Frage an Matthias Pröfrock von Gubznf Fpuüyyre bezüglich Arbeit und Wirtschaft

12. März 2011 - 17:08

Sehr geehrter Herr Dr. Pröfrock!

Auch auf die Gefahr hin, dass abgeordnetenwatch.de diesen Beitrag nicht freischalten kann, gehe ich auf Ihre Antwort vom 11.02.2011 auf die von mir am 9.10.2011 gesteltten Fragen ein.

Sie schreiben, Zitat Herr Dr. Pröfrock:

"ich habe Ihre Fragen ausführlich beantwortet. Sie haben sich Ihre Meinung ja offensichtlich bereits gebildet und für die Partei Die Linke bei den Kommunalwahlen kandidiert. Ich kann und will daher mit Ihnen hier keine Privatdiskussion führen. Ich bin lieber für die Bürgerinnen und Bürger in meinem Wahlkreis da als mit Ihnen über Ihre Planwirtschaftsideen zu diskutieren."

http://www.abgeordnetenwatch.de/dr_matthias_proefrock-546-41771--f28755…

Diese "Antwort" enthält teils falsche oder nichtssagende Behauptungen und enthält scheinbar abwertend gemeinte persönliche Unterstellungen, die ich für einen demokratisch gesinnten Politiker als unwürdig empfinde,

1. Sie haben meine Fragen nicht ausführlich beantwortet.

Sie behaupten, dass Mindestlöhne Arbeitsplätze im ernstzunehmenden Umfang kosten würden.

Frage 1:

Warum bleiben Sie unverdrossen für diese Behauptung den Nachweis schuldig?

Frage 2:

Warum kann die Mehrheit unserer europäischen Nachbarn mit solchen Mindestlöhnen leben, obwohl die laut Ihrer Darstellung eine so schädliche Wirkung auf dem Arbeitsmarkt zeitigen sollen?

2. Ich will mit Ihnen keine private sondern 1 öffentliche Diskussion führen,
deswegen nutze ich abgeordnetenwatch.de.

Frage 3:

Wollen/können Sie überhaupt diskutieren,

- wenn Sie Fragen ausweichen und Behautungen nicht belegen?
- politisch andersdenkende Menschen zu diffamieren trachten?

3. Sie erzielen als Landespolitiker ein Einkommen von brutto 5047 Euro im Monat .

http://www.landtag-bw.de/Abgeordnete/diaeten_2010.asp

Frage 4:

Ist es nicht infam, wenn Sie dann ordentlich arbeitenden Menschen einen Niedriglohn
von brutto unter 1200 Euro im Monat zumuten wollen?

Mit freundlichen Grüßen, Thomas Schüller

Frage von Gubznf Fpuüyyre
Antwort von Matthias Pröfrock
12. März 2011 - 17:32
Zeit bis zur Antwort: 23 Minuten 30 Sekunden

Sehr geehrter Herr Schüller,

ich habe meiner Antwort vom 11.3. nichts hinzuzufügen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Matthias Pröfrock