Robert Bläsing
FDP
Profil öffnen

Frage von Crgre Züuyonpure an Robert Bläsing bezüglich Bürgerbeteiligung

# Bürgerbeteiligung 07. Feb. 2011 - 10:03

Sehr geehrter Herr Bläsing,

in Zeitungsberichten ist immer wieder zu lesen, die Hamburger FDP sei eine zerstrittene Partei ohne politische Inhalte. Sieht man die Prozente der Suding Wahl zeigt sich auch dem wenig informiertem Bürger, irgendetwas stimmt in Hamburgs FDP nicht.

Auf der Liste der FDP Kandidaten für die Bürgerschaft sind überraschend viele junge, aber auch unbekannte Gesichter zu sehen.

Was genau heisst das für mich als Wähler? Steht die Partei jetzt geschlossen hinter ihrer Spitzenkandidatin? Ziehen Sie alle an einem Strang und stellen sich als Personen zum Wohle der Hansestadt Hamburg hinten an? Was ist neu und vorallem anders an Ihnen? Überzeugen Sie mich, meine Kreuze am 20.2.11 richtig zu setzen!

MFG
Peter Mühlbacher

Von: Crgre Züuyonpure

Antwort von Robert Bläsing (FDP)

Sehr geehrter Herr Mühlbacher,

Auseinandersetzungen gibt es nach meiner Erfahrung in allen Organisationen - sei es am Arbeitsplatz, in Vereinen, Gewerkschaften und nicht zuletzt in allen Parteien. Es mag sein, dass die Hamburger FDP diesbezüglich in den vergangenen Jahren einen noch etwas offensiveren Umgang gepflegt hat als andere Parteien. Hinzu kommt, dass die FDP beispielsweise ihre Parteitage nicht als "Feldgottesdienste" zelebriert, sondern dort noch echte Debatten stattfinden.

Die eher negative öffentliche Wahrnehmung der Hamburger FDP ist auch dadurch zu erklären, dass Misserfolgserlebnisse und Rückschläge der Vergangenheit nicht immer nur konstruktive Energien innerhalb der Mitglieder freigesetzt haben. Aufgrund dessen wahlkämpft die Hamburger FDP hoch motiviert und engagiert für und mit unserer Spitzenkandidatin Katja Suding dafür, diesen Teufelskreis nachhaltig zu durchbrechen. Das Kandidaten-Team ist in jeder Hinsicht eine gute Mischung. Sowohl in Bezug auf Alter, Geschlecht als auch Berufs- und Lebenserfahrung werden viele unterschiedliche Facetten abgedeckt - gepaart mit dem Willen miteinander etwas für die Stadt zu bewegen.

Als Vorsitzender der FDP Hamburg-Nord und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord habe ich in den letzten drei Jahren erleben können, mit wie viel Herzblut und persönlichem Einsatz sich unsere Mitglieder ehrenamtlich und kontinuierlich der konkreten kommunalpolitischen Arbeit gewidmet haben, ohne dass man dafür gleich groß in den Medien Applaus bekommt. Da bleibt gar keine Zeit für Nabelschau und Selbstbeschäftigung. Ich gehe davon aus, dass dies auch auf Landesebene gelingen wird. In der Hamburgischen Bürgerschaft fehlt bisher leider noch eine liberale Sicht auf die Dinge.

Ich bin zwar noch relativ jung, aber auch schon relativ erfahren und stehe mit beiden Beinen im Leben. Darüber hinaus engagiere ich mich auch - neben Fachthemen wie Haushalts- sowie Europapolitik - für die Belange meines Wahlkreises, in dem ich anders als manche/r Mitbewerber/in der anderen Parteien auch lebe und wohne.

Mit freundlichen Grüßen
Robert Bläsing