Jahrgang
1956
Berufliche Qualifikation
Referatsleiter, Geschäftsführer
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 283: Emmendingen - Lahr

Wahlkreisergebnis: 52,3 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Peter Weiß

Geboren am 12. März 1956 in Freiburg im Breisgau;
römisch-katholisch; drei Kinder.

Abitur 1976. Studium der Katholischen Theologie 1976 bis 1982 in
Freiburg und Tübingen.

Volontariat und Redakteur in München 1982 bis 1985; seit 1985 in
der Bundeszentrale des Deutschen Caritasverbandes in Freiburg;
1985 bis 1988 Pressereferent; 1988 bis 1990 Persönlicher Referent
des Generalsekretärs; 1990 bis 1991 Beauftragter für die
Zusammenarbeit mit den Verbänden in den neuen Bundesländern; seit
1991 Referatsleiter im Generalsekretariat; 1993 bis 1998
Geschäftsführer der Katholischen Fachhochschule Freiburg GmbH
(beurlaubt zur Wahrnehmung des Bundestagsmandats).

1976 bis 1982 Mitglied im Bezirksvorstand der Jungen Union
Südbaden und im Landesvorstand der Jungen Union
Baden-Württemberg; 1989 bis 1991 stellvertretender
Kreisvorsitzender und 1991 bis 1997 Kreisvorsitzender der CDU
Freiburg; 1994 bis 1998 Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion
Freiburg; seit 2000 Bezirksvorsitzender der
Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft Südbaden; Mitglied
des Bezirksvorstandes der CDU Südbaden.

Mitglied des Bundestages seit 1998.

Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion; Leiter des Gesprächskreises
Lateinamerika der CDU/CSU-Fraktion; Vorsitzender der
Deutsch-Brasilianischen Parlamentariergruppe.

Mitgliedschaften in Gremien des Bundestages: Ordentliches
Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales; stellvertretendes
Mitglied im Haushaltsausschuss; Funktionen in Vereinen, Verbänden
und Stiftungen: Mitglied des Planungsausschusses der
Konrad-Adenauer-Stiftung; Mitglied des Zentralkomitees der
deutschen Katholiken (ZdK), Sprecher des 6 „Nachhaltige
Entwicklung und globale Verantwortung“ des Zentralkomitees der
deutschen Katholiken; Mitglied der katholischen Zentralstelle für
Entwicklungspolitik und der Deutschen Kommission Justitia et Pax;
Mitglied des Vorstandes Breisgauer Turngau e.V., Freiburg;
Vorstandsvorsitzender der Aktion Psychisch Kranke, Vereinigung
zur Reform der Versorgung psychisch Kranker e.V., Bonn;
Stellvertretender Vorsitzender der Caritasrates für die
Erzdiözese Freiburg; Mitglied des Fachbeirates Exposure- und
Dialogprogramme (EDP) e.V., Bonn; Mitglied des Kuratoriums der
Peter-Hesse-Stiftung "Solidarität in Partnerschaft"; Mitglied des
parlamentarischen Beirats der Stiftung Weltbevölkerung; Mitglied
im Beirat der PAX-Bank; Mitglied des Vorstandes von XertifiX,
Verein zur Bekämpfung von Kinder- und Sklavenarbeit; Mitglied des
Kuratoriums der Stiftung PSD L(i)ebenswert; beratendes Mitglied
der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz;
Mitglied des CDU-Bundesfachausschusses für Arbeit und Soziales;
Mitglied des CDU-Bundesfachausschusses für Außen-, Sicherheits-,
Entwicklungs- und Menschenrechtspolitik; Bezirksvorsitzender der
Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA)/
CDU-Sozialausschüsse Südbaden; Mitglied im Bezirksvorstand der
CDU Südbaden.

Alle Fragen in der Übersicht
# Soziales 6Juni2017

EM-Leistungsverbesserungsgesetz Lobbypolitik

Sehr geehrter Herr Weiß,

die Zurechnungszeiten werden danach ab dem Jahr 2018...

Von: Puevfgn Fpuzvqg

Antwort von Peter Weiß
CDU

(...) Zuerst einmal möchte ich festhalten, dass es bereits das zweite Mal in dieser Legislaturperiode ist, dass sich der Deutsche Bundestag für Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente entscheidet. (...)

# Soziales 9Apr2017

Abschaffung der Rentenabschläge bei Erwerbsminderung
Sehr geehrter Herr Weiß,
Der Zeitpunkt der Erwerbsminderung kann
nicht...

Von: Puevfgn Fpuzvqg

Antwort von Peter Weiß
CDU

(...) Ich habe bereits in den Debatten zum Rentenpaket 2014 weiterreichende Maßnahmen gefordert. (...) Mit dem Rentenpaket 2014 haben wir zwei Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente eingeführt: Wir haben die Zurechnungszeit, also die Zeit bis zu der jemand ohne das erwerbsmindernde Ereignis gearbeitet hätte, um zwei Jahre von 60 auf 62 Jahre angehoben. (...)

# Soziales 23Feb2017

Sehr geehrter Hr. Weiß,

Mir ist aufgefallen das sie auf die Fragen der Erwerbsminderungsrente nie konkret eingehen.

Es geht doch um...

Von: Uryzhgu Sevrqyre

Antwort von Peter Weiß
CDU

(...) Dies können Sie auch in meinen Plenarreden und in diversen Interviews nachlesen. Mit dem Rentenpaket haben wir bereits einige Verbesserungen erreichen können und auch jetzt wird die Zurechnungszeit noch einmal schrittweise angehoben. Dies war nicht leicht durchzusetzen. (...)

# Integration 10Feb2017

HH Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum. Wie stehen Sie zu Ihm ?
Ich erwarte eine Antwort.

Von: Enycu Frvssreg

Antwort von Peter Weiß
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 1Jan2017

Sehr geehrter Herr Weiß,

viele Betroffene Erwerbsminderungsrentner stellen Ihnen Fragen, die immer nur unzureichend oder ganz besonders...

Von: Puevfgn Fpuzvqg

Antwort von Peter Weiß
CDU

(...) Innerhalb einer Legislaturperiode setzten wir nun zwei Verbesserungen für die Erwerbsminderungsrenten durch. Zum einen mit dem Rentenpaket 2014 die Verbesserungen bei der Zurechnungszeit, die um zwei Jahre - von 60 auf 62 Jahre - verlängert wurde. (...)

# Soziales 30Dez2016

Sehr geehrter Herr Weiß,

Ich hatte Sie nicht gefragt welche Verbesserungen Erwerbsgeminderte von Heute oder vom Jahr 2014 bekommen,sondern...

Von: Oneonen Qrzfxv

Antwort von Peter Weiß
CDU

(...) Ich bin froh, dass wir mit den jetzigen zwei Reformen bei der Erwerbsminderungsrente in dieser Legislaturperiode schon deutliche Verbesserungen erreichen konnten, was auch nicht einfach durchzusetzen war. (...)

# Soziales 15Dez2016

Sehr geehrter Herr Weiß

Ich frage mich auch wie andere Betroffene, die seid 2001 in voller Erwerbsminderungsrente sind. Warum gelten die...

Von: Oneonen Qrzfxv

Antwort von Peter Weiß
CDU

(...) Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr erwerbstätig sein kann, ist in besonderem Maße auf die Solidarität der Versichertengemeinschaft angewiesen und wir müssen sicherstellen, dass wir alle uns im Bedarfsfall auf diese Solidarität auch verlassen können. (...)

Guten Tag Herr Weiss,

sie stimmten für eine Weiterführung der CETA-Verhandlungen. Warum stimmen Sie für die Weiterverhandlung eines...

Von: Orarqvxg Qvrgevpu

Antwort von Peter Weiß
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 26Nov2016

Sehr geehrter Herr Weiß,

wie ich gesehen habe, beschäftigt die Rentenfrage auch andere Bürger. Sie und Ihre CHRISTLICHEN Unionskollegen...

Von: Yhgm Rvpxr

Antwort von Peter Weiß
CDU

(...) Im Übrigen ist es so, dass bei der Rentenversicherung nicht erfasst wird, ob jemand ganztags oder halbtags gearbeitet hat. (...)

Ich stelle meine Frage an Sie aufgrund Ihrer Aussage zum Islam "Wir müssen differenzieren. Die meisten Muslime leben absolut friedlich in...

Von: Gvyzna Xyhtr

Antwort von Peter Weiß
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzen 13Juli2016

Sehr geehrter Herr Weiß,
ich bin Mitglied im Verein der Direktversicherungsgeschädigten, habe eine Petition bei Change/org laufen mit über...

Von: Rejva Gvfpuyre

Antwort von Peter Weiß
CDU

(...) Auf diesen stützen Sie ja auch Ihre Kritik. Somit können Kapitalleistungen aus betrieblichen Direktversicherungen Versorgungsbezügen nach § 229 SGB V gleichgestellt und damit der Beitragspflicht unterworfen werden. Dieses sei mit dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit vereinbar, so das Bundesverfassungsgericht, weil der Gesetzgeber berechtigt ist, jüngere Krankenversicherte von der Finanzierung des höheren Aufwands für die Rentner zu entlasten und die Rentner entsprechend ihrem Einkommen verstärkt zur Finanzierung heranzuziehen. (...)

# Soziales 30Mai2016

Sehr geehrter Herr Weiss,
kein weiterer Staat in Europa hat die Rentner so schlecht abgesichert wie
Deutschland....

Von: Puevfgn Fpuzvqg

Antwort von Peter Weiß
CDU

(...) Außerdem wollen wir die Angleichung der Ost- West Renten voranbringen und haben uns dazu auf einen entsprechenden Zeitplan geeinigt. (...)

%
24 von insgesamt
32 Fragen beantwortet
32 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stellv. Mitglied

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
PAX-Bank Köln Mitglied des Ethik-Beirates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben 22.10.2013–24.10.2017
Aktion Psychisch Kranke e.V. (APK) Bonn Vorsitzender des Vorstandes Themen: Gesundheit, Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg e.V. Freiburg Stellv. Vorsitzender Themen: Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
Exposure- und Dialogprogramme (EDP) e.V. Bonn Mitglied des Fachbeirates Themen: Entwicklungspolitik 22.10.2013–24.10.2017
Maximilian-Kolbe-Stiftung Köln Vorsitzender Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 22.10.2013–24.10.2017
Maximilian-Kolbe-Werk e.V. Freiburg Präsident Themen: Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
Peter-Hesse-Stiftung Erkrath Mitglied des Kuratoriums Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 22.10.2013–24.10.2017
Stiftung PSD L(i)ebenswert der PSD-Bank RheinNeckarSaar eG Stuttgart Mitglied des Kuratoriums Themen: Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
XertifiX e.V. Freiburg Schatzmeister Themen: Außenwirtschaft, Entwicklungspolitik, Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung