Sabine Bätzing-Lichtenthäler
SPD
Profil öffnen

Frage von Xynhf Xnorl an Sabine Bätzing-Lichtenthäler bezüglich Gesundheit

# Gesundheit 08. Juli. 2014 - 19:01

Sehr geehrte Frau Baetzing-Lichtenthäler,
Seit langem beobachte ich, daß in Filmen die im Fernsehen gezeigt werden verstärkt geraucht wird. Selbst Schauspieler die von sich sagen, daß Sie Nachtraucher sind sind gezwungen zu rauchen. Das schlechte Vorbild das diese Sendungen erzeugen widerspricht eklatant allen Bestrebungen das Gesundheits-schädliche Rauchen, besonders bei Kindern und Jugendlichen einzudämmen. Ich habe gehört, daß Sie auch im Fernsehrat tätig sind. Können Sie sich dafür einsetzen, daß diese unsägliche Praxis beendet wird.
Einen künstlerischen Aspekt kann ich durch das Rauchen nicht entdecken und vor allem nicht akzeptieren. Sicher gibt es noch sehr viele Menschen die ähnlich denken wie ich.
Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kabey

Von: Xynhf Xnorl

Antwort von Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) 09. Juli. 2014 - 11:18
Dauer bis zur Antwort: 16 Stunden 17 Minuten

Sehr geehrter Herr Kabey,

vielen Dank für Ihre Anfrage.
Sie werden wissen, dass ich eigentlich für das Thema Drogen seit 2009 nicht mehr zuständig bin, da dort meine Amtszeit als Drogenbeauftragte endete. Die neue Drogenbeauftragte der Bundesregierung ist sicher eine gute Ansprechpartnerin für Ihr Anliegen. Seit 2014 bin ich unter anderem für Menschenrechte zuständig. Dennoch fühle ich mich dem Thema gegenüber durchaus verantwortlich. Ich selber habe wenig Zeit zum Fern gucken, hatte aber nicht den Eindruck, dass wieder verstärkt geraucht wird. Der Level des einmal üblichen ist jedenfalls noch lange nicht erreicht, sollte es aber auch nicht werden. Können Sie denn konkret sagen, wo sie solches Verhalten festgestellt haben, im Einzelfall kann ich beim ZDF, wo ich Mitglied im Fernsehrat bin, sicherlich mal nachhaken, was ich auch in der Vergangenheit getan habe. sabine.baetzing-lichtenthaeler@bundestag.de

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Bätzing-Lichtenthäler