Mathias Middelberg
CDU
Profil öffnen

Frage von Fnoevan Regyr an Mathias Middelberg

12. Mai. 2015 - 15:36

Sehr geehrter Herr Middelberg,

Bundesrat und Bundestag haben in der vergangenen Woche in erster Lesung über das Fracking-Gesetzespaket beraten. Insbesondere für Niedersachsen ist dieses Gesetzespaket relevant und könnte mittel- bis langfristig Fracking in den unkonventionellen Erdgasvorkommen des Landes ermögliche. Daher bitte ich Sie, mir einige Fragen zu diesem Thema zu beantworten:

1) Unter welchen Voraussetzungen halten Sie den Einsazt der Fracking-Technik zur Gewinnung von Erdgas und Erdöl in Deutschland für richtig und notwendig?
2) Der Gesetzesentwurf sieht vor, Fracking in Kohleflöz- und Schiefergestein bis zu einer Tiefe von 3000 Metern zu verbieten. Wie stehen Sie zu dieser Grenzziehung?
3) Es gibt demokratie-theoretische Bedenken hinsichtlich der Legitimation der vorgeschlagenen Expertenkommission. Diese könnte trotz fehlender demokratischer Legitimation Fracking in Deutschland ermöglichen. Teilen Sie diese Bedenken? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht?
4) Welche Methoden gibt es Ihres Erachtens für eine sichere Lagerstättenwasserverpressung bei der Gewinnung von Erdöl und Erdgas?
5) Die Gewinnung von Erdöl und Erdgas hat in den letzten Jahrzehnten wiederholt zu erheblichen Verunreinigungen geführt. Daher möchte ich Sie fragen ob Sie für einen besseren Schutz von Mensch und Grundwasser für die Einführung eines Stands der Technik bei allen Tiefbohrungen sind und Ihres Erachtens Tiefbohrungen einer wasserrechtlichen Erlaubnis bedürfen sollten und wenn nein, warum nicht?

Vielen Dank für Ihre Antworten!

Von: Fnoevan Regyr

Antwort von Mathias Middelberg (CDU) 17. Juni. 2015 - 17:40
Dauer bis zur Antwort: 1 Monat 6 Tage

Sehr geehrte Frau Ertle,

vielen Dank für Ihre Frage über das Internet-Portal "abgeordnetenwatch.de".

Ich nehme die Fragen und Anregungen von interessierten Bürgerinnen und Bürgern sehr ernst, insbesondere solche aus meinem Wahlkreis (Stadt Osnabrück, Stadt Georgsmarienhütte, Gemeinden Belm, Hagen, Hasbergen und Wallenhorst).

Eine Beantwortung über eine anonymisierende Vermittlerinstanz wie "abgeordnetenwatch.de" lehne ich allerdings ab. Der unmittelbare Kontakt ist mir wichtig.

Bitte schicken Sie Ihre Frage deshalb gerne direkt (per E-Mail oder Brief) an mich, damit ich Ihnen gleichermaßen unmittelbar und persönlich antworten kann.

Darüber hinaus können Sie mich gerne auch in einer meiner regelmäßigen Sprechstunden im Wahlkreisbüro treffen. Den nächsten Termin erfahren Sie auf meiner Homepage oder über mein Büro.

Mit freundlichem Gruß

Dr. Mathias Middelberg

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.