Mehmet Yildiz
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Uryyzrlre, Zrvxr an Mehmet Yildiz bezüglich Umwelt / Land- und Forstwirtschaft

# Umwelt / Land- und Forstwirtschaft 18. Nov. 2019 - 11:35

Sehr geehrter Herr Yildiz,
Klimaschutz muss eine Prämisse für alle politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen sein. Wir wünschen uns, dass Politiker*innen sich verstärkt für die Umsetzung wirksamer Klimaschutz- und -anpassungsmaßnahmen einsetzen. CO2-Reduktionen durch technische Maßnahmen sind wichtig. Mindestens genauso essenziell sind der Erhalt und die Stärkung von bestehenden Ökosystemen, wie z.B. der Vollhöfner Wald in Hamburgs Süden.
Dieser Wald ist ein natürlich gewachsener, urwaldartiger Laubmischwald. Es ist ein Pionierwald, der in den letzten 50 Jahren gewachsen und besonders widerstandsfähig in Bezug auf klimatische Veränderungen ist. Er generiert Sauerstoff, speichert Kohlenstoff und ist Lebensraum für zahlreiche seltene und vom Aussterben bedrohte Tierarten.
Ist Ihnen das Thema Vollhöfner Wald vertraut, waren Sie vielleicht sogar schon einmal dort?
Der Wald befindet sich im Hafenerweiterungsgebiet und ist für die Hafennutzung vorgesehen. Das bedeutet, dass er zur Erschließung von Logistikflächen zur Disposition steht. Aktuell besteht nach wie vor die Gefahr, dass der Wald in 3-4 Jahren abgeholzt und komplett zerstört wird.
Wie beurteilen Sie die Bedeutung des Vollhöfner Waldes? Wie werden Sie/ Ihre Partei sich dafür einsetzten, dass der Vollhöfner Wald einen dauerhaften Schutzstatus erhält?
Die Bedarfsermittlung von 2012 für die Überplanung der Fläche basiert auf Annahmen des Hafenentwicklungsplans mit einer Umschlagsprognose von 17 Mio. Containern im Jahr 2020. Diese Prognose war von Beginn an unrealistisch, seit 2015 liegt der Umschlag etwa bei 8,8 Mio. Containern pro Jahr. Unter diesen Voraussetzungen und dem Vorhandensein ander- weitiger Freiflächen/ Leerstände im Hafengebiet sehen wir keine Notwendigkeit für das Vorhalten von Flächen zur Bebauung. Weder in Moorburg noch in Altenwerder West.
Wie sieht für Sie/ Ihre Partei eine zukünftige Hafenentwicklung aus, die den Anforderungen und den Konsequenzen des Klimawandels gerecht wird?
Danke!

Von: Uryyzrlre, Zrvxr

Antwort von Mehmet Yildiz (LINKE)

Sehr geehrte Frau Hellmeyer,

danke für Ihre Anfrage. Die Partei DIE LINKE erkennt den Vollhöfner Wald
als ökologisch sehr wertvoll und schützenswert an. Aufgrund seines
ökologischen Stellenwerts (so beherbergt der Vollhöfner Wald zahlreiche
bedrohte Tier- und Pflanzenarten und verbindet Naturschutzgebiete) sowie
der Bedeutung natürlicher Grünflächen für die Lebensqualität der
Bürgerinnen und Bürger Hamburgs sprechen wir uns klar für den Erhalt des
Waldes aus. Ich selbst habe den Wald gemeinsam mit meinem Kollegen
Stephan Jersch besucht. In der Bürgerschaft haben wir wiederholt auf das
Thema aufmerksam gemacht sowie eine Anfrage an den Senat gestellt. In
diesem Rahmen fordern u.a. einen neuen Hafenentwicklungsplan, durch den
freistehende Hafenflächen neu bebaut werden müssten und so effizienter
genutzt würden, statt durch Rodungen expansiv Platz zu schaffen.
Besonders im Hinblick auf den Klimawandel ist es eines unserer zentralen
Anliegen, grüne Lungen wie den Vollhöfner Wald zu bewahren.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.