Sabine Bätzing
SPD
Profil öffnen

Frage von Oreaq Züyyre an Sabine Bätzing bezüglich Steuern

# Steuern 09. Aug. 2005 - 17:47

Warum ist die SPD gegen eine einfaches Steuermodell, wie es die Union vorgeschlagen hat. Ein Steuermodell, das die Menschen verstehen.

Von: Oreaq Züyyre

Antwort von Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) 11. Aug. 2005 - 20:12

Lieber Herr Müller,

herzlichen Dank für Ihre Frage. Die Union will die Mehrwertsteuer erhöhen, Schichtzulagen streichen und den Spitzensteuersatz reduzieren. Das ist für mich keine Vereinfachung, sondern ungerechte Steuerpolitik. Wir lehnen den Stufentarif der Union ab, denn für uns gilt der Grundsatz der Besteuerung nach der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit.

So werden wir das Steuersystem besser, gerechter und einfacher machen. Wir wollen:

- Steuerschlupflöcher weiter schließen
- Steuerhinterziehung noch intensiver bekämpfen
- Subventionstatbestände weiter abbauen
- Eine einheitliche Besteuerung der Betriebe durch eine rechtsform- und finanzierungsneutrale Unternehmenssteuer
- Praktische und moderne Formen der Steuererklärung

Die SPD hat seit 1998 eine starke Bilanz aufzuweisen. Wir haben die Privathaushalte um 47,3 Milliarden Euro entlastet. Und den Mittelstand um 17 Milliarden Euro. Wir haben seit Regierungsantritt über 70 Steuerschlupflöcher geschlossen.

Lieber Herr Müller,

gerne diskutiere ich mit Ihnen persönlich bei einem meiner vielen Termine in meinem Wahlkreis. Ich lade Sie sehr herzlich dazu ein. Auf meiner Homepage www.sabine-baetzing.de sehen Sie immer, wo Sie mich antreffen können. Und bitte bleiben Sie weiter so politisch interessiert.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Sabine Bätzing