Markus Paschke

| Abgeordneter Bundestag 2013-2017
Markus Paschke
Frage stellen
Jahrgang
1963
Wohnort
Leer
Berufliche Qualifikation
Gewerkschaftssekretär
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 25: Unterems

Wahlkreisergebnis: 31,2 %

Liste
Landesliste Niedersachsen, Platz 13

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Markus Paschke

Geboren am 8. Juni 1963 in Bremen; verheiratet.

1969 bis 1980 Grundschule und Gymnasium in Bremen; 1980 bis 1983
Ausbildung zum Industriekaufmann.

1983 bis 1989 Arbeit in den Bereichen Vertrieb, Controlling
und Personal in der Industrie; 1989 bis 2000
Gewerkschaftssekretär beim Vorstand der IG Metall Frankfurt; 2000
bis 2008 Gewerkschaftssekretär IG Metall Emden; seit 1. Mai 2008
Gewerkschaftssekretär beim DGB Ostfriesland-Nördliches Emsland.

Seit Oktober 1980 IG Metall; seit Oktober 1987 SPD; seit Juli
1989 Auto-Club Europa (ACE) und GUV; seit 2008 Arbeitskreis
Erwerbslose (AK Elo), Wittmund (Erwerbslosenberatung); 2012 bis
Dezember 2013 Vorsitzender des Verwaltungsausschusses der Agentur
für Arbeit Emden-Leer; seit 2012 Vorsitzender des
Verwaltungsausschusses der Agentur für Arbeit
Oldenburg-Wilhelmshaven; seit 2009 zweiter Vorsitzender der
Verbundausbildung Ostfriesland; seit 2008 Mitglied im
Interregionalen Gewerkschaftsrat Weser-Ems-Noord-Niederlande;
seit 2011 stellvertretender Vorsitzender des Interregionalen
Gewerkschaftsrats Weser-Ems-Noord-Niederlande; seit 2008 Revisor
des AK Elo, Wittmund; seit 2011 Programmbeirat Friesischer
Rundfunk; seit 2011 stellvertretendes Mitglied im Beirat der
Innungskrankenkasse IKK classic; seit 2008 Vorsitzender Arbeit
und Leben, Aurich; seit 2012 Vorstandsmitglied der
Volkshochschule Emden; 2011 bis Dezember 2013 Mitglied im Beirat
der Verwaltungs- und Berufsakademie Oldenburg; seit 2008 in der
Mitgliederversammlung Europahaus Aurich; 2012 und 2013 Mitglied
der Jury Gute Ausbildung der Nordwest-Zeitung.

Alle Fragen in der Übersicht

Durch mehrere Telefonverträge habe ich unangenehme Erfahrungen mit Inkasso Büros gemacht. die versuchten ungerechtfertigte Forderungen, speziell...

Von: Urvaevpu Zrvy

Antwort von Markus Paschke
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Soziales 23Feb2017

Sehr geehrter Herr Paschke,

ich wende mich an Sie als Mitglied des Sozialausschusses.

Unternehmen sind heute in komplexe...

Von: Naqernf Ervpuuneqg

Antwort von Markus Paschke
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Paschke,

gerne würde ich erfahren, wie die SPD zum Thema 45km/h-Regelung für Kleinkrafträder steht. Da dieses Thema...

Von: Byr Uryyzref

Antwort von Markus Paschke
SPD

(...) Ihre Einschätzung kann ich nachvollziehen, zumal auch oftmals Fahrradfahrer davon betroffen sind, wenn keine Radwege zur Verfügung stehen. Unser Radwegenetz ist leider immer noch nicht so weit ausgebaut, wie in den Niederlanden, wo u.a. auch Mofas auf den sehr breiten Radwegen fahren können. (...)

# Arbeit 21Sep2015

Guten Tag Herr Paschke,

Ministerin Nahles sagte in Bezug auf die Flüchtlings-Neiddebatte, dass geplanten Leistungskürzungen für...

Von: Xneva Xyhtr

Antwort von Markus Paschke
SPD

(...) es wird mit der SPD keine Ausnahmen bei Flüchtlingen und Asylbewerbern vom gesetzlichen Mindestlohn geben. (...) Wir haben im Koalitionsvertrag vereinbart, in einem ersten Schritt die gesonderten Sanktionen für junge Menschen bis 25 Jahre zu überprüfen. (...)

Hallo lieber Abgeordneter,

Wegen der sog. Suchtprävention wird das Ziehen der Lottozahlen nicht mehr im FS übertragen; wie kann es sein das...

Von: Qvrgre Ubssznaa

Antwort von Markus Paschke
SPD

(...) ich bin der Auffassung, dass Anlegern das sehr hohe Gefahrenpotential, das mit Finanzprodukten wie Aktien einhergeht, noch stärker bewusst gemacht werden muss. (...) Ähnliches könnte passieren, wenn das Thema Börsensucht öffentlicher gemacht werden würde. (...)

30Juni2015

Hallo,

Ich habe gesehen, Sie haben keine Position zum Thema Fracking bezogen.
Wie stehen Sie dazu?

Mfg
Thomas Knese

Von: Gubznf Xarfr

Antwort von Markus Paschke
SPD

(...) Ich habe bereits mehrfach in Gesprächen die Energieversorger, die im Raum Emsland/Ostfriesland Erdgas und Erdöl fördern wollen, aufgefordert, jetzt transparent mit ihren Aktivitäten umzugehen und die Ängste der Bürgerinnen und Bürger ernst zu nehmen. Das bedeutet auch, alle Fragen, die die Menschen an die Energieversorger stellen, ausführlich zu beantworten. (...)

