Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP
Profil öffnen

Frage von Manfred W. Reichert an Prof. Dr. Klaus Buchner

# 31Aug2014

Sehr geehrte Frau/Herr Abgeordnete /Abgeordneter .Die EU verbietet von September 2014 an stromfressende Staubsauger. Ab diesem Termin dürfen nur noch solche Geräte verkauft werden, die weniger als 1600 Watt Leistung erbringen - und damit weniger Strom verbrauchen. 2017 wird auf 900 Watt gedrosselt. Eine entsprechende Verordnung ist bereits im Juli in Kraft getreten. Jetzt frage ich sie wie diese Verordnung ernst zu nehmen ist wenn gleichzeitig im Heim- und Gartenbereich bei sogenannten Laubsaugern und kombinierten Gräten hochgerüstet werden darf wie es z.B.: dem atuellen Angebot von LIDL zu entnehmen ist ( http://www.lidl.de/de/laubsauger-geblaese/c7256 ) Dort sind Geräte mit Saugfunktion bis 3000 Watt und mehr im Angebot. Ich glaube derart von in Brüssel veranstalteten Narreteien haben den einzigen Sinn die Zeit bis zum Rosenmontag zu überbrücken wo es echten Eulenspiegeln und Narren erlaubt ist mit Blödsinn zu unterhalten.

Von: Manfred W. Reichert

Antwort von Klaus Buchner (ÖDP)

Sehr geehrter Herr Reichert,

vielen Dank für Ihre Frage.
Ich gehe davon aus, dass die meisten Politikerinnen und Politiker in Brüssel ernsthafte Absichten haben. Natürlich kommt es vor, dass an der einen oder anderen Stelle die Bedürfnisse der Bürger nicht angesprochen werden. Bezüglich der Drosselung der Staubsauger-Leistung denke ich, dass das nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Eine wegweisende Energiepolitik mit dem Ziel, Energie einzusparen, müsste noch an weiteren Stellschrauben, wie z. B. der Stand-by-Schaltung von Elektrogeräten oder bei IT-Geräten, drehen.

Mit freundlichen Grüßen
Team Prof. Dr. Klaus Buchner