Sahra Damus
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Sryvk Jnygre an Sahra Damus bezüglich Umwelt

# Umwelt 08. Nov. 2019 - 02:44

Sehr geehrte Frau Damus

In diesem Jahr und dem Jahr davor, gab es großflächige Waldbrände in Brandenburg und der auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz (direkt vor meiner Hautür) hat deutlich gemacht das nicht nur die steigenden Temperaturen und fallenden Mengen Niederschlag, eine Gefahr darstellen, sondern erst zum Risko werden , durch den Monitionsverseuchten Waldboden , nicht händel bar sind.

Gibt es Ansätze oder Begründungen warum man keine großflächige Räumung der alten Kampfmittel zu entsorgen.

mit freundlichen Grüßen
Sryvk Jnygre

Von: Sryvk Jnygre

Antwort von Sahra Damus (GRÜNE)

Sehr geehrter Herr Jnygre,

das Thema hat uns auch in den Koalitionsverhandlungen beschäftigt. Die Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz soll einen dauerhaften zweiten Standort mehr Mittel für Aus- und Weiterbildung bekommen. Zur Verstärkung bei Großschadenslagen werden 30 zusätzliche Personalstellen eingerichtet. Gemeinsam mit dem Bund wollen wir Kapazitäten für Zwecke der Brandbekämpfung aus der Luft zu erweitern. Auch der Kampfmittelbeseitigungsdienst (KMBD) wird laut Koalitionsvertrag personell und technisch weiter ausgebaut, sodass sie die Brandschutzkräfte vor Ort bei der Klassifizierung von Kampfmittelverdachtsflächen besser beraten können. Die Kampfmittelbeseitigung auf munitionsbelasteten Wald- bzw. Waldbrandflächen wird in Zukunft in Landesförderprogramme aufgenommen, sodass mehr Flächen beräumt werden können. Da wir diese Mammutaufgabe allerdings als Land nicht alleine bewältigen können werden wir uns beim Bund dafür stark machen, dass dieser ein Förderprogramm für die Munitionsberäumung als präventive Waldbrandschutzmaßnahme auflegt. Zur Waldbrandvorbeugung werden wir die Anzahl an Löschwasserentnahmestellen und von Brand- und Katastrophenschutzwegen erhöhen sowie ihre Befahrbarkeit verbessern.

Mit freundlichen Grüßen
Sahra Damus

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.