Michael Gwosdz
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Van Znpuavx an Michael Gwosdz bezüglich Bürgerbeteiligung und Bürgergesellschaft

Sehr geehrter Herr Gwosdz,

wir haben als Wählerinnen und Wähler die Möglichkeit, bei dieser Wahl die Kandidatinnen und Kandidaten direkt zu wählen, die in die Bürgerschaft einziehen sollen. Kandidatenwatch bietet uns die Möglichkeit, uns über die Kandidaten zu informieren.

Warum meinen Sie, darauf verzichten zu können, sich hier vorzustellen?

Mit freundlichem Gruß
I. Machnik

Von: Van Znpuavx

Antwort von Michael Gwosdz (GRÜNE)

Sehr geehrte Frau Machnik,

nach meiner politischen Überzeugung muss es bei einer Wahl um politische Inhalte gehen und nicht um Personen. Daher kandidiere ich auch nicht, weil ich überzeugt bin, eine besondere Person zu sein, sondern weil ich überzeugt bin, dass das Programm und die Ideale der GAL besonders gut ist und ich mich persönlich für deren Umsetzung einsetzen möchte. Ziel meines Wahlkampfes ist es, dass die GAL als Partei insgesamt ein starkes Ergebnis erzielt.

Meine politische Überzeugung, Themen deutlich vor Personen zu stellen, bedeutet jedoch nicht, dass ich das Projekt Kandidatenwatch (und Abgeordnetenwatch) nicht positiv beurteile. Es ist eine großartige Möglichkeit, dass Bürgerinnen und Bürger Politikerinnen und Politiker direkt öffentlich Fragen stellen und damit eine konkrete Person in die Verantwortung nehmen können, auch eine Antwort auf ihre Frage zu bekommen. Dies funktioniert jedoch auch ohne eine Erweiterung des Profils (was Ihre Frage und meine Antwort gerade beweist). In anderer Funktion als meiner politischen habe ich im übrigen auch bereits für eine finanzielle Unterstützung des Projektes kandidatenwatch gesorgt.

Wer sich trotzdem näher über meine Person informieren will, kann dies jederzeit auf den Seiten der GAL Altona, die mich nominiert hat, tun.
Abschließend spielt bei meiner Entscheidung, mein Profil hier nicht zu erweitern, auch der Fakt eine Rolle, dass ich im Internet ohnehin eine ziemlich öffentliche Person bin, über die alles, was von öffentlichem Belang ist, bereits zu erfahren ist.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Gwosdz