Martin Sichert

| Kandidat Bundestag
Martin Sichert
Frage stellen
Jahrgang
1980
Wohnort
Nürnberg
Berufliche Qualifikation
Diplom-Kaufmann
Ausgeübte Tätigkeit
Angestellter im öffentlichen Dienst
Wahlkreis

Wahlkreis 244: Nürnberg-Nord

Wahlkreisergebnis: 9,2 %

Liste
Landesliste Bayern, Platz 5
Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Martin Sichert: Lehne ab
Über Jahrzehnte wurde Diesel subventioniert, bis heute wird er niedriger besteuert als Benzin. Politik muss langfristig angelegt sein und die Menschen sollten beim Kauf die Folgen abschätzen können.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Martin Sichert: Stimme zu
Unkontrollierte unbegrenzte Zuwanderung bedeutet für unser Land langfristig den Kollaps des Sozialsystems. Mit Hilfe vor Ort in den Krisenregionen kann man deutlich mehr Menschen versorgen, als wenn diese in Deutschland versorgt werden.
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Martin Sichert: Stimme zu
Verbraucherschutz und Qualität der Lebensmittel sind wichtiger als Quantität. Zudem bedeutet Massentierhaltung oftmals eine unwürdige Tierhaltung.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Martin Sichert: Stimme zu
Die Rente muss für ein würdiges Leben ausreichen, es kann nicht sein, dass Menschen, die ein Leben lang Kinder großgezogen und gearbeitet haben im Alter Pfandflaschen sammeln oder gar im Müll nach Essen suchen müssen, um über die Runden zu kommen.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Martin Sichert: Stimme zu
Langfristig verkehrt sich der gewünschte Effekt der Mietpreisbremse ins Gegenteil, weil sie private Investitionen in den Wohnungsbau weniger rentabel macht und so auch den dringend benötigten Neubau von Wohnungen ausbremst.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Martin Sichert: Stimme zu
Lobbyismus ist eine Krankheit der parlamentarischen Demokratie. Daher gehen wir als AfD noch weiter und wollen direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild, denn die Menschen sollen selbst wichtige Entscheidungen treffen und Millionen sind schwerer durch Lobby zu beeinflussen, als ein paar Hundert.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Martin Sichert: Lehne ab
Die AfD setzt sich für gentechnikfrei erzeugte Lebensmittel aus der deutschen Landwirtschaft ein.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Martin Sichert: Lehne ab
Freie Fahrt für freie Bürger. Das häufig verwendete Argument höherer Gefahr durch fehlendes Tempolimit greift nicht, denn in nahezu allen europäischen Ländern liegt die Zahl der Verkehrstoten deutlich höher als in Deutschland.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Martin Sichert: Stimme zu
Direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild mit einem realistischen Quorum, um Volksentscheide durch die Bürger auf den Weg zu bringen.
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Martin Sichert: Lehne ab
Häufig werden Terroranschläge zum Anlass genommen, um alle Bürger staatlich besser zu überwachen. Es müssen aber die Ursachen des Terrors bekämpft werden und die oberste Aufgabe der Sicherheitspolitik sollte sein, eine freiheitliche Gesellschaft zu schützen und zu bewahren.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Martin Sichert: Lehne ab
Subventionen müssen abgebaut und Ausgaben des Staates auf das notwendige Maß zurückgefahren werden, um Steuerzahler entlasten zu können.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Martin Sichert: Lehne ab
Es wäre eine falsche Anreizsetzung, denn die Kinder sollen nicht staatlich verwahrt werden, sondern es sollten im Gegenteil verstärkte Anreize gesetzt werden, dass die Kinder bei den Eltern aufwachsen. Die AfD steht dafür, dass elterliche Betreuung ebenso unterstützt wird, wie Kitas.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Martin Sichert: Lehne ab
Nicht Waffen töten, sondern Menschen. Menschen, die Konflikte mit Waffen austragen wollen, finden immer einen Weg dies zu tun.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Martin Sichert: Stimme zu
Nur weil ein Land nicht so sicher ist wie Deutschland, kann das kein Grund sein, jeden Menschen aus diesem Land egal welche Absichten er hegt, hierzulande unbefristet Aufenthalt zu gewähren.
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Martin Sichert: Neutral
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Martin Sichert: Lehne ab
Für ein Europa souveräner Nationalstaaten, denn diese werden den unterschiedlichen Bedürfnissen der Menschen besser gerecht als ein europäischer Superstaat.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Martin Sichert: Lehne ab
Die Steuerbelastung ist jetzt schon zu hoch und führt dazu, dass immer mehr Hochqualifizierte Menschen, die unser Land dringend braucht, aus Deutschland auswandern. Wir müssen gerade für Hochqualifizierte Anreize schaffen, denn diese finanzieren unseren Sozialstaat.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Martin Sichert: Lehne ab
Menschen brauchen lagfristige Planungssicherheit, auch um Familien gründen zu können. Daher dürfen Zeitarbeitsverträge nur unter festgelegten Bedingungen geschlossen und maximal einmal verlängert werden. Arbeitsverträge müssen wie jetzt nach einer gewissen Zeit unbefristet werden.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Martin Sichert: Lehne ab
Eine weitere Freigabe von Drogen bzw. suchtgefährdenden Substanzen ist nicht nur in der Folge kostenintensiv, sondern auch medizinisch schädlich. Ersatzpräparate wie THC stehen für Cannabis bereits jetzt zur Verfügung.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Martin Sichert: Lehne ab
Nicht die älter werdenden Rentner sind das größte Problem unseres Sozialstaates, sondern eine ungesteuerte Zuwanderung von Millionen Unqualifizierten in unser Sozialsystem. Zudem erhöht eine Verlängerung der Lebensarbeitszeit nur die Anzahl der Arbeitslosen, denn die Arbeit wird deswegen nicht mehr.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Martin Sichert: Stimme zu
Firmenspenden müssen verboten werden. Ebenso ist für deutlich mehr Transparenz bei der Parteienfinanzierung zu sorgen um Lobbyismus einzudämmen und die Beteiligung von Parteien an Unternehmen wie zum Beispiel der SPD an Verlagen ist ebenfalls zu verbieten.
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Martin Sichert: Stimme zu
Es muss mehr Transparenz herrschen, damit die Bürger sich informieren können.

Die politischen Ziele von Martin Sichert

Demokratie funktioniert nur, wenn die Menschen vor der Wahl wissen, was sie danach bekommen. Ich werde mich strikt an das Bundestagswahlprogramm der AfD halten und stehe damit für ein imperatives Mandat. Das Wahlprogramm können Sie hier einsehen:

https://www.afd.de/wp-content/uploads/sites/111/2017/06/2017-06-01_AfD-B...

Oberstes Ziel im Programm ist für mich direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild, weil die Menschen nicht alle 4 Jahre im wahrsten Sinn des Wortes ihre Stimme abgeben sollen, sondern auch zwischen den Wahlen die Politik bestimmen. Nur so kann man den Einfluss von Lobbyismus wirksam begrenzen und sicherstellen, dass Politik im Sinne der Bürger gemacht wird und eben nicht vor den Wahlen den Menschen alles versprochen wird, um es danach dann zu brechen.

In der AfD bin ich, weil ich unseren Grundwerten Freiheit, Demokratie, Toleranz, Gleichberechtigung und Rechtsstaatlichkeit wieder zu Geltung verhelfen möchte. Diese Werte haben nur dann eine Zukunft, wenn wir den Menschen, die zu uns kommen, klar machen, dass ein Zusammenleben nur auf Basis dieser Werte funktionieren kann.

Ich möchte, dass der Wohlstand der in Deutschland erarbeitet wird auch bei den Menschen hierzulande ankommt, bei einheimischen Arbeitnehmern, Bedürftigen und Unternehmern. Der Wohlstand soll eben nicht an illegale Einwanderer aus aller Welt weitergereicht oder im Rahmen der Eurorettung an Gläubigerbanken und Hedgefonds gegeben werden. Es kann nicht sein, dass immer mehr Rentner von Altersarmut bedroht sind, während wir Milliardenpakete für Griechenland schnüren und Abermilliarden für angebliche Flüchtlinge haben, von denen mehr als die Hälfte nicht vor Krieg oder Verfolgung fliehen, sondern nur eine bessere wirtschaftliche Zukunft für sich selbst in Deutschland suchen.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Sichert,

das AfD-Vorstandsmitglied Alexander Gauland sagte am 02.09.17 beim sog. AfD-Kyffhäuser-Treffen in Thüringen,...

Von: Thvqb Ynatrafgüpx

Antwort von Martin Sichert
AfD

(...) nein, ich distanziere mich nicht von einem unserer Spitzenkandidaten und nein, ich befürworte auch kein Parteiausschlussverfahren. Parteiausschlussverfahren sind in Deutschland zu Recht an sehr hohe Hürden geknüpft und ein solches Verfahren wäre von Anfang an zum Scheitern verurteilt. (...)

# Soziales 13Sep2017

Sehr geehrter Herr Sichert,

Jens Spahn will laut diesem Bericht Verteidigungsausgaben statt Sozialleistungen erhöhen:

...

Von: Xnafgnafva Xninyraxn

Antwort von Martin Sichert
AfD

Sehr geehrter Herr Xninyraxn,

die Rüstungsausgaben sind das geringste Problem für die Finanzierung des...

# Finanzen 11Sep2017

In Ihrer Antwort auf die Frage vom 01.02.17 zum Thema "Steuersenkungen" schreiben Sie:
" ...vorbereiten denken Sie einfach allein an die ca...

Von: Xynhf Fvroragevgg

Antwort von Martin Sichert
AfD

Es geht natürlich um 1,5 Millionen Syrer. Das war ein Flüchtigkeitsfehler. Die 1,5 Millionen könnten sich aber noch weiter erhöhen, denn es geht...

