Jahrgang
1967
Wohnort
Jena
Berufliche Qualifikation
Techniker für Maschinenbau
Ausgeübte Tätigkeit
Technologe Sypro Optics GmbH
Wahlkreis

Wahlkreis 194: Gera - Jena - Saale-Holzland-Kreis

Wahlkreisergebnis: 30,4 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Parlament
Bundestag 2009-2013
Alle Fragen in der Übersicht
# Gesundheit 8Sep2009

Sehr geehrter Herr Lenkert,

was halten Sie persönlich von der sog. Ampelkennzeichnung auf Nahrungsmittelverpackungen?

Und so Sie...

Von: Uraavat Engnwmnx

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) die Ampelkennzeichnung kann zur einfacheren Verbraucherinformation eingesetzt werden. Allerdings muss verhindert werden, dass diese die bisherigen Kennzeichnungen zu Inhaltsstoffen ersetzt. (...)

# Finanzpolitik 7Sep2009

Sehr geehrter Herr Lenkert,

wie stehen Sie zur Einführung der Tobin-Steuer resp. der Spahn-Steuer?

Und was würden Sie mit den ca....

Von: Uraavat Engnwmnx

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) Für DIE LINKE ist die energische Bekämpfung der Währungsspekulation eine der wichtigsten Aufgaben der internationalen Wirtschaftspolitik. In diesem Zusammenhang wäre es das Beste, den gesamten Handel mit Wertpapieren zu besteuern, um die Spekulation auf allen Feldern des Kapitalverkehrs wirksam zu bekämpfen. (...)

Sehr geehrter Herr Lenkert,

wären Sie bereits Abgeordneter des Bundestages gewesen, wie hätten Sie bei folgenden Abstimmung gestimmt:...

Von: Wbnpuvz Uramr

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) November 2007 beschlossene Gesetz zur "Vorratsspeicherung von Daten" hätte ich abgelehnt. Mit dem Speichern des Telefon- und Internetverhaltens, der Aufzeichnung von Handyverbindungen der Bürger und dies alles ohne richterliche Genehmigung, ohne unabhängige Kontrolle, entsteht ein Missbrauchspotential. Dieses Gesetz ist ein weiterer Schritt zum "gläsernen" Bürger, es untergräbt das Vertrauen in die Demokratie, weil der Staat mit seiner undifferenzierten Überwachung dokumentiert - "jeder Bürger ist bis zum Beweis seiner Unschuld verdächtig" - dies ist die praktische Umkehrung des Rechtsstaatprinzips, das man als unschuldig gilt, bis das Gegenteil bewiesen wurde. (...)

# Wirtschaft 2Sep2009

Sehr geehrter Herr Lenkert,

Was sagen Sie zu den negativen Auswirkungen der Abwrackprämie. Wird im Jahr 2010 mit einem Einbruch des...

Von: Pnebyvar Nqnz

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) Das KFZ-Handwerk wird als erstes die Auswirkungen spüren. Weniger Altfahrzeuge bedeutet für das Handwerk zukünftig weniger Reparaturaufträge und damit Entlassungen. Viele Bürger haben ihre Ersparnisse geopfert, um in den Genuss der Prämie zu kommen oder sogar Schulden aufgenommen. (...)

# Arbeit 24Aug.2009

Eine Studie der Universität Jena hat kürzlich nachgewiesen, dass Leiharbeit zunehmend reguläre Arbeitsverhältnisse verdrängt, und zwar in der...

Von: Fvzba Fnpufr

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) als IG-Metaller unterstütze ich die Forderungen der Gewerkschaften. Leiharbeit muss strikt begrenzt werden. Für unerwartete, kurzzeitige Arbeitsspitzen in Firmen und im Vertretungsfall soll Leiharbeit jedoch weiter möglich sein. (...)

# Finanzpolitik 21Aug.2009

Sehr geehrter Herr Lenkert,

im Rahmen eines Schülerprojekts habe ich folgende Frage an Sie.

Wie stehen Sie zum Lohnniveauausgleich...

Von: Vfnory Tenffr

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) prinzipiell bin ich der Auffassung, dass es für die gleiche Arbeit den gleichen Lohn geben sollte. Lohnunterschiede zwischen Ost und West, Männern und Frauen, Stammbelegschaft und Leiharbeitern sind zu beseitigen. (...)

# Arbeit 19Aug.2009

Welche innovativen Ideen schlagen Sie für die Senkung der Arbeitslosigkeit vor?

Von: Cngevpx Xüua

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) Zuerst müssen wir diese Spirale aus Kaufkraftverlust und Personalkostenreduzierung durchbrechen. Deshalb trete ich für einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn nach französischem Vorbild ein, der in der nächsten Wahlperiode auf 10 Euro erhöht wird und Jahr für Jahr zumindest in dem Maße wächst, wie die Lebenshaltungskosten steigen. Damit dies nicht zu einer Preisexplosion führt, schlage ich für die genannten Bereiche eine Senkung der Mehrwertsteuer auf 7 Prozent vor. (...)

# Außenpolitik 17Aug.2009

Sehr geehrter Herr Lenkert,

Wie beurteilen Sie die Bundeswehreinsätze im Ausland?

Mit freundlichen Grüßen

Ina Schlegel

Von: Van Fpuyrtry

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) So lange wie mit Kriegen Profite erzielt werden können, wird es Kriege geben. Wie der jeweilige vorgeschobene Grund für Kriege auch lautet, am Ende findet man als Ursache immer das Profitstreben kleiner Gruppen. (...)

# Arbeit 17Aug.2009

Sehr geehrter Herr Lenkert,

Mich würde es sehr gerne Interessieren, wie hoch die Mindestlöhne in allen Branchen berechtigt wären?

Von: Nyrk Xvffre

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) 2. Alle branchenbezogenen Mindestlöhne müssen mindestens die Höhe des von mir geforderten flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohnes haben und entsprechend der Lebenshaltungskosten steigen. (...)

Hallo Herr Lenkert,

in einem Ihrer Beiträge sprechen sie von: "Wiedervereinigung unserer Heimat". Der Heimatbegriff ist mir bisher nur im...

Von: Ebynaq Fcvgmre

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) Der Abbau des Sozialstaates wurde auf breiter Linie gestartet, weil mit dem Zusammenbruch des Sozialismus der Wettbewerb der Systeme entfiel. Gegen Neoliberalismus und Sozialstaatabbau werde ich kämpfen und jedem der etwas anderes, als ebenbeschrieben, in Wiedervereinigung hineininterpretiert trete ich entgegen. (...)

# Außenpolitik 1Aug.2009

Sehr geehrter Herr Lenkert,
wie stehen sie zu Militärischem Eingreifen der Bundeswehr im Inneren unseres landes, wie von Seiten der CDU...

Von: Xrefgva Fpuraxr

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) Die von der CDU geforderten Einsätze der Bundeswehr bei sogenannten "Gefährdungslagen" im Inneren lehne ich ab. Die Bundeswehr soll die Bundesrepublik im Kriegsfall verteidigen. (...)

Sehr geehrter Herr Lenkert,

in Ihrer Antwort an Herrn Fnpufr setzen Sie sich sehr für Ruheständler ein....

Von: Wnaavf Xenzcr

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) im Falle der "Rentengarantie", wie sie von der Bundesregierung eingebracht wurde, hätte ich mich enthalten. Wie lange hat eine Rentengarantie Bestand, die bei Ihrer Verabschiedung von Führungskräften der Regierungsparteien angezweifelt wird? (...)

%
13 von insgesamt
13 Fragen beantwortet
3 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.