Robert Hochbaum
CDU
Profil öffnen

Frage von Wüetra Fpuzvqg an Robert Hochbaum bezüglich Umwelt

# Umwelt 30. Dez. 2013 - 13:55

Guten Tag, eine Ohnmacht läßt mich diese Fragestellung formulieren. Die Geschichte findet in Sachsen, Landratsamt Vogtlandkreis in Plauen, Gemarkung Markneukirchen statt.
Nach Anfragen sowie Einsichtnahme in Feldblockveröffentlichungen des Landes Sachsen sind zwei meiner Immo/Grundstücke mit diesen Feldblöcken belegt. Kaufdatum Nr. 1 ist in 07.2011, sowie von Nr.2 in Okt.2013. Nachweislich sind beide an niemanden verpachtet! Nachweislich wird auf beiden Grundstücken keinerlei Pflege betrieben. Und das auch schon seit Jahren! Auch nachweislich werden die besagten Feldblöcke ausschließlich durch die Eigentümer als Landwirtschaftsfläche bewirtschaftet. Auf Nachfrage bei der zugehörigen Stelle in Plauen kann mir mehrmals niemand mitteilen, um welche Förderung es sich handelt. Und welche geldwerten Vorteile der imaginäre Pächter erhält. Hier wird von einem neuem eingeführtem EDV-System gesprochen, welches Informationen nicht mehr zuläßt, oder es wird gänzlich bestritten. Ich kann ergo durch niemanden in Erfahrung bringen, wer mit meinen Grundstücken zu Unrecht Geld verdient. Dieses ist kein Einzelfall, und wird scheinbar im gesamten Vogtlandkreis gehändelt. Förderung ohne Kontrollfunktion! Wichtig hierbei noch zu erwähnen, einer der Hauptförderbegünstigte, Herr Qnavyb Xöeare in der Gemarkung Markneukirchen, hat seine Ehefrau, Frau Wnavar Xöeare, direkt dort in Plauen im Amt sitzen, wo über die Förderungen beschlossen wird.
Feldblöcke sind Nr.1: Gemarkung Siebenbrunn G1B GL/072/41226 oder auch GL-120-41226 und Nr. 2: Gemarkung Wohlhausen GL-109-41051 .
Wie bekomme ich die gewünschten Informationen?

Von: Wüetra Fpuzvqg

Antwort von Robert Hochbaum (CDU) 17. Jan. 2014 - 14:10
Dauer bis zur Antwort: 2 Wochen 4 Tage

Guten Tag Herr Schmidt,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Zur Klärung des von Ihnen dargelegten Sachverhaltes, empfehle ich eine schriftliche Anfrage an das Landratsamt des Vogtlandkreises zu stellen.

Falls Sie keine zufriedenstellende Antwort erhalten sollten, können wir uns dazu gerne in einer meiner nächsten Bürgersprechstunden besprechen. Meiner Erfahrung nach führt ein persönliches Gespräch oft schneller ans Ziel, zumal ich Ihnen aufgrund der knappen Darsellung des Sachverhaltes momentan leider keine weiterführende Hinweise geben kann.

Die nächste Bürgersprechstunde wird am 23. Januar zwischen 12.00 und 16.00 Uhr stattfinden. Die Termine können Sie meiner Homepage entnehmen ( http://www.robert-hochbaum.de ).

Freundliche Grüße

Robert Hochbaum