Matthias Hauer
CDU
Profil öffnen

Frage von Hjr Uüftra an Matthias Hauer

22. Feb. 2014 - 11:48

Sehr geehrter Herr Hauer,

nun also hat der Deutsche Bundestag mit den Stimmen der GroKo – und Ihrer Stimme – beschlossen, die Diäten der Angeordneten – schrittweise – bis Anfang nächsten Jahres um sage und schreibe 10% zu erhöhen. Gleichzeitig steigen – systemimmanent – die Altersbezüge, wobei die beschlossene Begrenzung derselben erst nach rund 26jähriger Zugehörigkeit zum Bundestag greift. Von den Zusatzverdiensten für Ausschussvorsitzende usw. ganz zu schweigen. (Bravo!!! [Zynismus]) Es bestehen m.E. Zweifel, ob Bundestagsabgeordnete diese Diäten-Erhöhung „verdienen“. Denn Verdienst kommt von Wertschätzung. Und mit der Wertschätzung der (Bundes-)Politiker ist es wohl nicht so weit her (s. z.B.: http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/453006/deutsche-haben... ). Ich jedenfalls fände es angebracht, wenn die Diäten vom Grundsatz her den Regelungen des Landtages in NRW angepasst würden. Aufgrund einer (angemessenen) Erhöhung hätte dann jeder Abgeordnete aus diesem Salär seine Sozialversicherungsabgaben (Kranken- und Pflege- sowie Unfall-, Arbeitslosen-, Renten- und Berufsunfähigkeitsversicherung selbst zu bestreiten). Meine Frage: Werden Sie sich aktiv dafür einsetzen, damit auch der Bundestag eine solche Regelung – in angemessener Zeit – auf den Weg bringt?

Mit freundlichen Grüßen
Uwe Hüsgen

Von: Hjr Uüftra

Antwort von Matthias Hauer (CDU) 28. Feb. 2014 - 10:50
Dauer bis zur Antwort: 5 Tage 23 Stunden

Sehr geehrter Herr Hüsgen,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Aufgrund der zunehmenden Zahl von Portalen wie „abgeordnetenwatch.de“ oder „abgeordneten-check.de“ und weil ich es schätze mit den Bürgerinnen und Bürgern ohne Vermittler in Kontakt zu treten, bitte ich Sie, sich mit Ihrer Frage direkt an mich zu wenden.

Das können Sie - neben dem klassischen Postweg - ganz bequem über das Kontaktformular des Deutschen Bundestags erledigen, welches Sie unter der folgenden Internetadresse finden: http://www.bundestag.de/bundestag/abgeordnete18/biografien/H/hauer_matth... (auf "E-Mail an MdB Matthias Hauer" klicken)

Bitte denken Sie daran, in Ihrem Schreiben Vor- und Nachname, Telefonnummer, Anschrift und gegebenenfalls eine E-Mailadresse zu vermerken, damit ich Ihnen antworten beziehungsweise mit Ihnen in Kontakt treten kann.

Ich bitte zudem um Verständnis, dass Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern aus meinem Wahlkreis in Essen bevorzugt beantwortet werden und ich andere Anfragen in der Regel an den für den jeweiligen Wahlkreis zuständigen Unionsabgeordneten weiterleite.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Hauer

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.