Nicole Gohlke
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Wrebzr Fghezrf an Nicole Gohlke bezüglich Wirtschaft

# Wirtschaft 11. Sep. 2015 - 19:14

Sehr geehrte Frau Gohlke,

leider habe ich immer mehr Angst davor, dass unsere Regierung TTIP einfach durchwinken wird, obwohl die Mehrheit der Bevölkerung dagegen ist. Habe ich an unserem System etwas falsch verstanden oder liege ich richtig damit, dass die amtierende Regierung den Willen des Volks umzusetzen hat?

Können meine Freunde, Familie, Bekannte und ich irgendetwas tun um TTIP zu verhindern, außer Demonstrationen zu besuchen?

Die wenigen Informationen, die man überhaupt bekommt machen mir Angst und die Vorteile sind nicht so groß, um dieses Abkommen zu rechtfertigen. Haben Sie bzw. ihre Fraktion eine Möglichkeit mehr Einblick in diesen Vertrag zu ermöglichen, ohne sich dabei strafbar zu machen.

Ich finde es eine Schweinerei, wie hinter dem Rücken der europäischen Bevölkerung ein Abkommen verhandelt wird, welches wirklich jeden Menschen in der EU betrifft.
Mir ist bewusst, dass ihre Fraktion dieses Abkommen nicht will.
Falls ihnen Herr Sigmar Gabriel über den weg laufen sollte, erinnern sie ihn doch bitte an die Grundsätze, die die SPD mal hatte und fragen sie ihn ob ihm der Vizekanzler-Posten so viel mehr wert ist als seine Wähler zu vertreten.

Ich wünsche ihnen ein schönes Wochenende und hoffe auf eine Antwort von ihnen.

Mit freundlichen Grüßen,

Jerome Sturmes

Von: Wrebzr Fghezrf

Antwort von Nicole Gohlke (LINKE)

Sehr geehrter Herr Sturmes,

vielen Dank für ihre Zuschrift! Ich teile sämtliche Einwände, die Sie gegen TTIP vorgebracht haben und teile Ihre Einschätzung, dass das Abkommen gegen die breite Mehrheit der Bevölkerung umgesetzt werden soll. Auf unserer TTIP Sonderseite finden Sie weitere Kritikpunkte, unsere Alternativen und einen Überblick über die parlamentarischen Initiativen der Fraktion zu diesem Thema:
http://linksfraktion.de/themen/ttip-transatlantisches-freihandels-invest...

Das regelmäßige Besuchen von Demonstrationen gegen TTIP ist in jedem Fall sehr wichtig, um einen Beitrag zu leisten eine gesellschaftliche Stimmung aufzubauen, in der das Abkommen verhindert werden kann. Am 10.10. werden beispielsweise in Berlin Zehntausende gegen TTIP auf die Straße gehen und es kann eine der größten Demonstrationen dieses Jahr werden. Alle Informationen zur Anreise und Mitmachmöglichkeiten finden Sie hier: https://stop-ttip.org/de/10-oktober-2015/

Eine gute Möglichkeit zur Unterstützung stellt auch die Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP dar. Für diese werden in ganz Europa Unterschriften gesammelt. Mehrere Millionen sind bereits zusammen gekommen. Alle Informationen dazu finden Sie hier: http://www.ttip-unfairhandelbar.de/start/ebi/

Darüber hinaus möchte ich sie auch ermuntern über eine Mitgliedschaft bzw. Unterstützung der LINKEN nachzudenken. Viele Kreisverbände sind auf verschiedenen Ebenen zum TTIP aktiv. Eine Übersicht über die bundesweiten Aktivitäten finden Sie hier: https://www.die-linke.de/politik/aktionen/ttip-stoppen/

Mit freundlichen Grüßen
Nicole Gohlke