Prof. Dr. Klaus Buchner
ÖDP
Profil öffnen

Frage von Hyevpu Zngguvnf an Prof. Dr. Klaus Buchner bezüglich Bildung und Forschung

# Bildung und Forschung 17. Mai. 2014 - 22:21

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Buchner,

als Esperanto-Sprecher freut es mich, dass die ÖDP - als einzige der auf dem Stimmzettel stehenden Parteien - im Vorfeld der Europawahl einen Beschluss zugunsten dieser Sprache gefasst hat: "Die ÖDP unterstützt Bestrebungen zur Verbesserung der direkten Kommunikation zwischen den EU-Bürgern, z.B. durch Verwendung der neutralen, internationalen Sprache Esperanto."

Unterstützen Sie Esperanto auch persönlich? Könnten Sie sich evtl. sogar vorstellen, dass Sie sich als Mitglied des Europäischen Parlaments für die Verbreitung dieser Sprache einsetzen?

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Matthias

Von: Hyevpu Zngguvnf

Antwort von Frieda Büchner (ÖDP)

Sehr geehrter Herr Matthias,

vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bedauere es sehr, dass Esperanto nicht populärer ist und nicht weitere Verbreitung findet.

Auch wenn ich selbst gestehen muss, dass ich kein Esperanto spreche, so stehe ich doch voll und ganz hinter dem Beschluss der ÖDP. Ich kann mir sehr gut vorstellen, mich im Europaparlament für die weitere Verbreitung von Esperanto einzusetzen. Dazu benötige ich vielleicht Ihre Hilfe, um dieses Projekt anzugehen. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich nach der Wahl wieder bei mir melden.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Buchner