Rainer Funke
FDP
Profil öffnen

Frage von Martina Wiecha an Rainer Funke bezüglich Städtebau und Stadtentwicklung

# Städtebau und Stadtentwicklung 03. Feb. 2015 - 18:46

Wenn Sie am 15.2.2015 in die Bürgerschaft für den Wahlkreis 7 gewählt werden,

- wie wollen Sie den Beschluss der Bezirksversammlung vom 29.1.2015-ein Zentrum für Lokstedt- durch Ihre Arbeit in der Bürgerschaft konkretisieren?

- die Rindermarkthalle im Schanzenviertel ist ein gelungenes Beispiel für ein Einkaufszentrum mit Aufenthaltsqualität. Können Sie sich eine Übertragung dieses Modells am Behrmannplatz vorstellen?

- wie sehen Ihre persönlichen Vorstellungen für ein Lokstedter Zentrum am Behrmannplatz aus?

Von: Martina Wiecha

Antwort von Rainer Funke (FDP) 04. Feb. 2015 - 12:11
Dauer zur eingetroffenen Antwort: 17 Stunden 25 Minuten

Wenn Sie am 15.2.2015 in die Bürgerschaft für den Wahlkreis 7 gewählt werden,

- wie wollen Sie den Beschluss der Bezirksversammlung vom 29.1.2015 - ein Zentrum für Lokstedt - durch Ihre Arbeit in der Bürgerschaft konkretisieren?

Der Siemersplatz ist seit Jahrzehnten schon wegen der Verkehrssituation das Hauptproblem im Zusammenhang mit der Zentrumsbildung in Lokstedt. Mir ist diese Problematik auch aus meiner Zeit als Fraktionsvorsitzender der FDP in der Bezirksversammlung Eimsbüttel in den 70er und 80er Jahren bekannt. Die Verkehrsadern zerschneiden den Siemersplatz; deswegen haben sich auch Dienstleistungsunternehmen und kleinere Geschäfte dort nicht halten können. Durch die neue Verkehrsführung hat sich dieses Problem eher verschärft, weil z. B. ältere Mitbürger bei einer Grünphase der Ampel häufig nicht bei einer Schaltung über die Straße kommen. Deswegen ist der Beschluss der Bezirksversammlung, das Zentrum von Lokstedt im Bereich Behrmannplatz/Grelckstraße anzusiedeln, richtig, hängt aber von der Bereitschaft des Roten Kreuzes zum Verkauf ihres Grundstücks ab. ich unterstütze den Beschluss der Bezirksversammlung Eimsbüttel und würde für den Fall meiner Wahl in die Bürgerschaft dafür sorgen, dass die notwendigen Haushaltsmittel zügig bewilligt werden.

- die Rindermarkthalle im Schanzenviertel ist ein gelungenes Beispiel für ein Einkaufszentrum mit Aufenthaltsqualität. Können Sie sich eine Übertragung dieses Modells am Behrmannplatz vorstellen?

Die Rindermarkthalle in einem Szeneviertel kann mit dem sehr bürgerlichen Lokstedt nicht unmittelbar verglichen werden. Das Konzept der Rindermarkthalle ist in sich schlüssig und lebt davon, dass Bürger auch aus anderen Stadtteilen diese Markthalle besuchen, da sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen ist. Dies gilt nicht so sehr für Lokstedt und ein hiesiges Zentrum sollte eher der örtlichen Nahversorgung dienen. Einige Ideen der Rindermarkthalle könnte man sicher übernehmen.

- wie sehen Ihre persönlichen Vorstellungen für ein Lokstedter Zentrum am Behrmannplatz aus?

Ich würde mir wünschen, dass eine gute Mischung aus Wohnen und Einkaufsmöglichkeiten mit einem vernünftigen Parkkonzept geschaffen wird.