Ruprecht Polenz
CDU
Profil öffnen

Frage von Nyrknaqen Znvre an Ruprecht Polenz bezüglich Kinder und Jugend

# Kinder und Jugend 10. Juli. 2009 - 18:49

Sehr geehrter Herr Polenz,

momentan befindet sich Deutschland in einer Krise, was den Wirtschafts- und Arbeitssektor anbelangt. Auch in Münster und im Münsterland macht sich die schwache Konjunktur bemerkbar und die Zahl der Arbeitslosen wird steigen.
Gerade Kinder von Arbeitslosen, insbesondere natürlich von Hartz IV Empfängern, werden unverschuldet in einen Armutskreislauf hineingezogen.
Wird es eine Kindergrundsicherung geben, wie sie z.B. unter
http://www.sozialhilfe24.de/grundsicherung-sozialhilfe/kindergrundsicher...
angerissen wird, um dieses Problem in den Griff zu bekommen?

Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Maier,
alleinerziehende Mutter von 3 Kindern

Von: Nyrknaqen Znvre

Antwort von Ruprecht Polenz (CDU) 17. Juli. 2009 - 11:27

Sehr geehrte Frau Maier,

haben Sie vielen Dank für Ihre Frage zur finanziellen Absicherung von Kindern.

Es freut mich, dass gerade jetzt zum 1. Juli 2009 die Regelsätze in der Grundsicherung sowohl für Alleinerziehende als auch für Kinder angehoben werden konnten. Zudem sehe ich das Schulstarterpaket vom 100 Euro pro Jahr und schulpflichtigem Kind als besonders gelungene Reform der unionsgeführten Koalition. Ich hoffe, dass auch Sie diese Verbesserungen bereits positiv spüren konnten.

Die Beseitigung der Armut von viel zu vielen Kindern in unserem Land ist in meinen Augen eines der größten Aufgaben der Sozial- und Familienpolitik, die auf den nächsten Bundestag zukommen. Dabei kommt es vor allem darauf an, denen, die für sich und ihre Kinder selbst sorgen wollen, dies auch zu ermöglichen. Arbeit ist deshalb die beste Armutsbekämpfung.

Die Union will den steuerlichen Grundfreibetrag von Kindern auf den von Erwachsenen anheben, nämlich auf 8004 Euro, und darüber hinaus das Kindergeld erhöhen, insbesondere für dritte und weitere Kinder. Sicher werden im Zuge der politischen Beratungen auch alternative Modelle diskutiert werden. Gegenüber dem von Ihnen verlinkten bin ich allerdings skeptisch.

Mit freundlichen Grüßen

Ruprecht Polenz