Niels Annen

| Abgeordneter Bundestag 2013-2017
Jahrgang
1973
Wohnort
Hamburg
Berufliche Qualifikation
Master of International Public Policy, Bachelor of Arts (Geschichte und Spanisch)
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Liste
Landesliste Hamburg, Platz 4
Parlament
Bundestag 2013-2017
Wahlkreisergebnis
37,5 %
Wahlkreis
Hamburg-Eimsbüttel

Über Niels Annen

Geboren am 6. April 1973 in Hamburg-Eimsbüttel; ledig.

2011 Master of International Public Policy, Johns Hopkins
University, Washington D.C., USA; 2010 Bachelor of Arts,
Geschichte und Spanisch, Humboldt Universität, Berlin; 1994 bis
2001 Studium an der Universität Hamburg, Geschichte,
Lateinamerikastudien; 1992 Abitur an der Peter-Petersen-Schule
Hamburg.

2011 bis 2013 Referat Internationale Politikanalyse,
Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin; 2010 bis 2011 Senior Resident
Fellow, German Marshall Fund, Washington D.C., USA; 2000 bis 2002
Vizepräsident der International Union of Socialist Youth (IUSY)
Wien; 1993 bis 1994 Zivildienst, Landesjugendring Hamburg.

Mitgliedschaften: Gegen Vergessen – für Demokratie e.V.;
Kuratorium des Instituts für Friedensforschung und
Sicherheitspolitik der Universität Hamburg (IFSH); Atlantik-Brücke e.V., Atlantische
Initiative e.V.; Mitglied im Beirat;
 Deutsche
Gesellschaft für Auswärtige Politik; Freundeskreis Arbeitslosen
Telefonhilfe, Hamburg; Arbeiter Samariter Bund; Ver.di;
Förderverein Willy-Brandt-Zentrum Jerusalem
e.V.; Mitglied im Präsidium European
Council on Foreign Relations;
 Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP); Mitglied im
Stiftungsrat
.

2005 bis 2009 und seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages;
Mitglied im Auswärtigen Ausschuss; seit 2003 Mitglied des
SPD-Parteivorstands; 2001 bis 2004 Bundesvorsitzender der
Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD; seit 2005 stellvertretender Vorsitzender des „Forum Eine
Welt“ der SPD;
 seit 2014
Vorsitzender der „Kommission Internationale Politik“ der SPD,
gemeinsam mit Martin Schulz; s
eit 2014
Vorsitzender der Deutsch-Südasiatischen
Parlamentariergruppe;
 seit 2014
Mitglied der Kommission zur Überprüfung und Sicherung der
Parlamentsrechte bei der Mandatierung von Auslandseinsätzen der
Bundeswehr
.

Neuregelung des bundesstaatlichen Finanzausgleichs

Sehr geehrter Herr Annen,

mich wuerde interessieren, wie Sie zu der...

Von: Lukas Schneider

Antwort von Niels Annen (SPD)

(...) Der Deutsche Bundestag hat über die Neuordnung des bundesstaatlichen Finanzausgleichssystem ab dem Jahr 2020 abgestimmt. Dafür werden umfangreiche Änderungen des Grundgesetzes notwendig. (...)

Sehr geehrter Herr Annen,

die populistischen Entwicklungen und das Wachstum von AfD und schlimmeren Erscheinungen sind unzweifelhaft darauf...

Von: Michael Wallosek

Antwort von Niels Annen (SPD)

(...) Durch die Neuregelungen erhalten Länder und finanzschwache Kommunen bundesweit jährlich mehr als 10 Milliarden Euro zusätzlich. Hiermit wird unter anderem ein Schulsanierungsprogramm in Höhe von 3,5 Milliarden Euro finanziert. (...)

Sehr geehrter Herr Annen,

welche Vorteile soll die Übertragung der Bundesautobahnen an eine Verwaltungsgesellschaft bringen, wenn nicht...

Von: Wolfgang Strauß

Antwort von Niels Annen (SPD)

(...) Es ist mir sehr wichtig, darauf hinzuweisen, dass wir Abgeordneten in den letzten sieben Wochen im parlamentarischen Verfahren der geplanten Privatisierung die „Giftzähne gezogen“ und die von den CDU/CSU-Ministern Schäuble und Dobrindt gewollte Autobahngesellschaft um 180 Grad gedreht haben – ein Vorgang, der in der Parlamentsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland nach allen Erkenntnissen einmalig ist. Die Gesellschaft wird jetzt zu 100 Prozent staatlich über den Bundeshaushalt finanziert, kann KEINE Kredite aufnehmen und weder mittelbar noch unmittelbar Beteiligungen von Privaten erlauben. (...)

# Wirtschaft 31Mär2017

Sehr geehrter Herr Annen,

es ist zwar nicht Ihr Fachgebiet - aber Sie sind nun mal für Hamburg im Bundestag.
Meine Firma entsorgt die...

Von: Michael Ecks

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Annen,

es geht mir um die Autobahnprivatisierung.
Der Bundesrat hat eine Stellungnahme der Bundesregierung zu...

Von: Philipp Ponitka

Antwort von Niels Annen (SPD)

(...) Von Anfang an hat die SPD eine Privatisierung der deutschen Autobahnen und Bundesstraßen ausgeschlossen. Schon innerhalb der Bundesregierung ist es der SPD gelungen, eine doppelte Privatisierungsschranke durchzusetzen. (...)

# Internationales 22Feb2017

Sehr geehrter Herr Annen,

angesichts fortwährenden Repressionen in Ägypten und der gravierenden Menschenrechtslage, die sich täglich...

Von: Rofayda Dawood

Antwort von Niels Annen (SPD)

Sehr geehrte Damen und Herren der DÄUD,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich würde mich zu diesen Themen sehr gerne persönlich mit...

Welche Einflussmöglichkeit haben Sie als Abgeordneter auf Entscheidungen der Bundestagsverwaltung? Mich als Fördermitglied von abgeordnetenwatch....

Von: Elisabeth Schmidt-Brockmann

Antwort von Niels Annen (SPD)

(...) Juni 2016 durch ihre Rednerinnen und in der Beschlussempfehlung des federführenden Ausschusses für Ausschusses für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung (Drs. 18/8742) deutlich gemacht, dass sie die Einführung eines Lobbyregisters am Deutschen Bundestag befürwortet. (...)

# Soziales 23Okt2016

Sehr geehrter Herr Annen,

weshalb besteht eigentlich so ein krasses Missverhältniss zwischen Renten und Beamtenpensionen? Während ein...

Von: Karsten Burmester

Antwort von Niels Annen (SPD)

(...) Das Grundsatzprogramm der SPD fordert, die gesetzliche Rentenversicherung langfristig auf alle Erwerbstätigen auszudehnen, also auch Beamte einzubeziehen. Kurzfristig kann dieses Ziel jedoch nicht verwirklicht werden, weil wesentliche Elemente der Beamtenversorgung durch Artikel 33 des Grundgesetzes geschützt sind. (...)

ich mache mir seit vielen Monaten Sorgen um die sich immer weiter verkleinernden Spielräume der Politik gegenüber den Großkonzernen und Banken....

Von: Wolf Langlotz

Antwort von Niels Annen (SPD)

(...) Es ist richtig, dass der DGB CETA in der jetzigen Form nicht zustimmt - aber das tut die SPD ebenfalls nicht. Auf Grund der bereits zugesagten Veränderungen, die unter anderem den Bereich der ILO-Kernarbeitsnormen betreffen und die den DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann dazu veranlasst haben, auf dem SPD-Konvent für den Beschluss zu werben, ist es für uns ein akzeptabler Weg, dem Abkommen im Handelsministerrat grünes Licht zu geben und so die Möglichkeit für ein breit angelegtes parlamentarisches Verfahren im Sinne des SPD-Konventsbeschlusses zu eröffnen. (...)

# Internationales 28Aug2016

Sehr geehrter Herr Annen,

Korruption ist in seinen Ausmaßen das größte einzelne Handelshemmnis im internationalen Handel. Nach Schätzung...

Von: Helena Peltonen-Gassmann

Antwort von Niels Annen (SPD)

(...) Der SPD-Bundestagsfraktion ist der Kampf gegen Korruption sehr wichtig, was wir auch mit der Verabschiedung des Gesetzes zur Bekämpfung der Korruptiongezeigt haben. Mit diesem Gesetz werden wir Schmiergeldzahlungen in der Wirtschaft künftig besser bestrafen können und damit Korruption deutlich erschweren. (...)

28Jun2016

Guten Tag Herr Annen,

was hat Sie veranlasst dem Fracking Gesetz für Schleswig Holstein zuzustimmen ?
Sie wissen um die Gefahren für...

Von: Uwe Lammertz

Antwort von Niels Annen (SPD)

(...) Tatsächlich haben wir Abgeordnete der SPD-Bundestagfraktion mit dem verabschiedeten Gesetz Fracking wie in den USA in Deutschland verboten. Zur Einschätzung des Erfolges empfehle ich die Kommentare in der Süddeutschen Zeitung und der TAZ vom 21. (...)

# Umwelt 24Jun2016

Guten Abend Herr Annen,

laut "Abgeordnetenwatch" habe Sie heute für Fracking gestimmt.
Gerade habe ich Im NDR einen Film über...

Von: Beate Meding

Antwort von Niels Annen (SPD)

(...) Ja, ich habe für das Verbot des unkonventionellen Frackings gestimmt. Dir Gründe verrate ich Ihnen gerne: Die jetzt gefundene Regelung zum Fracking ist in meinen Augen ein Riesenerfolg und der Durchbruch nach jahrelangen Verhandlungen. Dieser wurde erreicht mit Hilfe eines großen Engagements der Zivilgesellschaft und vieler Rückmeldungen der Bürgerinnen und Bürgern in den Wahlkreisen. (...)

%
63 von insgesamt
67 Fragen beantwortet
92 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.