# Finanzen 1Sep2017

In Ihrem Wahlprogramm ist das Thema der Besteuerung in vielen Punkten stark von Steuersenkungen geprägt, welche kurzfristig umzusetzen sind....

Von: Qnavry Jvyuryz

Antwort von Martin Sichert
AfD

(...) Es ist Ihre Entscheidung bei der Bundestagswahl, ob Sie wollen, dass Abermilliarden für Banken, Hedgefonds, Lobbygruppierungen (im Rahmen von Subventionen) und Millionen weitere Einwanderer ohne Flucht- und Verfolgungsgrund ausgegeben wird, oder ob wir diese Gelder lieber dafür nutzen sollten, den eigenen Bedürftigen, Rentnern, Arbeitslosen, Kindern, Geringverdienern zu helfen und die Steuerzahler zu entlasten. Das ist schlicht die Wahl, die sie bei dieser Bundestagswahl ganz bewusst treffen sollten. (...)

Ergänzung zu meiner Frage v. 23.08.17, AfD will Strafmündigkeit auf 12 Jahre herabsetzen:
Leider haben Sie meine Frage weitgehend...

Von: Xynhf Fvroragevgg

Antwort von Martin Sichert
AfD

(...) Individuelle Fälle müssen Gerichte entscheiden, Politiker haben die Aufgabe Rahmenbedingungen zum friedlichen und freiheitlichen Zusammenleben in der Gesellschaft zu schaffen und müssen sich daher den Problemen stellen. Und wenn wie die beschrieben haben, Kinder im Ausland ausgebildet werden um in Deutschland nicht nur zu betteln, sondern auch Straftaten zu begehen, dann haben wir da ein gesellschaftliches Problem, auf das wir eine Antwort finden müssen. (...)

Sehr geehrter Herr Sichert,

wie wird die AfD nach dem erwarteten Einzug in den Bundestag mit dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz umgehen -...

Von: Unaf Xryyreznaa

Antwort von Martin Sichert
AfD

(...) Grundsätzlich gilt, dass die AfD das Gesetz sowohl vom Inhalt her ablehnt, als auch die intransparente Art und Weise der Entstehung. Für uns gilt, alles zu tun, um dieses Gesetz auf juristischem, parlamentarischem und auch öffentlichkeitswirksamem Wege zu verhindern. (...)

(...) 4. Durch die Herabsetzung der Strafmündigkeit würden dann auch ggf. 12-jährige Kinder inhaftiert. (...)

Von: Xynhf Fvroragevgg

Antwort von Martin Sichert
AfD

Dass sich die Sicherheitslage drastisch verschärft hat, kann man auch daran sehen, wie heuer im Vergleich zu 2015 Großveranstaltungen abgeschirmt werden oder gleich ganz wegen der massiven Zunahme an Sicherheitsbestimmungen ausfallen wie die Sandkerwa in Bamberg. Wir stehen dafür, lieber die Grenzen vernünftig zu schützen, als unkontrolliert Straftäter ins Land zu lassen und dann hierzulande Zäune und Betonsperren hochzuziehen und andere massive Einschnitte in die Freiheit aller Menschen zu ergreifen, um die Sicherheit mehr schlecht als recht aufrecht zu erhalten. (...)

(...) Ich wüsste gern, wie ist ihr Standpunkt zum Gesetz über einen Bundesweiten Volksentscheid und der Änderung des Gesetzes zu den Fallpauschalen, das durch Outsourcing - siehe Klinikum Nürnberg/ Physiotherapeuten - zu Lohndumping führt. Die Patienten sind dann die Leidtragenden. (...)

Von: Puevfgvar Fpuhym

Antwort von Martin Sichert
AfD

(...) ich sehe bundesweite Volksentscheide als wichtigstes Ziel der AfD überhaupt. Nur durch Volksentscheide kann es gelingen, dass Lobbyismus zurückgedrängt wird und die Politik sich am Willen der Mehrheit der Bürger orientiert. (...)

# Soziales 7Aug2017

Wie finden Sie die Tatsache, dass nicht alle Menschen gleichermaßen in die Rentenkasse einzahlen? Wäre es nicht endlich an der Zeit, die Selbstbedienungsmentalität ad acta zu legen und für Gleichbehandlung zu Sorgen? (...)

Von: Xngueva Yruz

Antwort von Martin Sichert
AfD

(...) Aktuell haben wir das Rentensystem und das Pensionssystem. Während die große Masse der arbeitenden Bevölkerung in die Rentenkasse einzahlt, spart sich der Staat das Geld bei den Beamten während deren Arbeitsleben und sie erhalten danach dann eine durch den Staat finanzierte Pension. Das Problem bei einer ad hoc Umstellung wäre, dass viele Beamte während des Arbeitslebens im Vergleich zu Arbeitnehmern deutlich weniger verdienen, dies aber billigend in Kauf nehmen, weil sie wissen, dass sie im Alter eine höhere Pension zu erwarten haben. (...)

%
9 von insgesamt
9 Fragen beantwortet
1 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.