Sebastian Weigle
SPD
Profil öffnen

Frage von Nyoreg Zntrf an Sebastian Weigle bezüglich Landwirtschaft

# Landwirtschaft 24. Sep. 2009 - 07:50

Sehr geehrter Herr Weigle,

1.Wer soll für Schäden durch GVO-Verunreinigungen haften?

2.Forcieren Sie den Anbau von gv-Pflanzen als Rohstoffe (Energie, Pharma oder Chemiesektor)?

3.Wie beurteilen Sie das Verbot von MON 810, das Landwirtschaftsministerin F. Aigner am 14.04.2009 aussprach?

4. Sind die derzeit gültigen Abstandsregeln ausreichend? (gv-Mais zu Mais 150 m; gv-Mais zu Biomais 300 m)

5. Soll die bestehende Nulltoleranz für nicht zugelassene gv-Pflanzen in Lebens- oder Futtermitteln aufgeweicht werden?

6. Aktuell Mai 09: Aussaat von verunreinigtem Saatgut mit nicht zugelassenen gv-Maislinien: wachsen lassen oder Vernichtung anordnen?

7. Wie beurteilen Sie eine Kennzeichnungspflicht v. Nicht-Lebensmitteln (Hintergrund: 13% der weltweit angebauten gv-Pflanzen sind gv-Baumwollpflanzen, Nicht-Lebensmittel müssen für den Verbraucher bisher nicht gekennzeichnet werden)

Von: Nyoreg Zntrf

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.