Matthias Hördt

| Kandidat Baden-Württemberg 2011-2016
Matthias Hördt
Frage stellen
Wohnort
Weinheim
Berufliche Qualifikation
Fachinformatiker/ ehem. Schornsteinfegermeister
Ausgeübte Tätigkeit
Systemadministrator
Wahlkreis

Wahlkreis 39: Weinheim

Parlament
Baden-Württemberg 2011-2016

Die politischen Ziele von Matthias Hördt

• Sinnvolle, gut bezahlte Arbeit für alle Menschen im erwerbsfähigen Alter
• Für ein Leben ohne Existenzangst
• Förderung anstatt Auslese bei Erziehung und Bildung
• besser ausgestattete Schulen und gegen Studiengebühren
• Für einen menschenfreundlichen Kopfbahnhof in Stuttgart
• Investitionen in die öffentliche Infrastruktur, sowie deren Sicherung als Eigentum der Allgemeinheit statt Privatisierung
• Arbeitszeitverkürzung: Geringere Wochenarbeitszeit für alle anstatt "Arbeiten bis zum Umfallen" für immer weniger und Arbeitslosigkeit für immer mehr Menschen
• aktiver Umweltschutz, das heißt, dass alle Menschen gesunde Lebensbedingungen und Zugang zu gesunden Lebensmitteln, insbesondere Wasser, zu bezahlbaren Preisen haben sollen
• die zügige Abschaltung von Atomkraftwerken und Umstellung der Energieversorgung auf Sonnenenergie, Windkraft und nachwachsende Rohstoffe, sowie den Stopp der Verschwendung wertvoller Rohstoffe für die Profite weniger Menschen.
• mehr direkte Demokratie, für niedrigere Hürden zum Durchführen von Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden
• weniger staatliche Überwachung der gesamten Bevölkerung und gegen den möglichen Einsatz der Bundeswehr gegen die eigene Bevölkerung
• gegen den Einsatz der Bundeswehr im Ausland zur Sicherung imperialistischer Interessen
• bessere und schnellere Integration der Einwanderer und ihrer Kinder anstatt Ausgrenzung
• stärkere Besteuerung der Reichen und Konzerne anstatt Sparen bei Beschäftigten, Erwerbslosen und Rentnern

Mehr Lebensqualität für alle!

Über Matthias Hördt

Geboren am 3. Februar 1966 in Weinheim a. d. Bergstraße,
verheiratet, 2 Kinder
Bildungsweg: Friedrich-Realschule in Weinheim
Ausbildung zum Schornsteinfeger in Mannheim
Meisterprüfung in Kaiserslautern
bis 1994 Schornsteinfeger in Weinheim
1995-97 Umschulung zum Fachinformatiker bei der SRH Heidelberg
Seit 1997 beim Institut für Deutsche Sprache in Mannheim
in der Zentralen Datenverarbeitung
Mitglied im Betriebsrat, Schwerbehindertenvertreter, Ersthelfer

SPD-Mitglied von 1985 - 2001
Austritt aus der SPD wegen dem riesterschen Rentenraub

Eintritt bei DieLinke im Dezember 2010

Alle Fragen in der Übersicht

1.
Der Betrieb von Atomkraftwerken (die bereits im sogenannten „Normalbetrieb“ für die Gesundheit schädliche Radioaktivität in die Umgebung...

Von: Znaserq Züyyre

Antwort von Matthias Hördt
DIE LINKE

(...) Und es gibt leider viele Zustände bei uns, die dem Grundgesetz widersprechen, aber durch die Politik "erlaubt" wurden und geschützt werden. (...)

Sehr geehrter Landtagskandidat,

wie sie vielleicht wissen, betreibt die traditionell-katholische Priesterbruderschaft St. Pius X. in Baden-...

Von: Znex Nagba

Antwort von Matthias Hördt
DIE LINKE

(...) Ich bin für staatliche Gemeinschaftsschulen, in die alle Kinder gehen und dort möglichst hohe Bildungsabschlüsse erreichen sollen. (...) Sollte es weiter Anbieter für Privatschulen geben, so muss zunächst geprüft werden, ob sie die Qualitätsstandards einhalten die auch an den staatlichen Gemeinschaftsschulen gelten. (...) Da wir aber das Land flächendeckend mit qualitativ hochwertigen Gemeinschaftsschulen ausstatten wollen, dürfte sich diese Frage nicht mehr stellen. (...)

Sehr geehrter Herr Hördt,

die Kandidaten Dr. Schmid und Kretschmann haben auf meine Fragen zum Thema Stuttgart 21 etwas ausweichend...

Von: Naqernf Fpuöaoretre

Antwort von Matthias Hördt
DIE LINKE

(...) Wenn wir in den Landtag einziehen, werden wir sofort einen Gesetzentwurf einbringen, der einen sofortigen Baustopp des Tiefbahnhofs und den behindertenfreundlichen Ausbau im Sinne von Kopfbahnhof21 zum Ziel hat. (...)

