Reinhard Leuschner
FREIE WÄHLER
Profil öffnen

Frage von Puevfgn Onhre-Zhynxh an Reinhard Leuschner bezüglich Familie und Generationen

# Familie und Generationen 27. Sep. 2008 - 00:02

Sehr geehrter Herr Leuschner,

welches Programm haben die Freien Wähler?
Wie sieht es mit der Familienpolitik im Landkreis Deggendorf aus? Wie werden Familien gefördert und entlastet? Steigende Kosten machen den Familien immer mehr zu schaffen. Ist es da nicht wirtschaftlich rentabler, sich lieber Pflegekinder zu nehmen, als eine eigene Familie zu gründen? Es ist natürlich schon ein Unterschied, ob ich pro Kind 154 Euro Kindergeld zur Verfügung habe, oder ob ich ca. 700- 1400 Euro Pflegegeld bekomme.
Ich weiß nicht, wie es in Landkreis Deggendorf aussieht, aber so allgemein ist bekannt, dass Jugendämter wegen der ständig steigenden Inobhutnahmen händeringend nach Pflegeeltern suchen. Bei welcher Stelle kann ich mich als Pflegemutti bewerben?

Von: Puevfgn Onhre-Zhynxh

Antwort von Reinhard Leuschner (FREIE WÄHLER) 28. Sep. 2008 - 12:56
Dauer bis zur Antwort: 1 Tag 12 Stunden

Sehr geehrte Frau Bauer-Mulaku,

wir Freien Wähler haben uns zum Ziel genommen uns besonders für Familien und Alleinerziehende einzusetzen. Familienpolitik ist ein wichtiges gesamtgesellschaftliches Thema, da ein Einkommen nicht mehr zur vernünftigen Familienerhaltung ausreicht. Wir dürfen Eltern und auch Alleinerziehende nicht allein lassen, d.h. die Unterstützung muss weitgehenst auf staatliche Hilfen und Förde- rungen abzielen.
Mein Ziel ist:
- eine Kostenfreiheit für Kindergartenkinder im letzten Kindergartenjahr einzuführen
- ein monatliches Elternerziehungsgeld einzuführen, damit sich die erziehende Person entscheiden kann sich entweder weiter dem Beruf oder vor allem zuhause zu bleiben und sich der Erziehung der Kinder zu widmen (bitte lesen hierzu mehr bei der Antwort zu Frage 3)
- eine Anhebung des Kindergeldes oder Erhöhung des Kinderfreibetrages
- keine Studiengebühren und auch kein Büchergeld
- wohnortnahe Schulen erhalten, um unnötige Kosten zur Beförderung der Schüler zu vermeiden

Wegen ihrer Frage, von welcher Stelle Sie nähere Auskünfte über Pflegemütter erhalten können, verweise ich auf das Jugendamt des Landkreises Deggendorf. Aus ihrer Frage erkenne ich auch, dass Sie großes Interesse an der Erziehung auch von fremden Kindern haben und hierbei mithelfen wollen. Ich kann Ihnen nur empfehlen sich als Tagesmutter zur Verfügung zu stellen, was ich sehr begrüßen würde, da ich die Arbeit der Tagesmütter sehr hoch einschätze. Auch in diesem Punkt würde Ihnen das Jugendamt des Landkreises Deggendorf weiterhelfen.

Danke für Ihre Anfrage und beste Grüße

Reinhard Leuschner
Direktkandidat der FW im Stimmkreis Deggendorf
www.reinhard-leuschner.de