Guten Tag Herr Paschke,

Ich würde gern wissen, wie sie zu dem Thema Vorratsdatenspeicherung stehen?

Eine Vorratsdatenspeicherung auf...

Von: Zvpunry Xnfvpxv

Antwort von Markus Paschke
SPD

(...) Dennoch denke ich, dass sie in bestimmten Fällen zur Aufklärung von Verbrechen sinnvoll sein kann. (...) Für mich ist vorrangig, dass die gespeicherten Daten nicht missbraucht werden können. (...) Um die Grundrechte der Betroffenen auf Datenschutz und Schutz ihrer Privatsphäre zu wahren, ist der Datenabruf nur zur Verfolgung von schwersten Straftaten möglich. (...)

Wann endlich wird der Einbau von Abstandswarneinrichtungen für LKW gesetzlich vorgeschrieben (...

Von: Tüagre Zruexraf

Antwort von Markus Paschke
SPD

(...) Auf den Notbremsassistenten im Lkw kann heute in Deutschland niemand mehr verzichten, denn er wurde im Spätherbst 2013 für neu entwickelte Lkw-Typen gesetzlich vorgeschrieben. (...) Ähnlich funktioniert auch das Fahrerassistenzsystem „City Safety“, das vor allem Fußgängern und Radfahrern einen verbesserten Schutz vor Kollisionen mit einem Lastkraftwagen bietet. (...)

# Soziales 17Jan2015

Sehr geehrter Herr Paschke,
finden Sie es richtig, dass die Mütterrente aus den Beiträgen der Arbeiter und Angestellten bezahlt wird ?...

Von: jbystnat yruznaa

Antwort von Markus Paschke
SPD

(...) In der öffentlichen Anhörung des zuständigen Ausschusses für Arbeit und Soziales haben alle Experten die Finanzierung aus Rentenbeiträgen ebenfalls kritisiert und eine Steuerfinanzierung angeregt. (...)

# Soziales 2Jan2015

Sehr geehrter Herr Paschke,

mit Erstaunen habe ich registriert, dass die mit vielem Getöse eingeführte "Mütterrente" an den Ärmsten vorbei...

Von: Oreaq Fpuhznaa

Antwort von Markus Paschke
SPD

(...) bei der Mütterrente handelt es sich nicht um eine eigenständige Leistung, wie eine Art Zusatzrente, sondern um eine Ausweitung der Bewertung von Kindererziehungszeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung. Es gibt einen zusätzlichen Rentenpunkt. (...)

Sehr geehrter Herr Paschke,

ich danke Ihnen, das Sie auf meine Fragen reagiert haben.

Zu meinem Bedauern finde ich jedoch keine...

Von: Urvam Banfpu

Antwort von Markus Paschke
SPD

(...) Ich sage bewusst Überprüfung.“ Abschaffung fordern ist einfach, aber dann müssen wir auch sagen, welche Alternative wir wollen. Die alte Regelung Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe hat meines Erachtens wesentlich mehr Probleme und Ungerechtigkeiten mit sich gebracht. Ich bin überzeugt: Unsere überarbeiteten Regeln werden die Urteile des Bundesverfassungsgerichts in Zusammenhang mit dem SGB II berücksichtigen. (...)

# Soziales 25Juni2014

Sehr geehrte Herr Paschke,

in Ihrer Rede vom 06.06.2014 sagten Sie dass Sanktionspraxis einer Prüfung bedarf, was meiner Ansicht nach...

Von: Urvam Banfpu

Antwort von Markus Paschke
SPD

(...) In meiner Rede habe ich konkrete Bereiche benannt, die meiner Meinung nach einer Überprüfung und Änderungen bedürfen. Ich habe den Begriff „Überprüfung“ bewußt gewählt, weil ich die Auffassung vertrete, dass es sich bei den Leistungen das SGB II um einen Interessenausgleich zwischen Leistungsempfängern und –gebern handelt. Dieser Leistungsgeber ist unsere Gesellschaft, das sind wir alle. (...)

%
12 von insgesamt
14 Fragen beantwortet
43 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) Berlin Gewerkschaftssekretär Themen: Arbeit und Beschäftigung, Soziale Sicherung, Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Friesischer Rundfunk GmbH Sande Mitglied des Programmbeirates Themen: Medien, Kommunikation und Informationstechnik, Medien 22.10.2013–24.10.2017
Agentur für Arbeit "Leer" Mitglied des Verwaltungsausschusses Themen: Arbeit und Beschäftigung, Soziale Sicherung, Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Agentur für Arbeit "Oldenburg" Mitglied des Verwaltungsausschusses Themen: Arbeit und Beschäftigung, Soziale Sicherung, Wirtschaft 22.10.2013–31.12.2013
Oldenburgische Industrie- und Handelskammer "Oldenburg" Mitglied des Berufsbildungsausschusses Themen: Wirtschaft 22.10.2013–30.04.2014
Arbeit und Leben Aurich e.V. "Aurich" Vorsitzender Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–24.10.2017
VAO - Verbund Ausbildung Ostfriesland e.V. "Leer" 2. Vorsitzender Themen: Bildung und Erziehung, Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Volkshochschule Emden e.V. "Emden" Mitglied des Vorstandes Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung