Michael Braun
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Pynhqvn Tanpxr an Michael Braun bezüglich Städtebau und Stadtentwicklung

# Städtebau und Stadtentwicklung 05. Aug. 2017 - 15:00

Wie wollen Sie den öffentlichen Nahverkehr in ländlichen Gebieten ausbauen?

Wie soll saubere Energie gefördert werden?

Wieso mischen sich die Grünen nicht mehr ein beim zum Thema "Dieselgate und die Ausnutzung des Verbrauchers?

Von: Pynhqvn Tanpxr

Antwort von Michael Braun (GRÜNE)

Wie wollen Sie den öffentlichen Nahverkehr in ländlichen Gebieten ausbauen?

Zunächst einmal heißt es für Oberberg, dass die RB 25 vollständig 2-gleisig ausgebaut und möglichst komplett elektrifiziert werden muss. Außerdem brauchen wir Schnellbusse als Zubringer zum Zug. Von jedem Ort in Oberberg muss man in einer Stunde in einer Großstadt wie Köln, Düsseldorf oder Dortmund sein.

Wie soll saubere Energie gefördert werden?

Zunächst einmal dadurch, dass wir Atom- und Kohlestrom nicht mehr staatlich mit Steuermitteln indirekt subventionieren. Erneuerbare Energien sind jetzt schon günstiger als die konventionellen, sie werden nur massiv vom Staat benachteiligt. Außerdem haben Atom- und Kohlestrom hohe Folgekosten, z.B. für die Endlagerung der Brennstäbe oder die Folgen des C02-Ausstosses. Das alles wird aber im Strompreis nicht dargestellt.

Wieso mischen sich die Grünen nicht mehr ein beim zum Thema "Dieselgate und die Ausnutzung des Verbrauchers?

Alle Verbraucher, die vor 3 oder 4 Jahren mit gutem Gewissen einen vermeintlichen sauberen Diesel gekauft haben, sind genauso betrogen worden durch die Autoindustrie wie Zigtausende Menschen, die an den Hauptverkehrsstraßen in den Großstädten leben und dort durch die Dieselabgase erheblichen Gesundheitsrisiken ausgesetzt sind. Fahrverbote sind die letzte Konsequenz um die Gesundheit der Menschen zu schützen. Zu allererst steht hier allerdings die Autoindustrie in der Verantwortung, die leider in Deutschland mit Samthandschuhen angefasst wird. Die Einführung einer blauen Plakette ist eine GRÜNE Forderung als erster Schritt zu einer Verbesserung der Situation. Langfristig brauchen wir aber ganz neue und emissionsfreie Mobilitätskonzepte für Stadt und Land. Hier sehen wir uns nicht als Dienstleister sondern als Antreiber für die deutschen Autobauer.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.