Paul Ziemiak
CDU
Profil öffnen

Frage von Jreare Xncc an Paul Ziemiak bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 12. März. 2019 - 16:27

Sehr geehrter Herr Ziemiak:
ich nehme Bezug auf eine Meldung der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 3. März 2019 (Titelseite -
Merkel: Klimademos "sehr gut") in der Sie in einem tweet das Piktogramm eines Affens mit verschlossenen Augen und dem "Nachwort" Zitat: " Arme Greta" ( Thumberg) kritisierten, und das darf ich ruhig und maßvoll sagen: beleidigten. Dass da eine Zuordnung zwischen Piktogramm und Person stattfindet und beabsichtigt ist, ist ja offensichtlich.

Deshalb meine Fragen, die ich ggf. an die Fraktionsführung der CDU und in Kenntnisnahme der veröffentlichenden Zeitung, etc an Sie stelle:

1. Wie ist Ihre gegenwärtige Meinung zu Ihrem o.g. Tweet, die ja ganz offensichtlich eine Herabwürdigung eines erkrankten Menschen darstellt (lt. FAS leidet Frau Thumberg an einer Form von Autismus)?
Herabwürdigung andersdenkender und andersartiger Menschen hat ja eine lange Tradition (vielleicht hat man Ihnen dies im Geschichtsunterricht vermittelt), die oft für die Betroffenen verheerende Folgen hatte.
2. Wie ist Ihrer Ansicht nach die Meinung innerhalb der CDU zu einer solchen Äußerung ihres Generalsekretärs? Einer Partei, die sich immerhin eine christliche Partei nennt? Sie als Generalsekretär sind immerhin nach außen und innen ein "Bannerträger" christlicher Werte, die Sie nicht nur äußern, sondern auch leben sollten.
3. Ist zu erwarten, dass Sie sich für Ihr - meiner Meinung nach - unwürdiges und unanständiges Verhalten entschuldigen?

Abgeordnete des Dt. Bundestages und Parteiamtsträger sollten nach wie vor eine Vorbildfunktion ausführen (ja ich weiß, das gilt nicht mehr für alle dem Hohen Haus angehörigen)

MfG Werner Kapp

Von: Jreare Xncc

Antwort von Paul Ziemiak (CDU) 13. März. 2019 - 18:07
Dauer bis zur Antwort: 1 Tag 1 Stunde

Sehr geehrter Herr Knapp,
vielen Dank für Ihre Nachricht.
Ihre Einschätzung teile ich nicht.
Es freut mich, wenn sich junge Menschen demokratisch engagieren und die politische Debatte beleben.
Mit freundlichen Grüßen
Paul Ziemiak