Nicole Gohlke
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Znegva Onueraf an Nicole Gohlke bezüglich Bildung und Kultur

# Bildung und Kultur 29. Aug. 2009 - 14:17

Sehr geehrte Frau Gohlke,

ich bin Schüler eines Gymnasiums in München und werde nächstes Jahr Abitur machen. Darum 2 Fragen:
1. Stimmt es, dass die LINKE Gymnasien abschaffen und Gesamtschulen in ganz Deutschland einführen will?
2. Können/Wollen Sie die Studiengebühren wieder abschaffen?

Martin Behrens

Von: Znegva Onueraf

Antwort von Nicole Gohlke (LINKE) 31. Aug. 2009 - 16:30
Dauer bis zur Antwort: 2 Tage 2 Stunden

Hallo Herr Bahrens,

die LINKE kritisiert am derzeitigen Bildungswesen in der Bundesrepublik, dass es soziale Unterschiede nicht ausgleicht, sondern im Gegenteil diese durch den Schulbesuch noch einmal zementiert werden.

Es ist leider eine Tatsache, dass die systematische Ausgrenzung von sozial Benachteiligten, von Migrantinnen und Migranten und von Menschen mit Behinderungen in der BRD so extrem ist wie in keinem anderen europäischen Land.
In den Bundesländern - ganz vorne Weg in Bayern - dominieren Schulformen, die Kinder frühzeitig selektieren und damit natürlich auch von weitergehenden Perspektiven abhängen. Dies ist insbesondere dem drei- bzw. vielgliedrigen Schulsystem geschuldet.
Für mich ist Bildung ein Menschenrecht, unter anderem zentrale Voraussetzung für Selbstbestimmung, für die persönliche Entwicklung eines Menschen und für seine berufliche Perspektiven.
Daher fordere ich, dass Bildung allen Menschen gleichermaßen frei zugänglich sein muss. Die LINKE setzt auf die zehnjährige gemeinsame Schule für alle statt frühzeitiger Auslese der Kinder, die mit dem vielgliedrigen Schulsystem verbunden ist.
Das Projekt Gemeinschaftsschule fördert kollektives Lernen und verbindet es mit notwendiger individueller Förderung. Insofern ist es richtig - ich stehe für die Abschaffung dieses vielgliedrigen Schulsystems und stehe für ein Abitur, das jedermann und jederfrau offen stehen sollte.

Zu Ihrer nächsten Frage:

Können/Wollen Sie die Studiengebühren wieder abschaffen?

Wollen -
auf jeden Fall!
Gerade weil Bildung ein Grundrecht ist bzw. auch als solches festgeschrieben sein sollte, muss sie gebührenfrei sein - von der KiTa bis zur Hochschule! Wir fordern demgemäß die Abschaffung der Studiengebühren und den Ausbau des BAföG zur elternunabhängigen, bedarfsdeckenden Grundsicherung für Studierende.
In Zeiten, in denen Milliarden für die von der Bevölkerung nicht gewollten Auslandseinsätze der Bundeswehr vorhanden sind und Milliarden über Nacht für die Rettung der Banken locker gemacht werden können, kann es aus unserer Sicht kein Argument geben, nicht endlich Geld in die Bildung zu stecken.

Können -
das ist neben der Frage der Wahlergebnisse in den einzelnen Bundesländern vor allem eine Frage der gesellschaftlichen Kräfteverhältnisse. Mit dem Bildungsstreik im Juni diesen Jahres haben viele Schüler/innen, Auszubildende und Studierende für grundlegende Bildungsreformen, für soziale Gerechtigkeit in der Bildung, demonstriert.
Solche Proteste haben letztendlich auch die Studiengebühren in Hessen 2008 zu Fall gebracht. Als LINKE unterstützen wir diese Proteste tatkräftig und politisch und wissen aber auch, dass wir diese Proteste brauchen werden, wenn wir soziale Gerechtigkeit in diesem Land wirklich umsetzen wollen!

Viele Grüße,
Nicole Gohlke