Paul Ziemiak
CDU
Profil öffnen

Frage von Tüagre Fgrssna an Paul Ziemiak bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 20. Nov. 2019 - 08:54

Sehr geehrter Herr Ziemiak,

je mehr über die Energiewende diskutiert wird, umso klarer wird, das jeder nur seine Partikularinteressen vertritt. Zum Beispiel die Grünen wollen Atom-, Kohle-, Öl- und Gaskraftwerke in Deutschland stilllegen und Strom aus Europa beziehen. Wie in Europa der Strom dann erzeugt wird, noch ob es Verträge mit Liefergarantien gibt, noch wie die Energieabhängigkeit zu bewerten ist, ist egal. Nordeuropäische Windkraftbetreiber wollen Windkraftanlagen bauen, ob es dafür ein Leitungsnetz gibt ist egal. Herr Söder spricht beim Leitungsnetz nur lapidar von einem weiteren Problem. E-Autos und Kraft-Wärmekopplung, E.ON und RWE sind weitere Baustellen. Jetzt meine Frage: Wer koordiniert in Deutschland eigentlich die Energiewende damit nicht zu Stuttgart 2000 und BER eine alles lahmlegende Energiewende kommt? Herr Altmaier sicher nicht, oder?

Mit freundlichen Grüßen,
Tüagre Fgrssna

Von: Tüagre Fgrssna

Antwort von Paul Ziemiak (CDU)

Sehr geehrter Herr Fgrssna,

als Bundesminister für Wirtschaft und Energie ist Herr Altmaier maßgeblich an der Umsetzung der Energiewende beteiligt.
Hier finden Sie weitere Informationen: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/energiewende.html

Mit freundlichen Grüßen
Team Ziemiak

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.