden. (...)

# Bildung 8Jan2008

Wie stehen Sie zu den Studiengebühren, die vor geraumer Zeit in Hamburg eingeführt wurden?

Von: Fgrsnavr Whuaxr

Antwort von Silke Vogt-Deppe
SPD

(...) Studiengebühren lehne ich grundsätzlich ab, da dies keineswegs automatisch zu erheblich besseren Studienbedingungen führt, sondern eher dazu, dass junge Menschen ohne Eltern mit großem Geldbeutel von den Universitäten fernbleiben. Diese weichen dann auf Ausbildungsberufe aus und verdrängen somit junge Menschen mit anderen Schulabschlüssen. (...)

Wie stehen Sie zum Wochenmarktstandort Apostelkirche?

Von: Jnygre Züyyre

Antwort von Silke Vogt-Deppe
SPD

(...) Gegen den Standort an der Grundstraße spricht meiner Meinung nach die dann wenig einsehbare Lage in einem nahezu komplett umbauten "Innenhof", der Markt würde an Attraktivität verlieren, viele Marktbeschicker befürchten Einbußen. (...) Bliebe der Markt an der Apostelkirche, wäre das Gelände an der Grundstraße an allen Tagen als Parkplatz nutzbar, bei dem hier herrschenden Parkdruck sicher nicht schlecht. (...)

%
7 von insgesamt
7 Fragen beantwortet
16 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.