Nelson Janßen

| Kandidat Bremen
Nelson Janßen
© red kangaroo media
Frage stellen
Jahrgang
1990
Wohnort
Bremerhaven
Berufliche Qualifikation
Studium der Politikwissenschaften
Ausgeübte Tätigkeit
MdBB
Wahlbereich

Wahlbereich 2: Bremerhaven

List
Wahlbereich Bremerhaven, Platz 1
Parlament
Bremen

Bremen

Die Bremer Innenstadt soll autofrei werden.
Position von Nelson Janßen: Stimme zu
Um dies zu ermöglichen braucht es einen kostenfreien und barrierefreien öffentlichen Nahverkehr, der gut ausgebaut ist.
Schulnoten soll es künftig ab Klasse 3 geben.
Position von Nelson Janßen: Lehne ab
Statt mehr Druck auszuüben braucht es besser ausgestattete Schulen.
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Nelson Janßen: Stimme zu
Der Staat wäre nach einer Legalisierung in der Lage die Abgabe zu kontrollieren und das Geschäft der organisierten Kriminalität zu entziehen. Dadurch könnten der Jugend- und Gesundheitsschutz verbessert werden und Steuereinnahmen generiert werden.
Mit überschüssigen Steuereinnahmen soll das Land Bremen vorrangig Schulden zurückzahlen.
Position von Nelson Janßen: Lehne ab
Investitionen jetzt nicht zu tätigen bedeutet weit größere Investitionen in der Zukunft tätigen zu müssen. Die Schuldenbremse gehört abgeschafft.
Sanktionen für Empfänger von Hartz IV sollen grundsätzlich beibehalten werden.
Position von Nelson Janßen: Lehne ab
Kürzungen unter das Existenzminimum verstoßen gegen das Grundgesetz und gehören demnach ersatzlos gestrichen.
Städtische Wohnungsbaugesellschaften wie die GEWOBA sollen deutlich mehr Wohnungen bauen.
Position von Nelson Janßen: Stimme zu
Die öffentliche Hand muss selber für bezahlbaren Wohnraum sorgen, da private in erster Linie auf Profite schauen.
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Nelson Janßen: Lehne ab
Länder die derzeit als "sicher" gelten sind häufig Krisengebiete, in denen Gefahr droht. Wir müssen unserer globalen Verantwortung gerecht werden und Fluchtursachen bekämpfen.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Lobbyist*innen und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Nelson Janßen: Stimme zu
Lobbyregister schaffen Tranzparenz und damit Vertrauen.
Alle Schulen in Bremen sollen eine Ganztagsbetreuung anbieten.
Position von Nelson Janßen: Stimme zu
Ganztagsbetreuung ermöglicht die Vereinbarung von Familie und Beruf und ist auch pädagogisch der richtige Weg.
Es sollen mehr Polizeibeamt*innen in den Straßen präsent sein.
Position von Nelson Janßen: Stimme zu
Die Polizei muss mit ihrer derzeitigen Ausstattung ständig Überstunden schieben. Das ist aus Arbeitnehmer*innenperspektive nicht hinnehmbar.
An der Vertiefung der Weser soll langfristig festgehalten werden.
Position von Nelson Janßen: Lehne ab
Die Schiffe müssen sich der Weser anpassen, nicht umgekehrt. Dafür brauchen wir eine Koordination der Hafenstädte.
Es sollen verstärkt Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Nelson Janßen: Lehne ab
Zwar muss die Möglichkeit bestehen als ausgebildete Pflegekraft nach Deutschland zu kommen, aber gezielte Kampagne lehnen wir ab, da damit die regionalen Strukturen im Ausland geschwächt werden, in denen dieses Fachpersonal ebenfalls benötigt wird.
Für Landesbeschäftigte in Bremen soll ein Mindestlohn gelten, der deutlich höher ist als der bundesweite.
Position von Nelson Janßen: Stimme zu
Bremen muss mit gutem Beispiel voran gehen und Löhne zahlen, die vor Armut schützen.
Radwege sollen verstärkt ausgebaut werden, auch wenn dafür Parkplätze weichen müssen.
Position von Nelson Janßen: Stimme zu
Wir brauchen im Verkehrsbereich eine Umverteilung des Verkehrsraumes, wenn wir eine ökologische Verkehrswende wollen.
Angesichts der schwierigen Finanzlage darf die Schließung öffentlicher Einrichtungen wie Museen oder Schwimmbäder kein Tabu sein.
Position von Nelson Janßen: Lehne ab
Kultur ist ein wichtiger Bestandteil einer Gesellschaft und darf nicht mit dem Rotstift bedroht werden.
Die Listen der Parteien zur Bürgerschaftswahl müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Nelson Janßen: Stimme zu
Auch die Politik muss endlich nachziehen.
Die Politik soll gegenüber den Autoherstellern darauf drängen, Dieselfahrzeuge kostenlos nachzurüsten.
Position von Nelson Janßen: Stimme zu
Die Kosten müssen die Verantwortlichen tragen, das ist die Automobilindustrie.
Am Bau des Offshore-Terminals (OTB) in Bremerhaven soll festgehalten werden.
Position von Nelson Janßen: Lehne ab
Leider lohnt sich der Hafen nicht mehr, da die Strukturen in der Branche völlig verändert sind. Das Geld muss dennoch in Bremerhaven investiert werden.
Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 21Apr2019

(...)

Von: Wüetra Yvax

Antwort von Nelson Janßen
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
0 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.