Jahrgang
1959
Wohnort
Goslar
Berufliche Qualifikation
abgeschlossenes Studium der Politik/Soziologie/Germanistik auf Lehramt
Ausgeübte Tätigkeit
SPD- Parteivorsitzender, MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 49: Salzgitter - Wolfenbüttel

Wahlkreisergebnis: 46,6 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Parlament
Bundestag 2013-2017
Alle Fragen in der Übersicht
# Arbeit 21Sep2013

Sehr geehrter Herr Wahlkreisbewerber,

ich habe hier etwas zum Thema „Menschen unabhängig von Einkommen, die
Möglichkeit von weiteren...

Von: Gubznf Cbuy

Antwort von Sigmar Gabriel
SPD

(...) Das Recht auf lebenslanges Lernen steht schon in unserem Grundsatzprogramm. (...) Außerdem ist klar: Gerade bei arbeitslosen jungen Menschen müssen wir einen Schwerpunkt auf mehr Förderung legen. (...)

# Arbeit 20Sep2013

Sehr geehrte Herr Gabriel,

Sie scheinen, die Frage von Herrn Moucha bezüglich der scheinselbständigen Beschäftigungsverhältnisse im...

Von: Crgre Fpuvrohyfxv

Antwort von Sigmar Gabriel
SPD

Sehr geehrter Herr Schiebulski,

meine Kollegin, die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Anette Kramme, sowie der...

# Soziales 19Sep2013

Sehr geehrter Herr Gabriel

ich habe einen handwerklichen Beruf erlernt, darf meinen Beruf aber nicht mehr ausüben. Weder das Arbeitsamt...

Von: Trbet Znlre

Antwort von Sigmar Gabriel
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 18Sep2013

Was hätte die SPD anders gemacht in der Bankenkrise?
Banker haben spekuliert und sich verspekuliert und Milliarden Euro in den Sand gesetzt...

Von: Urvam Frvsreg

Antwort von Sigmar Gabriel
SPD

(...) Für uns war und ist klar, dass Haushaltsdisziplin und Rettungspakete nicht die alleinige Antwort auf eine solche Krise sein können. Die Finanzmärkte müssen reguliert werden - hierzu haben wir zahlreiche Vorschläge erarbeitet. Durchgesetzt hat Frau Merkel davon wenig bis nichts. (...)

Sehr geehrter Herr Gabriel,

am 16.09.2013 bin ich durch einen Hinweis in den Nachrichten meines Providers auf eine Nachricht in der tz-...

Von: Abeoreg Xhfpu

Antwort von Sigmar Gabriel
SPD

(...) Leider haben Union und FDP im Bundestagswahlkampf der Versuchung nicht widerstehen können, dieses Thema in einer Weise zum Teil ihres Wahlkampfes zu machen, die weder dem wichtigen Thema Kindesmissbrauch, noch den heute verantwortlichen Spitzenpolitikerinnen und -politikern der Grünen gerecht wird. Ich halte dies für völlig unglaubwürdig, - zumal die scheidende Bundesregierung unsere parlamentarischen Initiativen zur Verlängerung der strafrechtlichen Verjährungsfristen bei Kindesmissbrauch stets rigoros abgelehnt hat. (...)

# Soziales 17Sep2013

Sehr geehrter Herr Gabriel,

erste Frage zur Bürgerversicherung:
Gilt diese Bürgerversicherung dann auch für die Beamten mit ihrer...

Von: Treq Fpurharznaa

Antwort von Sigmar Gabriel
SPD

(...) Zur Bürgerversicherung: Nach dem SPD-Bürgerversicherungs-Modell werden in Zukunft alle Bürgerinnen und Bürger in der Bürgerversicherung versichert sein. Versicherten, die eine private Krankenversicherung (PKV) besitzen, werden wir die Option zum Wechsel in die alters- und risikounabhängige Bürgerversicherung freistellen. (...) Das SPD-Bürgerversicherungskonzept sieht vor, dass alle Bürgerinnen und Bürger auf selbstständige und nichtselbstständige Einkommen einen Bürgerbeitrag, vergleichbar mit dem heutigen sogenannten Arbeitnehmerbeitrag, entrichten. (...) Sie fragen nun, was die Bürgerversicherung für beihilfeberechtigte Beamte bedeutet. (...) Auch für Beamtinnen und Beamte hat die Bürgerversicherung Vorteile: Alle, die nach der Einführung der Bürgerversicherung neu verbeamtet werden, werden automatisch normale Pflichtmitglieder in der Bürgerversicherung. Beamtinnen und Beamte, die schon vor der Einführung der Bürgerversicherung verbeamtet waren, haben die Wahl: Sie können sich durch die Wechseloption auch nach langjähriger Vorversicherungszeit in der PKV in der Bürgerversicherung gesetzlich versichern. (...) Die Bürgerversicherung soll beihilfefähig ausgestaltet werden. Insofern würden Beamtinnen und Beamte auch in der Bürgerversicherung nicht ihren Beihilfe-Anspruch verlieren. Die Bundesländer sollen prüfen, wie sie die Bürgerversicherung bzgl. (...)

