Max Löffler

| Kandidat Bundestag 2009-2013
Jahrgang
1988
Wohnort
Köln
Ausgeübte Tätigkeit
Student der Volkswirtschaftslehre an der Universität Köln und Bundessprecher der GRÜNEN JUGEND
Parlament
Bundestag 2009-2013
Wahlkreisergebnis
12,4 %
Wahlkreis
Köln I

Hallo Herr Löffler,
mich interessiert, wie Sie zum Thema "Gleiche Rechte für Homosexuelle" stehen, ganz speziell zur "Einführung der Ehe für...

Von: Eva Pick

Antwort von Max Löffler (GRÜNE)

Liebe Frau Pick,

die Grünen haben sich ja schon immer für die Gleichberechtigung von Homo- und Heterosexuellen eingesetzt, und das werden...

Sehr geehrter Herr Löffler,

in vielen Großstädten ist der Wohnungsmarkt recht angespannt. Bei knappem Budget, wird einem die Wohnungssuche...

Von: Sebastian Schwerdt

Antwort von Max Löffler (GRÜNE)

(...) Insofern werden auch immer die Vermieter am längeren Hebel sitzen. Allerdings haben die Mieter auch jetzt schon starke Rechte, im Zweifel also in konkreten Fragen immer mal beim Mieterverein nachfragen. (...)

# Arbeit 18Sep2009

Hallo Herr Löffler,

was halten Sie von Schwarz-Grün / Jamaika?

Wenn Sie als Abgeordnete gewählt wären, und die Grüne Fraktion...

Von: Steve Hudson

Antwort von Max Löffler (GRÜNE)

(...)

Sehr geehrter Herr Löffler,

ich bin bei einem großen Bildungsträger als Lehrerin angestellt und unterrichte Menschen in Maßnahmen der...

Von: Elisabeth Lange

Antwort von Max Löffler (GRÜNE)

(...) das kann ich wirklich recht kurz machen: Ich unterstütze Ihre Forderung nach einem entsprechenden Branchentarifvertrag ausdrücklich. Allerdings finde ich nicht, dass die Politik spezifische Mindestlöhne in allen Bereichen festschreiben sollte, sondern zuallererst für einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn sorgen sollte. Dieser darf allerdings immer nur als Untergrenze für branchenspezifische Regelungen fungieren. (...)

Guten Tag Herr Löffler,

mich interessiert Ihre Position zur Notwendigkeit der Kostenübernahme durch die Jugendhilfe und das...

Von: Birgit Görres

Antwort von Max Löffler (GRÜNE)

(...) ich bin der Meinung, dass sehr klar der Staat in der Verantwortung für eine qualitative Jugendhilfe ist. Es darf nicht sein, dass gerade hier wegen fehlender Haushaltsspielräume zuerst gespart wird. (...)

Sehr geehrter Herr Kandidat,
mit großer Sorge sehe ich, dass immer mehr Mitglieder des Bundestages , den Länder und den Kommunen,...

Von: Norbert Röttgen

Antwort von Max Löffler (GRÜNE)

(...) ich erachte das nicht als ein so großes Problem wie Sie, da ja niemand gleichzeitig MitarbeiterIn im öffentlichen Dienst und Abgeordneter ist. Bundestagsabgeordnete ebenso wie Landtagsabgeordnete werden ja für die betreffende Zeit freigestellt, auch im Stadtrat ist die gleichzeitige Tätigkeit ausgeschlossen. Ich denke die Regelungen sind da angemessen. (...)

%
6 von insgesamt
6 Fragen beantwortet
6 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.