Sehr geehrter Herr Hördt,
da ich die Nachrichtenlage zum mich interessierenden Thema in den letzten Wochen nicht genau nachvollziehen konnte...

Von: Wnxbo Fvpuyre

Antwort von Matthias Hördt
DIE LINKE

(...) Weiterer Kritikpunkt ist, dass das Geschäft über ein ausländisches Geldhaus abgewickelt wurde, dass von einem CDU-Spitzenfunktionär geleitet wird, und die gezahlte Provision überhöht war. (...) Maultaschenconnection! (...)

Sehr geehrter Herr Hördt,

als Christ möchte ich Ihnen die Produktfrage stellen:
Für Christen bedeute wirtschaften, die Last auf alle...

Von: Naqernf Xhua

Antwort von Matthias Hördt
DIE LINKE

(...) Die Familie ist momentan der einzige Bereich, der noch nicht nach betriebswirtschaftlichen Erkenntnissen organisiert ist. (...)

Was halten Sie davon, dass wir, die Bürger, Reparaturen, Instandhaltung und Erneuerungen der Stromleitungen wegen der EU mit höheren Strompreise...

Von: Xahg Fpunssreg

Antwort von Matthias Hördt
DIE LINKE

(...) Solange die Unternehmen privat sind, müssen sie genau überprüft werden, damit die Versorgungssicherheit gewährleistet ist und keine verschuldeten und maroden Unternehmen vom Staat gerettet werden müssen. Die Preise müssen nachvollziehbar kalkuliert sein und dürfen keine Eigenkapitalrendite über 3% haben. (...)

Sehr geehrter Herr Hördt,

in Thüringen hat die LINKE gemeinsam mit der SPD maßgeblich die Einführung des ersten Bibliotheksgesetzes in...

Von: Ryiven Onhre

Antwort von Matthias Hördt
DIE LINKE

(...) durch Ihre Frage ist mir wieder einmal bewusst geworden, dass Bibliotheken eine Freiwilligkeitsleistung der Kommunen sind und von daher in ihrem Bestand gefährdet. Bibliotheken sind ein wichtiger Bestandteil unseres kulturellen Lebens und müssen deshalb eine sichere Existenzgrundlage bekommen. Am besten mit einem Gesetz, wie von Ihnen erwähnt. (...)

Sehr geehrter Herr Hördt,

Sie schreiben in einer Ihrer Antworten "Hartz-IV, 400 und 1-Euro-Jobs gehören verboten."
Dazu hätte ich nun...

Von: Enzban Snore

Antwort von Matthias Hördt
DIE LINKE

(...) Insgesamt müssen die Belastungen der Arbeitswelt auf ein erträgliches Maß reduziert werden. Die Arbeit die bisher von 1-Euro-Jobbern geleistet wurde, muss dann von ordentlich bezahlten Menschen erledigt werden. (...)

# Gesellschaft 24Feb2011

Hallo Herr Hördt,

eine kurze Frage:

Wie stehen Sie zu dem Gesetz, welches Bürgern aus EU-Mitgliedsstaaten ermöglicht, ihre...

Von: Ervare Fnaq

Antwort von Matthias Hördt
DIE LINKE

(...)

Sehr geehrter Herr Hoerdt,

wie sie mir bereits geschrieben haben, halten sie nicht viel von der CDU-FDP Koalition.
Was hielten sie...

Von: Znkvzvyvna Sngu

Antwort von Matthias Hördt
DIE LINKE

(...) Da die Linke noch nicht so stark ist, um allein regieren zu können, muss und wird sie selbstverständlich Kompromisse eingehen. Das bedeutet aber, dass sich alle Beteiligten darin wiedererkennen müssen. (...)

# Gesellschaft 14Feb2011

Wie wollen Sie sich für die überfällige, tatsächliche Trennung von Kirche und Staat einsetzen, insbesondere gegen die versteckte Finanzierung der...

Von: Qvrgre Xnvfre

Antwort von Matthias Hördt
DIE LINKE

(...) ich will mich dafür einsetzen, eine klare Trennung von Kirche und Staat herbeizuführen. Dazu gehört selbstverständlich als erster Schritt, dass vollkommene Transparenz über die Finanzierung der Religionsgemeinschaften besteht und auch darüber, wo sie Beteiligungen haben. (...)

Die Industrie und Betriebe beklagen sich, dass es keine Fachkräfte in Deutschland gibt.

Fachkräfte Mangel in Deutschland ? – Bildet die...

Von: Xahg Fpunssreg

Antwort von Matthias Hördt
DIE LINKE

(...) ich glaube nicht so recht an den angeblichen aktuellen Fachkräftemangel und Wirtschaftsaufschwung. Bei der Bundesagentur sind immer noch viele Fachkräfte als arbeitslos gemeldet. (...)

%
25 von insgesamt
25 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.