# Familie 16Sep2013

Sehr geehrter Herr Gabriel,

Sie wollen das Betreuungsgeld sofort wieder abschaffen.
Wenn aber jeder sofort den gesetzlichen Anspruch...

Von: Treq Fpurharznaa

Antwort von Sigmar Gabriel
SPD

(...) wir Sozialdemokratinnen und -demokraten sind ja die, die die echte Wahlmöglichkeit ermöglichen wollen: Im Moment ist es doch so, dass der Bedarf an Kita-Plätzen in einigen Regionen das Angebot an Plätzen drastisch übersteigt. Wenn wir nun die zwei Milliarden Euro aus dem Betreuungsgeld direkt in den Kita-Ausbau stecken können, wird dieser wesentlich schneller vorankommen. (...)

# Internationales 15Sep2013

Lieber Herr Gabriel,

Vor wenigen Minuten haben Sie in der ARD-Sendung GÜNTHER JAUCH (15.09.2013) drei Punkte genannt, wieso sie eine Rot-...

Von: Gubznf Znvre

Antwort von Sigmar Gabriel
SPD

(...) Darin bekennen wir uns zur besonderen historischen Verantwortung Deutschlands für den Staat Israel. Eine Partei, deren Mandatsträger dem Israelischen Staatsoberhaupt den schuldigen Respekt verweigert, disqualifiziert sich außenpolitisch selbst. (...)

# Familie 12Sep2013

Sehr geehrter Herr Gabriel,

in Ihrem Wahlprogramm ist die Aufhebung des Ehegattensplittings festgeschrieben. Entfällt nach Ihren...

Von: Wnavar Crgref

Antwort von Sigmar Gabriel
SPD

(...) In Ehen und eingetragenen Lebenspartnerschaften stehen Partner füreinander ein. Deshalb wollen wir für künftige Ehen ab einem Stichtag anstelle des Ehegattensplittings einen Partnerschaftstarif für Ehegatten einführen, bei dem beide Partner individuell besteuert werden, aber dabei die gegenseitigen Unterhaltsverpflichtungen berücksichtigt werden. Für Ehepartner, die ihre Lebensplanung auf das bisherige Steuersystem ausgerichtet haben, wollen wir nichts ändern. (...)

# Soziales 12Sep2013

Sehr geehrter Herr Gabriel,

gibt es Ihrer Meinung nach auch Verlierer aufgrund der hohen Zuwanderung ( 2012 über eine Million)?
Wenn...

Von: Trbet Znlre

Antwort von Sigmar Gabriel
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 12Sep2013

Sehr geehrter Herr Gabriel,

Sie und Ihre Partei sprechen seit einiger Zeit von verschiedenen Maßnahmen zur Eindämmung des Missbrauchs von...

Von: Qnavry Zbhpun

Antwort von Sigmar Gabriel
SPD

Sehr geehrter Herr Moucha,

mein SPD-Fraktionskollege, der Parlamentarische Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann, hat Ihnen ja bereits...

# Soziales 10Sep2013

Sehr geehrter Herr Gabriel !

"Ein wichtiger Punkt im Regierungsprogramm der SPD ist die Einführung einer Solidarrente. Für langjährig...

Von: Wbunaa Gvraxra

Antwort von Sigmar Gabriel
SPD

(...) Wichtige Punkte des Rentenkonzepts der SPD sind der abschlagsfreie Zugang zur Rente mit 63 und nach 45 Versicherungsjahren und die Solidarrente. Sie sind deshalb, wie das Konzept insgesamt, Teil des Regierungsprogramms der SPD und des Sofortprogramms für die erste Zeit nach der Regierungsübernahme. (...)

%
32 von insgesamt
34 Fragen beantwortet
15 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Sozialdemokratische Partei Deutschlands "Berlin" Vorsitzender Themen: Politisches Leben, Parteien 22.10.2013–31.12.2013 Stufe 3 monatlich 7.000–15.000 € 21.000–45.000 €
Sozialdemokratische Partei Deutschlands "Berlin" Vorsitzender Themen: Politisches Leben, Parteien 01.03.2014–31.12.2014 Stufe 1 monatlich 1.000–3.500 € 11.000–38.500 €
Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) "Frankfurt/Main" Vorsitzender des Verwaltungsrats, des Kreditausschusses, des Mittelstandsrats, des Präsidialausschusses und stellv. Vorsitzender des Prüfungsausschusses Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
CJD Braunschweig "Braunschweig" Mitglied des Kuratoriums Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 22.10.2013–24.10.2017
RAG-Stiftung "Essen" Mitglied des Kuratoriums Themen: Energie 22.10.2013–24.10.2017
Stiftung Knabenhof bei St. Leonhard "Braunschweig" Mitglied des Vorstandes Themen: Bildung und Erziehung, Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Jugend 22.10.2013–24.10.2017
Verein der Freunde von Neve Shalom/Wahat al Salam e.V. St. Augustin Mitglied des Kuratoriums Themen: Außenpolitik und internationale Beziehungen 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung