Peter Warnst
pro Deutschland
Profil öffnen

Frage von Rearfg Tbrgm an Peter Warnst bezüglich Internationales

# Internationales 22. Aug. 2011 - 12:01

Sehr geehrter Herr Warnst,

wie stehen Sie zu folgenden Punkten?

1.) Sind Sie für oder gegen einen EU-Beitritt der Türkei?

2.) Was halten Sie von Mahmud Ahmadinedschad im Iran?

3.) Wie sehen Sie die Situation in Syrien? Sind Sie eher für Assad, oder für die Oppossitionellen?

4.) Sind Sie für eine Abschiebung krimineller Ausländer?

5.) Was halten Sie vom Euro?

6.) Was halten Sie von dem russischen System um Medwedew und Putin?

Ich würde mich sehr auf Ihre Antwort darauf freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Ernest Goetz

Von: Rearfg Tbrgm

Antwort von Peter Warnst (pro...)

Sehr geehrter Herr Goetz,

recht herzlichen Dank für Ihre Zuschrift.

Ihre Fragen möchte ich wie folgt kurz und knapp beantworten:

1. Die Türkei gehört nicht in die EU !

2. Eine potentielle Gefahr nicht nur für den nahen Osten. In meinen Augen die Personifizierung des von mir aus gutem Grunde abzulehnenden Islam.

3. Demokratiebewegungen genießen grundsätzlich meine Sympathie. Es ist nur zum Kopfschütteln, wie einerseits in Libyen Gaddafi durch die Nato weggebombt wird und in Syrien rein gar nichts passiert. Geht es also doch nur wieder um‘s Öl ?

4. Ohne wenn und aber: Ja !

5. Eine Einheitswährung ohne einheitliche Zins-, Sozial,- und Wirtschaftspolitik ist kurz über lang zum Scheitern verurteilt. Ich freue mich schon auf den Tag, an dem ich wieder die gute alte D-Mark in den Händen halte.

6. Bundeskanzler a.D. Schröder nannte Putin einst einen „lupenreinen Demokraten“. Ich würde das nicht so unterschreiben wollen. Wir haben es in meinen Augen in Rußland mit einer Art demokratisch angehauchter Autokratie zu tun.

Ich hoffe, ich habe Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Warnst

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.