Jahrgang
1941
Wohnort
München
Berufliche Qualifikation
Physiker
Ausgeübte Tätigkeit
Professor a.D. Mathematik
Wahlkreis

Wahlkreis 1: Bundesliste

Parlament
EU

Die politischen Ziele von Prof. Dr. Klaus Buchner

Gegen undemokratische Handelsabkommen
Ich möchte mich in Europa besonders gegen undemokratische Handelsabkommen und Lobbymachenschaften einsetzen. Lobbyismus und die daraus folgenden Vertragswerke sorgen dafür, dass gute Gesetze nicht auf den Weg gebracht und wichtige Vorhaben nicht umgesetzt werden. Wenn eine Partei Millionen an Firmenspenden bekommt, dann ist sie nicht mehr unabhängig. Deswegen ist die ÖDP seit über 30 Jahren konzernspendenfrei.

100% erneuerbare Energien bis 2015
Als Physiker halte ich die Energiewende hin zu erneuerbaren Energien nicht nur für machbar, sondern auch für dringend erforderlich. Durch die heutigen Speichertechnologien können wir immer mehr Strom im Gasnetz speichern. Was erstmal recht ungewöhnlich klingt basiert auf einer recht alten Erfindung Windstrom in Gas umzuwandeln. Auch lange Stromtrassen wären dann nicht mehr nötig. Wir verschwenden jährlich Milliarden Euro für importierte fusile Brennstoffe an zwielichtige Staaten. 

Europaweite ökologische Agrarwende
Die industrielle Massentierhaltung ist für Tier, Mensch und Umwelt eine Katastrophe. Antibiotikaresistenzen, Tierqual, Trinkwasserverschmutzung und vieles mehr sind die folgen. Mehr zu den Lösung auf meiner Homepage www.agrarwende-jetzt.de

Wir brauchen eine enkeltaugliche Politik. Sozial, ökologisch, demokratisch und in Frieden lebend!

Über Prof. Dr. Klaus Buchner

Berufliche Laufbahn

Nach dem Abitur, das ich 1960 absolvierte, studierte ich Physik an der Ludwig-Maximilians-Universität sowie der Technischen Hochschule in München. Anschließend setzte ich meine Studien der Theoretischen Physik in Edinburgh fort und erwarb dort meinen Abschluss in „Elementary Particles“. Ab 1965 arbeitete ich unter anderem am Max-Planck-Institut für Physik und Astrophysik in München, wo ich in Physik promovierte, sowie am europäischen Forschungszentrum CERN in Genf. Ich verbrachte mehrere Jahre im Ausland und forschte unter anderem an der Universität Kyoto (Japan) sowie an der Universität Chandigarh (Indien). Von 1973 bis zu meiner Pensionierung 2006 war ich Dozent und Professor an der mathematischen Fakultät der TU München. Seit 1979 bin ich Mitglied der wissenschaftlichen Akademie Accademia Peloritana dei Pericolanti in Messina und erhielt 1992 die Goldene Verdienstmedaille der Universität Breslau.

Politische Laufbahn

1983 trat ich der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) bei.  Als ihr Bundesvorsitzender von 2003 bis 2010 war eines meiner Hauptanliegen die Vernetzung der ÖDP mit lokalen Bürgerinitiativen. Die politische Schwerpunkte meiner Arbeit lagen bereits damals unter anderem im Bereich Umwelt beim Kampf gegen die Atomkraft und im Bereich Wirtschaft bei der Aufklärung über die Probleme undemokratischer Freihandelsabkommen wie TTIP, CETA und TISA. Bei der Europawahl am 25. Mai 2014 trat ich als Spitzenkandidat der ÖDP an und wurde zum Mitglied des Europäischen Parlaments gewählt. Das machte mich zum ersten Europa-Abgeordnete in der Geschichte der ÖDP.
 

Privat

Heute lebe ich in Brüssel sowie München und habe mit meiner Frau vier Kinder sowie sieben Enkel.

Alle Fragen in der Übersicht
# Wirtschaft 15Nov2018

Am 5.November stimmte der EU-Handelsausschuss für JEFTA, den Handelspakt zwischen EU und Japan. Die Vorlage wird im Dezember dem ganzen EU-Parlament zur Abstimmung vorgelegt. (...)

Von: Ensnryn Nyytöjre

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...)

# Umwelt 31Okt2018

(...) Was streben Sie an, um Mobilfunkgefahren abzubauen und wer leistet Ihnen dabei Widerstand? (...)

Von: Sryvk Fgnengfpurx

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) vielen Dank für Ihre Frage, die vermutlich nicht nur Sie bewegt. – Der Insektenschwund hängt zweifellos auch mit dem Einsatz von Pestiziden zusammen. Aber wir beobachten ihn sogar in Gegenden, in denen mit Sicherheit keine Pestizide eingesetzt werden, z.B. in großen Wäldern und in Naturschutzgebieten. (...)

Sehr geehrter Herr Buchner,

auch wenn Sie bereits erwähnt haben, dass das Thema Uploadfilter sehr komplex sei, möchte ich gerne Ihre...

Von: Znevhf Fcvk

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) Auch Uploadfilter lehne ich ab. Solche Filter könnten für Zensurmaßnahmen gegen politisch Andersdenkende angewandt werden. (...)

(...) ist ihnen folgende Kolumne i.S. Upload-Filter und Urheberrecht bekannt: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/upload-filter-und-leistungsschutzrech... (...)

Von: Unenyq Xnccryonhre

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) Keep up the good work! #SaveYourInternet (...)

# Bürgerrechte 13Juni2018

(...) Auch Facebook hat Schlagzeilen gemacht, wenn der Algorithmus wieder einen nackten Busen in einem berühmten Gemälde zensiert hat.) Ist dies nicht eine übertriebene, unausgereifte und zu stark zu beeinflussende Maßnahme, um gegen Urheberrechtsverstöße anzugehen? (...)

Von: Znexhf Grvcra

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) Da ich mit dem angesprochenen, sehr komplexen Sachverhalt nicht ausreichend vertraut bin, schicke ich Ihnen anbei die auf englisch formulierte Stellungnahme meiner Fraktion zu diesem Thema. (...)

(...) wie ist ihr Verhältnis zur Versicherungswirtschaft?

Von: Jnfvyvbf Xngfvbhyvf

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) Wie Sie vielleicht wissen, nimmt meine Partei, die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), keine Firmenspenden an, um unabhängig von Konzerninteressen politische Entscheidungen treffen zu können. Ich selbst veröffentliche sämtliche Lobbytermine und Vorträge auf meiner Website, damit die Wählerinnen und Wähler transparent nachvollziehen können, welche Kontakte ich habe und ggf. (...)

(...) Werden Sie dafür eintreten, dass die EU die Reaktivierung von grenzüberschreitenden Schienenverkehr fördert, darunter die Strecken (Karlsruhe-) Rastatt-Roeschwoog (-Straßburg), Freiburg-Colmar und die Elektrifizierung der Strecke Straßburg-Wörth (bei Karlsruhe) auf der linken Rheinseite hier die Bahn Leistungsfähig macht? (...)

Von: Sryvk Fgnengfpurx

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) Ein Vorbild kann dabei die Straßenbahn Straßburg - Kehl sein. Mir ist aber die Schaffung europäischer Schnellbahnen von Norwegen und Schweden bis Sizilien, sowie von Madrid bis St. Petersburg oder Istanbul wichtiger. (...)

# Internationales 14Aug2017

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Buchner,

gegenwärtig unterhält die Europäische Union Sanktionen/Embargos unterschiedlicher Reichweite gegen...

Von: Fronfgvna Unhcg

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

Sehr geehrter Herr Unhcg,

vielen Dank für Ihre Frage. Es gibt zumindest nach meiner Kenntnis keine...

# Agrarpolitik 20Mai2017

Vielen Dank für Ihre Antwort zur Massentierhaltung!

Leider ist mir Ihre Antwort nicht ausreichend. Können sie mir bitte noch konkrete...

Von: Rejva Nhreaunzzre

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Agrarpolitik 18Apr2017

(...) Sie verwenden in einer Petition auf Change,org das Ende der Massentierhaltung. Würden sie bitte den Begriff "Massentierhaltung" näher definieren. (...)

Von: Rejva Nhreaunzzre

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) Bernhard Grzimek den Begriff Massentierhaltung zu Recht geprägt. Eine sehr hohe Anzahl von Tieren wird auf engstem Raum zusammengepfercht und gemästet, so dass von artgerechter Haltung nicht annähernd die Rede sein kann. Solche Zustände kann man nur industrielle Massentierhaltung nennen. (...)

# Verbraucherschutz 13Juni2016

ich bin Traunsteinerin und es wird gemunkelt, (in Österreich)
das Adelholzener Alpenquelle verkauft wurde , eventuell Anteile
Wo kann...

Von: Evgn Cbyyre

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) vielen Dank für Ihre Frage. Im Impressum der Website www.adelholzener.de steht, dass die Adelholzener Alpenquellen eine GmbH sind. Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München. (...)

# Agrarpolitik 5Juni2016

(...) bezüglich der Abstimmung zu der Resolution Neuzulassung des Herbizids Glyphosat. Warum haben sie sich enthalten ? (...)

Von: Puevfgvna Jrore

Antwort von Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP

(...) Im April haben wir im Europäischen Parlament über einen Entschließungsantrag zur Verlängerung der Genehmigung des Wirkstoffs Glyphosat abgestimmt. Zu meinem Bedauern konnte sich das Parlament nicht durchringen, ein Verbot von Glyphosat zu fordern. Ein Änderungsantrag der EVP-Fraktion, welcher auch CDU/CSU angehören, erreichte eine Mehrheit. (...)

%
17 von insgesamt
19 Fragen beantwortet
13 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Agenda für die Zukunft der Weltmeere

16.01.2018
Dafür gestimmt

Reform der Dublin-Verordnung

16.11.2017
Dafür gestimmt

Strengere Transparenzstandards in der EU

14.09.2017
Dafür gestimmt

Pages

Lebensmittelverschwendung

06.11.2016
Dafür gestimmt