Nina Warken

| Abgeordnete Bundestag 2013-2017
Nina Warken
© CDU/CSU-Fraktion
Frage stellen
Jahrgang
1979
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwältin
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Liste
Landesliste Baden-Württemberg, Platz 14

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Nina Warken

Geboren am 15. Mai 1979 in Bad Mergentheim, röm.-kath.,
verheiratet, zwei Kinder.

1998 Abitur am Matthias-Grünewald-Gymnasium in
Tauberbischofsheim; 1998 bis 2002 Studium der Rechtswissenschaft
an der Universität Heidelberg, 2003 Erstes Juristisches
Staatsexamen; anschl. Rechtsreferendariat am Landgericht Mosbach;
2005 Zweites Juristisches Staatsexamen.
Seit 2006 zugelassen als Rechtsanwältin.

Seit 2006 Tätigkeit als Rechtsanwältin in mittelständischen
Kanzleien mit den Schwerpunkten Verwaltungs- und Sozialrecht
sowie im gewerblichen Rechtsschutz.

Von 1999 bis 2014 Mitglied der Jungen Union, seit 2000 Mitglied
der CDU; von 2006 bis 2014 stellvertretende Bundesvorsitzende der
Jungen Union; Mitglied im Kreisvorstand der CDU Main-Tauber,
Mitglied im Bezirksvorstand der Frauen Union Nordwürttemberg,
seit 2014 stellvertretende Vorsitzende im Bundesfachausschuss
Innen der CDU.
Seit 2004 Mitglied im Stadtrat Tauberbischofsheim, seit 2014
Mitglied im Kreistag des Main-Tauber-Kreises.

 

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Rechtsanwälte Warken und Kollegen "Püttlingen" Rechtsanwältin Themen: Recht 22.10.2013–24.10.2017
Stadtentwicklungsgesellschaft Tauberbischofsheim mbH "Tauberbischofsheim" Stellv. Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Main-Tauber-Kreis "Tauberbischofsheim" Mitglied des Kreistages Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017
Stadt Tauberbischofsheim "Tauberbischofsheim" Mitglied des Gemeinderates Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017
Bürgerstiftung Tauberbischofsheim "Tauberbischofsheim" Mitglied des Vorstandes Themen: Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
THW-Landesvereinigung Baden-Württemberg e.V. "Stuttgart" Präsidentin Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung