Martina Renner
DIE LINKE
Profil öffnen

Frage von Zvpunry Xnhmare an Martina Renner bezüglich Umwelt

# Umwelt 08. Okt. 2019 - 00:19

Sehr geehrte Frau Renner,

finden Sie es nicht verwerflich Sticker von einer Gruppe oder Organisation namens Anti-Fa im Bundestag zu tragen die fremdes Eigentum vorsätzlich zerstört oder beschädigt ?

Mit freundlichen Grüßen
Zvpunry Xnhmare

Von: Zvpunry Xnhmare

Antwort von Martina Renner (LINKE)

Sehr geehrter Herr Kauzner,

vielen Dank für Ihre Frage. Das Signet auf dem Anstecker, den ich Ende September im Bundestag trug, geht auf einen Entwurf des Bauhaus-Künstlers Max Gebhard aus dem Jahr 1932 zurück. Er schuf es für die von der KPD ausgerufene „Antifaschistische Aktion“ (Antifa), die KommunistInnen, SozialdemokratInnen und andere im Kampf gegen den Faschismus einen sollte. Aktuell steht das Symbol mit den beiden wehenden Fahnen nicht für eine Gruppe oder Organisation, wie fälschlicherweise immer behauptet wird. Auch der wissenschaftliche Dienst des Bundestages weist darauf hin, dass „es nicht ‚die Antifa‘ im Sinne einer einheitlichen, bundesweiten Organisation“ gibt. Ich stehe an der Seite all jener, die als Antifaschistinnen und Antifaschisten immer wieder gegen die erstarkende extrem rechte Szene und Bewegung aufstehen und sich ihr widersetzen. Und ich bin dankbar für die Recherchearbeit der Antifa, die Erkenntnisse und Zusammenhänge zutage fördert, die dem Verfassungsschutz offenbar fehlen. Insofern finde ich es nicht verwerflich einen solchen Anstecker im Bundestag zu tragen. Vielmehr brauchen wir nicht erst seit dem Mord an Walter Lübcke und dem rechten Terroranschlag in Halle mehr Antifaschismus, um dem Rechtsruck und seinen tödlichen Folgen Einhalt zu gebieten.

Mit freundlichen Grüßen
Martina Renner