Michele Marsching
PIRATEN
Profil öffnen

Frage von Xney-U. J. Terir an Michele Marsching bezüglich Bildung und Forschung

# Bildung und Forschung 27. Dez. 2014 - 08:37

Guten Tag, sehr geehrter Herr Marsching,

als Tierfreund und -schützer wurde ich in letzter Zeit mit erschreckenden Bildern über Tierversuche in NRW aufmerksam - vielleicht haben auch Sie einiges in dieser Richtung gesehen. Falls noch nicht, entnehmen Sie dem eingefügten Link http://www.tierversuchsgegner.de/downloads/Anzeige-TIERVERSUCHSGEGNER_2.pdf bitte nur ein wenig der Zustände, aber bitte Vorsicht: Es handelt sich um teilweise sehr verstörende Bilder, welche nicht jeder leicht verkraften kann. Was mich selbst anbelangt verursachen diese Bilder immer wieder schlaflose Nächte.

An dieser Stelle möchte ich Sie deshalb nicht nur in Ihrer Eigenschaft als Politiker sondern vor allem auch als Menschen um Ihre Meinung in dieser Angelegenheit bitten. Vielen Dank im voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Karl-H. W. Greve

Von: Xney-U. J. Terir

Antwort von Michele Marsching (PIRATEN)

Hallo Herr Greve,

Sie beziehen sich mit ihrer Anfrage auf eine Petition im Landtag
Nordrhein-Westfalen, zu der sie und viele andere den Mitgliedern des
Petitionsausschusses derzeit täglich mehrere Nachrichten schicken. Wie
allen anderen Fragestellern auf allen Kanälen kann ich Ihnen nur wie folgt
antworten:

Der Petitionsausschuss wird sich mit dieser Petition befassen und der
Erstellerin in der Angelegenheit ausführlich berichten.

Allgemein spreche ich mich klar für die maximal mögliche Einschränkung von
Tierversuchen aus. In der heutigen Zeit sind komplette Testreihen per
Computersimulation möglich. Dieser Umstand ermöglicht immer mehr Versuche
nicht an lebenden Wesen durchzuführen.

Ich teile dabei aber nicht den esoterischen und naturheilkundlichen Ansatz
aus ihrem PDF-Dokument und den vielen täglichen Zuschriften. In diesen
Kampf müssen sie sich andere Mitstreiter suchen und werden Sie auf meinen
erbitterten Widerstand stoßen.